Ardmore Whisky

3 Artikel

Bis zum Jahre 2002 wurde die alte Dampfmaschine der Brennerei mit ihren Brennblasen erhalten. Kein anderes Unternehmen hat die direkte Beheizung der Brennblasen so spät aufgegeben. Die Brennerei verfügt über eine eigene Fasswerkstatt.

Die Malzigkeit der Teacher's-Blends lässt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den Ardmore Whisky zurückführen. Auf den Markt gebracht wurde er als Single Malt vorwiegend von unabhängigen Abfüllern. Der tatsächliche Geschmack unterscheidet sich von Fass zu Fass. Die Version des Ardmore in der nicht kühlgefilterten Serie gilt in Fachkreisen als besonders gelungen. Torfaromen sowie eine cremige Fülle bestimmen den Geschmack, bevor sanftere Vanillearomen in Erscheinung treten. Im Abgang ist der Ardmore Whisky fleischig, lang und einnehmend.