Auchentoshan Whisky

1880 wurde die Auchentoshan (übersetzt "Ecke des Feldes") Brennerei von John Bulloch in Old Kilpatrick, im Westen der schottischen Lowlands, errichtet; damals noch unter dem Namen "Dumtocher Destillery". Eine Besonderheit der Destillerie ist ihre wahrlich einzigartig wechselhafte Geschichte.
Weiterlesen

11 Artikel

John Bulloch schaffte es nicht, die Brennerei über Wasser zu halten und dem Auchentoshan Whisky zu mehr Bekanntheit zu verhelfen. Es folgten mehrere Übernahmen und Produktionsunterbrechungen des Auchentoshan Whisky. Erst in den vergangenen Jahrzehnten ist in der Destillerie etwas Ruhe eingekehrt; aktuell gehört sie seit 1994 zum japanischen Konzern Suntory.

Neben Glenkinchie und Bladnoch ist Auchentoshan die einzige Destillerie, welche noch in den Lowlands verblieben ist und dort ihren Auchentoshan Whisky produziert. Dies tut sie übrigens ? was für schottische Destillerien eher selten ist ? mit der Dreifachdestillation. Durch dieses traditionelle Verfahren bleibt der Auchentoshan Whisky verhältnismäßig hochprozentig, ohne an Qualität zu verlieren. Das Wasser stammt aus den Kilpatrick-Hills und das Malz ist nur leicht getorft, was den Auchentoshan Whisky sehr leicht macht.