Blantons Whisky

Die Geschichte des Blantons Whisky geht zurück bis auf das Jahr 1849. Damals, in der Zeit des amerikanischen Goldrausches, hatte ein gewisser Benjamin Blanton als Goldsucher Glück und kehrte als reicher Mann nach Kentucky heim. Hier gründete er eine Whisky-Brennerei, merkte jedoch nach nur vier Jahren, dass Whisky-Brennen nicht "sein Ding" war
Weiterlesen

4 Artikel

28 Jahre später arbeitete ein Sohn Blantons, Albert, von 1897 bis 1953 als Master Distiller in der Kentucky Straight Bourbon Destillerie und rettete viel Wissen um die Destillier-Kunst über die Prohibition hinweg.

Erst 1984 begann der eigentliche Siegeszug des Blantons Whisky. Gleich der erste Single Barrel Bourbon Blantons Whisky erhielt viele Auszeichnungen und machte Blantons Whisky bekannt. Erfolgsgeheimnis des Blantons Whisky ist seine herausragende Qualität. Als Einzelfass-Abfüllungen tragen alle Flaschen Blantons Whisky Angaben von Fassnummer, Lagerhaus und sogar des Regals, in welchem das Fass lagerte. Nach acht bis 25 Jahren wird Blantons Whisky von Hand Flasche für Flasche abgefüllt.