⭐ Die große Advents-Aktion - Zu allen Advents-Deals

X
Schnelle Lieferung
(4,9)
Sicherer Versand
Bombay Sapphire East Dry Gin 42% 0,7l
Bombay Sapphire East Dry Gin 42% 0,7l
42,0% 0,70 Liter
7

Bombay Sapphire East Dry Gin 42% 0,7l

42,0% 0,70 Liter England
7
Bombay Sapphire East Dry Gin 42% 0,7l
42,0% 0,70 Liter England

23,90 €*

Inhalt: 0.7 Liter (34,14 €* / 1 Liter)
Artikelnummer: 60114
Mehr als 50 Stück verfügbar
1-2 Tage Lieferzeit
Expertenbewertung
Süße
Würze
Frucht
Milde

Bombay Sapphire East Dry Gin 1,0l 42%

Der exotische Bombay Sapphire East Dry Gin aus England gehört zu den Spitzenreitern und stellt sowohl Kenner als auch Einsteiger zufrieden. Es handelt sich um einen harmonischen, aussagekräftigen London Dry Gin. Der klare, trockene Premium-Gin eignet sich zum Mixen von Longdrinks und Cocktails und ruht in der charakteristischen hellblauen Flasche im kantigen Design.

Verkostung:
Kennzeichnend für den Bombay Sapphire East Dry Gin ist, dass er sich auf der einen Seite traditionell zeigt und auf der anderen Seite doch mit beiden Beinen in der Gegenwart steht. Der gefällige, vielseitig einsetzbare Genuss setzt auf einen weichen Geschmack und ein einprägsames, aber alles andere als aufdringliches Aroma. Frische, fruchtige Noten finden sich an Nase und Gaumen genauso wieder wie etwas Blumiges und leicht Würziges. Der Top Gin schmeckt asiatisch bzw. östlich angehaucht und offenbart doch auch typische, gesetzte Gin-Noten. Der Abgang ist lange anhaltend, klar strukturiert und manchmal beinahe cremig. Ein Unterton von Schärfe schwingt mit. Kennzeichnend für die Produktserie Bombay Sapphire von Bacardi ist, dass sie vom "Beverage Testing Institute" mit über 90 Punkten bewertet wird. Bei Tastings wie z. B. auf Spirituosenblogs wie "Rum Howler" schafft es der Dry Gin auf mehr als 87 Punkte. 2012 gewann die populäre Spirituose bei der "San Francisco World Spirits Competition" eine Goldmedaille.

Herkunft:
Dreimal darf geraten werden, woher der Bombay Sapphire East Dry Gin kommt: selbstverständlich aus England. Dort erblickte die kultige Marke Bombay Sapphire mit ihrer unverwechselbaren Flasche 1987 das Licht der Welt. Etwa ein Jahrzehnt später wurde sie von Bacardi übernommen und in ein beachtliches Portfolio integriert. Danach tat sich lange Jahre fast gar nichts, doch vor Kurzem entschied man sich dazu, endlich die Serie um eine Alternative zu erweitern. Geboren war 2011 der East Dry Gin. Er wurde zunächst einmal in einigen US-amerikanischen Großstädten auf den Markt gebracht. Positives Feedback und eine hohe Nachfrage führten dazu, dass Bacardi den Premium-Gin 2012 für den Travel Retail zugänglich machte. Seitdem ist er international im Duty-Free-Handel erhältlich und macht seinem Vorgänger, dem regulären Bombay Sapphire Gin, zunehmend Konkurrenz. Seit der Integration in das Spirituosenangebot der familiengeführten Bacardi-Gruppe Ende der 90er-Jahre konnte die Marke Bombay Sapphire ihre Popularität verdreifachen. Sie gehört zu den am schnellsten wachsenden und allseits begehrten Ginsorten mit sagenhaft hohen Verkaufszahlen und wird als Spitzenreiter für London Dry Gin angesehen. Bacardi selbst umfasst mehr als 200 Marken und wurde vor über 150 Jahren in Kuba gegründet. Circa 150 Länder werden mit Bacardi-Spirituosen beliefert, allen voran mit Rum aus der Karibik.

Natürlich muss bei diesem Wacholderschnaps England als Produktionsstandort erwähnt werden, doch man denkt automatisch auch an Indien. Das ist nicht weiter verwunderlich, schließlich wirbt der Gin mit seiner Produktbezeichnung für die mit Bollywood-Filmen assoziierte Stadt Bombay (Mumbai). Genau genommen ist er eine Hommage an den legendären blauen Saphir mit dem zutreffenden Titel Star of Bombay, der im Smithsonian Institute ausgestellt und auf dem Flaschenetikett abgebildet wird. Zu Ehren des Namens, auf den man durch einen Wettbewerb stieß, hat der Spirituosenkonzern die Flasche einem blau schimmernden Edelstein nachempfunden, was den Gin zu einem Blickfang in jeder Hausbar, bei einer Party und im Klub macht. Die Flüssigkeit im Inneren ist farblos.

Produktinformationen:
In seiner markanten, blauen, Saphir-ähnlichen Flasche zieht der Bombay Sapphire East Dry Gin ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit auf sich. Das hat er sich auch verdient, denn der Inhalt hält, was die Präsentation verspricht. Es handelt sich hier um ein Qualitätsprodukt, das zwar einen modernen Eindruck hinterlässt, aber im Grunde auf Traditionen setzt. Die Rezeptur zur Herstellung inklusive der grundlegenden zehn Botanicals ist auf ein Mitglied der Familie Dakin zurückzuführen. Der Spirituosenexperte galt damals als Pionier, und seine schriftlichen Anweisungen aus dem Jahre 1761 haben sich selbst heute, rund 250 Jahre später, bewährt. Die Familie spielte lange eine wichtige Rolle in der Szene und verließ sich auf das Verfahren der vapour-infused distillation - also den Prozess der Dampf-Infusion. Dieser wird nach wie vor bei der Produktion des Premium-Gins verwendet. Das hebt ihn positiv von der Masse ab, denn die Mehrheit der Hersteller von Gin legt die Botanicals für mehrere Stunden oder Tage im Alkohol ein und verlässt sich auf Mazeration mit anschließender Destillation. Nicht so beim Bombay Sapphire East London Dry Gin von G&J Greenall, dessen Botanicals ihre Aromastoffe preisgeben, weil sie von den durch Hitze erzeugten, aufsteigenden Alkoholdämpfen dazu angeregt werden.

Der East Dry Gin von Bombay Sapphire nennt zwölf Zutaten sein Eigen. Das sind zwei mehr als beim Standardprodukt. Gemeinsam ist den beiden Ginsorten, dass der mehrfach destillierte Kornfeinbrand mit toskanischen Wacholderbeeren und neun Botanicals aus den verschiedensten Ländern aromatisiert wird. Reife, spanische Zitronen aus Murcia steuern ihre Schale bei und balancieren mit ihrer frischen Fruchtigkeit die übrigen Zutaten aus. Die Insel Java liefert Kubebenpfeffer, der eine pikante, wärmende Schärfe mitbringt. Indonesische Zimtkassie (die Rinde von immergrünen Bäumen) sorgt für würzige Süße. Ein Mix aus Pfeffer und Lavendel wird durch westafrikanische Paradieskörner erzeugt. Aus Florenz in Italien bezieht man Iriswurzel, die pulverisiert verarbeitet wird. Chinesische Lakritze lässt beim Trinken an herbe Anisnoten denken. Natürlich darf Koriander nicht fehlen. Statt aus Osteuropa kommt er aus Marokko und entfaltet eine an Ingwer erinnernde Wärme. Für einen feinherben, nussigen Beiklang verlässt man sich auf spanische Bittermandeln, die gemahlen werden, um daraus Öl zu gewinnen.

Wer sich für den im Trend liegenden East Dry Gin entscheidet, erhält noch zwei Bonus-Komponenten. Sie haben ihm den Zusatz "East" für Osten eingebracht, denn es kommen Zitronengras aus Thailand und Pfeffer aus Vietnam zum Tragen. Das erklärt auch, warum sich dieser London Dry Gin von der würzigeren, manchmal bitteren und exotischen Seite zeigt. Er regt die Nase mit seinem kräftigen, facettenreichen Aroma an. Die Spirituose duftet nach Zitronengras, Wacholder und feuchtem Gras. Schwarzer und grüner Tee machen das Bouquet komplett. Der Geschmack ist vergleichsweise süß, herb untermalt und von Zitrusnoten sowie Blumen und Gewürzen gekennzeichnet. Gegen Nachklang hin kommt die Pfefferschärfe voll zum Ausdruck, was durch ein cremig weiches Mundgefühl ausgeglichen wird. Charakteristisch für den wunderbar mixbaren East Gin ist, dass er einen Alkoholgehalt von 42 % vol. besitzt. Das komplexe Trinkerlebnis ist für Cocktails und Longdrinks - speziell Martini oder Gin & Tonic - wie geschaffen.

Bombay-Gin erinnert zwar namentlich an Indien, wird aber auf Geheiß des Spirituosengiganten Bacardi in England hergestellt. Er spielt mit seinem Namen darauf an, wie beliebt ein guter Gin zu Zeiten der britischen Kolonialherrschaft in Indien war. Der Name wurde außerdem gewählt, weil man dank der hellblauen Flasche an den weltberühmten Edelstein "Star of Bombay" – einen blauen Saphir – anspielen möchte. Es handelt sich beim Bombay Sapphire East Dry Gin um einen Verwandten des herkömmlichen Bombay Sapphire, der im Jahre 2011 auf den Markt gebracht wurde. Der Gin richtet sich speziell an US-amerikanische Genießer und wurde mit Berücksichtigung des süßlichen Tonic Waters der Vereinigten Staaten mit einem leicht erhöhten Alkoholgehalt von 42 % vol. abgefüllt.

Der Bombay Sapphire East Dry Gin hebt sich von den Massenprodukten aus Großbritannien ab, weil er auf schonende Weise hergestellt wird. Statt der üblichen Kupferbrennblasen verlässt man sich auf altbewährte Carterhead Stills, bei denen Alkohol und Botanicals mehr Chance haben, sich miteinander zu vermischen und dabei ihren eigenen Charakter nicht zu verlieren. Der Hersteller greift für diesen Premium-Gin auf zwölf pflanzliche Zutaten zurück. Die zehn klassischen Botanicals, die auch bei den anderen Bombay-Gins zum Einsatz kommen, sind: Wacholderbeeren, Mandeln, Lakritze, Zitronenschale, Angelikawurzel, Iriswurzel, Cassiarinde, Koriandersamen, Kubebenpfeffer und Paradieskörner. Das gewisse Etwas verleihen dem Gin die zwei Extrazutaten, schwarzer Pfeffer und Zitronengras. Dementsprechend nuancenreich und ausgeprägt präsentiert sich der Bombay Sapphire East Dry Gin im Aroma.

Nase und Gaumen werden durch den Bombay Sapphire East Dry Gin von würzigen, manchmal anregend bitteren, manchmal fruchtig frischen Noten verwöhnt. Der Gin gibt sich authentisch, zeitgenössisch und trotz seiner Vielschichtigkeit harmonisch. Die verschiedenen Charakterzüge kontrastieren auf interessante Weise miteinander und kommen auch in einem Gin & Tonic gut zur Geltung. Bemerkenswert ist, dass die Original-Rezeptur für den Bombay Sapphire Gin aus Mitte des 18. Jahrhunderts stammt. Das Beverage Testing Institute hat die Produktserie mit 92 von 100 Punkten ausgezeichnet.

Aus dem Schnapsblatt
Britische Farbenlehre: BOMBAY BRAMBLE®
Britische Farbenlehre: BOMBAY BRAMBLE®

HAMBURG – Sommer 2020 – BOMBAY SAPPHIRE, die weltweit führende Premium-Gin-Marke, läutet mit dem BOMBAY BRAMBLE® eine neue Gin-Ära ein und entführt selbst anspruchsvollste Gin-Trinker auf eine aufregende Entdeckungsreise in eine aromatische Farb- und Geschmackswelt. Inspiriert vom klassischen Bramble-Cocktail, setzen die Macher des Premium-Gins auf eine 100 Prozent natürliche Fruchtinfusion ausgereifter Brombeeren und Himbeeren. Das Ergebnis: eine auffällige karminrote Farbe und ein kräftiger Geschmack.

Beitrag lesen
Top-News aus der Spirituosenwelt – im März
Top-News aus der Spirituosenwelt – im März

Campari spendet Millionen für den Kampf gegen COVID-19. Neue Spirituosen werden gelaunched. Erfahre hier was alles in der Welt der Spirituosen geschehen ist.

Beitrag lesen
Der Edelstein unter den Wacholderschnäpsen: Bombay Sapphire Gin
Der Edelstein unter den Wacholderschnäpsen: Bombay Sapphire Gin

Es gibt im internationalen Rahmen eine Top 10 an Ginmarken, die jeder kennt. Der Bombay Sapphire Gin aus England gehört zu den beliebten Spitzenreitern und ist den Versuch wert. Was ist das Besondere an diesem Topseller?

Beitrag lesen
Details
Marke Bombay Sapphire Gin
Artikelnummer

60114

Alkoholgehalt in Vol. % 42,0
Genauer Inhalt 0,70 Liter
Herkunftsland England
Gin Art Dry (Wacholder, würzig)
Inverkehrbringer Bacardi GmbH, Hindenburgstraße 49, 22297 Hamburg, Deutschland

Bewertungen

7 von 7 Bewertungen

4.14 von 5 Sternen


29%

57%

14%

0%

0%


Gib eine Bewertung ab!

Teile deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.

Informationen zur Echtheit von Kundenbewertungen
Jede Verbraucherbewertung wird vor ihrer Veröffentlichung auf ihre Echtheit überprüft. Die Überprüfung geschieht dadurch, dass die Möglichkeit einer Bewertungsabgabe von einer vorherigen Anmeldung in einem registrierten Kundenkonto abhängig gemacht wird.

19.06.2020
Hervorragender Gin

Der Bombay Sapphire East gefällt mir ein kleines bisschen besser als die klassische Variante. Er wirkt besser abgestimmt und komplexer, die Mischung aus Wacholder, Zitrus und Pfeffer funktioniert vor allem im Gin and Tonic hervorragend.

30.05.2019
Asiatischer Touch

Wie auch die Beschreibung schon vermuten lässt hat die East Variante des Bombay Sapphire einen deutlichen asiatischen Touch. Speziell das Zitronengras ist sehr markant im Geschmack, speziell wenn man Ihn Pur probiert. Jedoch zum reinen Pur-Verzehr finde Ich ihn nicht so brauchbar, aber es lassen sich spannende G&T Kreationen schaffen. Schön sommerlich fruchtig mit einem Touch Asien-Urlaub.

09.12.2018
Bombay Sapphire East

Zitrus, Zitrus, Zitrus, einfach herrlich fruchtig, noch besser als der Standard-Bombay Sapphire

06.02.2018
Hochwertiger, eigenständiger Gin

Frisches, fruchtiges Aroma. Schmeckt mir deutlich besser als der herkömmliche Bombay Sapphire, den ich für relativ gut, aber doch überbewertet halte. Der East ist spürbar würziger und fruchtiger, hat einige florale Noten, und anscheinend enthält er Botanicals, die ihn irgendwie etwas orientalisch wirken lassen. Habe ich so noch bei keinem anderen Gin gehabt. Gefällt mir gut.

13.02.2016
ausgefallener

Die Marke hat ja nun einige Gins, vom unteren bis ins gehobene Preissegment, Geschmacklich spielt der blaue Gin eher in letzterer. Man kann genau merken, wie die einzelnen Gins aufeinander aufbauen, wobei dieser hier eben eine Stufe über dem Sapphire London Dry steht, und damit ein Extrapaket Zutaten abbekommen hat. Das ganze ist kräftiger und würziger als der Letzgenannte und kostet unwesentlich mehr. Für Leute, die diese geschmackrichtung mögen sicher gut,ich bleibe beim London Dry.

06.05.2014
Ganz o.k.

Ist für einen Mode-Gin ganz prima.Irgendwie kräftiger als der normale Bombay und mit Tonic überdurchschnittlich.

29.03.2014
Gutes Mittelfeld

Geschmacklich kann er mit seinen gleich"teuren" Verwandten nicht mithalten. In einem Gin Tonic kommt meiner Zunge zuviel Schärfe und"billig" anmutendes Aroma entgegen.