Bumbu

2 Artikel

Feiner Bumbu Rum aus Barbados und Panama


Kennzeichnend für die Herstellung von Bumbu Rum ist, dass es sich um Blends handelt. Diese sind streng genommen multinational, da die Firma die Melasse aus Zuckerrohr aus dem karibischen, süd- und zentralamerikanischen Raum bezieht. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Westindischen Inseln, insbesondere auf der Karibikinsel Barbados. Jene beherbergt den Firmensitz. Die Bumbu Rum Company kümmert sich um die Destillation und/oder um das Blending. Sie vermählt die Destillate miteinander und lagert den Blended Rum dann mehrere Jahre vor Ort. Barbados Rum ist ebenso erhältlich wie Panama Rum, wobei Letzterer aus Mittelamerika stammt. Die Brennereien werden geheim gehalten, wie dies bei manchen anderen Abfüllern ebenfalls der Fall ist. Sicher ist, dass es sich bei Bumbu um Small Batch Rum handelt, der in geringen Chargen in liebevoller Handarbeit entsteht. Jede Limited Edition wird schön verpackt und in begrenzter Menge veröffentlicht.


Die Verantwortung für den Bumbu Rum aus der Karibik und aus Mittelamerika übernimmt das Unternehmen Sovereign Brands LLC aus Amerika unter der Leitung von CEO Brett Berish. Als Inspiration hierzu dienten Rezepte aus dem 16. und 17. Jahrhundert, als Seefahrer bei ihren Reisen zu den Westindischen Inseln den Rum entdeckten und ihn mit Gewürzen oder Früchten mischten. Ihre Kreationen nannten die Einheimischen "bumbu", wobei dies vermutlich mit "rumbullion" als Vorgänger von Rum verbunden ist.


Weiterführende Informationen zu Bumbu Rum


Innerhalb von rund zwei Jahren haben es die bisher zugänglich gemachten Abfüllungen an Bumbu Rum auf bewundernswert viele Medaillen bei internationalen Spirituosenwettbewerben geschafft. Vermarktet werden der charismatische Klassiker (Flavoured bzw. Spiced) und der dunkle Premium-Rum mit dem Slogan G.O.A.T. Der hat ? trotz der lustigen Verwendung der Tiere in Werbespots wie mit dem berühmten Rapper Lil Wayne ? nichts mit dem englischen Wort "goat" für Ziege zu tun, sondern ist ein Akronym für "Greatest of all time". Man preist den Bumbu Rum also als den "Größten aller Zeiten" an. Das Aushängeschild der Marke ist der Bumbu Original, eine Spirituose auf Rum-Basis, die sich von der würzigen und fruchtigen sowie süßen Seite zeigt. Bis zu 15 Jahre alter Rum aus Barbados findet seinen Weg in den Blend, der dann natürlich aromatisiert und ohne Farbstoffe ins Rennen geschickt wird. Ihm schließt sich der bis zu 18 Jahre gereifte Bumbu XO Rum aus Panama an. Er lässt an edlen Whisky denken, denn er verbrachte nicht nur fast zwei Jahrzehnte in Bourbonfässern aus den USA, sondern wurde auch einem Finishing in Sherryfässern aus Spanien unterzogen. Anders als sein verfeinerter, mixbarer Bruder mag er es, wenn man ihn als Sipping Rum pur oder "on the rocks" trinkt. Bumbu Rum wird bislang zwar nur in zwei Ausführungen angeboten, doch in ihm schlummert ein beachtliches Potenzial.

Nicht das richtige gefunden? Wir beraten dich gerne.