Canadian Club

Bei all dem Hype um den American Whiskey wie Bourbon und Rye geht der Canadian Whisky ein bisschen unter. Das hat er jedoch nicht verdient, denn mit Marken wie Canadian Club bereichert auch er den internationalen Spirituosenmarkt. Kanadischer Whisky stellt eine Klasse für sich dar, obgleich sich durchaus Parallelen zu den etwas bekannteren Vorbildern aus dem Rest der Welt ziehen lassen. Canadian Club Whisky ist ein gutes Beispiel hierfür und wird seinem Namen gerecht, er eignet sich super für Partys und für den Abend im Klub und sollte in keiner gut ausgestatteten Hausbar oder Bar fehlen.
Weiterlesen

3 Artikel

Interessanter Canadian Club Whisky aus Kanada

Geht es um Whisky aus Kanada, dann führt kein Weg an dieser alteingesessenen und durchaus populären Marke vorbei. Etabliert wurde die Firma Canadian Club schon Mitte des 19. Jahrhunderts, sodass sie auf eine Erfolgsgeschichte von über 150 Jahren stolz sein kann. Im Jahre 1858 gründete man den Betrieb bzw. die Marke, die damals noch auf den Namen Hiram Walker's Club Whisky hörte. Schon Jahrhunderte zuvor hatten die Kanadier mit dem Destillieren von Whisky aus Getreide experimentiert, da die aus Europa eingewanderten Siedler Brennversuche mit dem Roggen wagten. Zu jenem Zeitpunkt stand man im Schatten der amerikanischen Konkurrenz. Auch Hiram Walker war Amerikaner. Er wanderte nach Kanada aus und zog sein eigenes Ding durch, und dank ihm hat der Canadian Whisky so richtig Fuß fassen können. Speziell in gastronomischen Betrieben und Restaurants kamen seine Destillate gut an. Weil seine charaktervollen Qualitätsprodukte auf dem amerikanischen Markt beinahe genauso beliebt waren wie auf dem kanadischen, zwang man ihn dazu, seine Spirituosen explizit als "Canadian" zu kennzeichnen. So wandelte sich der Markenname langsam in Canadian Club Whisky um. Als zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Prohibition in den USA die Alkoholproduktion lahmlegte, gelang dem kanadischen Whisky endgültig der internationale Durchbruch.

Heute geht man davon aus, dass Canadian Club der kommerziell erfolgreichste Whisky Kanadas ist. Man exportiert ihn in über 150 Länder. Das Unternehmen befindet sich dabei unter der Schirmherrschaft des Konzerns Beam Suntory. Schrittweise hat man das Sortiment erweitert, sodass es nun die verschiedensten Abfüllungen an Whisky von Canadian Club zu entdecken gibt.

Näheres zum Whisky von Canadian Club

Zwar gibt es noch andere Marken an kanadischem Whisky, darunter allen voran Crown Royal Whisky, doch es lässt sich nicht an der Popularität von mehrfach prämiertem Canadian Club Whisky rütteln. Man kann sich für kurz und lang gereifte Blends entscheiden, deren Maische zum Teil leicht anders ausfällt. Zu den Klassikern zählen der Canadian Club 6 Jahre Canadian Whisky und der Canadian Club Classic Whisky 12 Jahre, die sozusagen zwei gegensätzliche Enden eines Spektrums verkörpern und sowohl Kenner als auch Einsteiger von sich einnehmen. Ebenfalls empfehlenswert sind Abfüllungen wie Canadian Club Reserve und Canadian Club 100 Proof mit etwas erhöhtem Alkoholgehalt. Mag man es ein wenig experimenteller oder will man eine Brücke hin zum Scotch schlagen, bietet es sich an, dem Canadian Club Sherry Cask eine Chance zu geben, der von einem Sherryfass aus europäische Eiche beeinflusst wurde. In der Regel zeigen sich die Destillate von der weichen, fruchtigen und süßen Seite.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:

http://www.canadianclub.com/us/agegate.html