Casamigos Tequila

Darf es authentischer, typisch mexikanischer Tequila sein, der sowohl Einsteiger als auch Kenner restlos von sich überzeugt? Dann empfiehlt sich die Marke Tequila Casamigos, denn sie ist für viele der Inbegriff von Agavenschnaps. Kennzeichnend für den hochwertigen Casamigos Tequila ist, dass er von Berühmtheiten gesponsert wird: Es handelt sich um eine Spirituosenmarke des weltbekannten Hollywood-Schauspielers George Clooney, wobei inzwischen Diageo hierfür verantwortlich ist. So oder so gönnt man sich ein Highlight, das mit viel Liebe zum Detail hergestellt wird und es in Rekordzeit zu Kultstatus gebracht hat ? und das mit bisher nur drei Abfüllungen der Extraklasse.
Weiterlesen

3 Artikel

Faszinierender Casamigos Tequila aus Mexiko

Viele Hersteller von Tequila sind schon eine halbe Ewigkeit aktiv, denn immerhin blickt der Agavenschnaps auf eine unglaublich lange Geschichte zurück. Bei der Tequilamarke Casamigos ist das anders. Sie wurde erst 2013 etabliert, doch in wenigen Jahren hat sie es weit gebracht. Das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass Clooney der Markengründer ist. Der berühmte Schauspieler hat sich hierfür mit zwei Freunden zusammengetan. Gemeinsam mit Mike Meldman und Rande Gerber kam ihm im Urlaub die Idee zu einer eigenen Marke für Premium-Tequila mit einer Mischung aus Tradition und Luxus. Geboren war die Firma Casamigos Tequila, deren Name sich aus den zwei spanischen Wörtern "casa" (Haus) und "amigos" (Freunde) zusammensetzt. Die findigen Geschäftspartner verkauften ihre Marke 2017 für eine schwindelerregende Summe von 700 Millionen US-Dollar an den britischen Spirituosenkonzern Diageo, der bereits andere Tequilas veröffentlicht und vermarktet.

Hinter dem Erfolg der Marke Casamigos Tequila steht eine nicht namentlich erwähnte Destillerie im mexikanischen Bundesstaat Jalisco, wo seit einer halben Ewigkeit Mezcal und Tequila produziert wird. Diese Brennerei wurde von dem ambitionierten Trio zunächst damit beauftragt, solange an den Destillaten zu feilen, bis ein geschmacksintensiver, doch ohne alkoholischen Biss auskommender Tequila entstand. Davon bestellten die Markeneigentümer erst einmal eine small batch Auflage von 1.000 Flaschen im Jahr für sich selbst und für Freunde sowie Gäste. Da der Agavenschnaps ausgesprochen gut ankam, entschlossen sie sich zu einer Produktion im größeren Stile (aber immer noch in recht geringen Chargen). Geboren war der Casamigos Tequila für das Super-Premium-Segment. Der durchschlagende Erfolg der Spirituose machte Diageo auf den Casamigos Tequila aufmerksam, und die Marke ging schließlich an den Konzern über ? zu einem umgerechneten Preis von rund 500 US-Dollar pro Flasche.

Mehr Informationen zum Tequila von Casamigos

Zwar sind bislang lediglich drei Versionen an Casamigos Tequila erhältlich, aber diese Klassiker mit vorbildlichem Charakter reichen aus, um Begeisterung auszulösen. Der weiße bzw. klare, nicht gelagerte Casamigos Blanco Tequila eignet sich zum Mixen von Drinks und zeigt sich von der aufrichtigen, jugendlich temperamentvollen Seite. Ihm schließt sich der goldene Casamigos Reposado Tequila an, der mehrere Monate im Holzfass lagerte und sich zum Kennenlernen sowie ebenfalls für Mixgetränke anbietet. Der Dritte im Bunde ist der dunklere, edlere Casamigos Anejo Tequila, der einige Jahre reifen durfte und den man sich am besten in aller Ruhe pur zu Gemüte führt. Der Alkoholgehalt ist bei allen Abfüllungen derselbe und relativ niedrig. Dieser Premium-Tequila brennt nicht unangenehm, sondern klingt fein nach. Die Produktpräsentation der 1-l-Flaschen ist überraschend simpel gehalten.

Weiterführende Informationen zum Casamigos Tequila gibt es hier:

https://casamigostequila.com/age-gate/?ajax=true