Depaz Rhum

Rhum Agricole mag zwar nicht einmal 5 % der gesamten globalen Rumproduktion ausmachen, aber dennoch, oder gerade deshalb, übt er eine außerordentliche Faszination auf Genießer aus. Der Depaz Rhum gehört in diese Rubrik, die sich dem Rum aus Zuckerrohrsaft statt aus Melasse widmet. Er ist hierzulande noch ein Geheimtipp, aber das könnte sich durchaus ändern, denn Depaz Rum steckt voller Potenzial und Wiedererkennungswert. Was hebt ihn von den etwas bekannteren Zuckerrohr-Rums der französischen Antillen ab?
Weiterlesen

7 Artikel

Vorzüglicher Depaz Rhum aus Martinique

Kaum eine Rummarke bzw. eine mit dem Rum verbundene Firma ist schon so alt wie diese. Mitte des 17. Jahrhunderts wurde der Chateau Depaz Estate gegründet. Er oblag der Leitung des ersten Gouverneurs von Martinique, Jacques Duparquet. Das weitläufige Anwesen befand sich in idyllischer Lage entlang der Küste bei der Ortschaft St. Pierre. Damals gehörte die Karibikinsel Martinique zu Frankreich, und in jenem Jahrhundert begann so langsam der Anbau von Zuckerrohr und damit verbunden die Herstellung von Rum Fuß zu fassen. Die Leiter des Château Depaz Estate erkannten rasch, dass der fruchtbare Boden und die klimatischen Bedingungen ideal für den Anbau von blue sugar cane blauem Zuckerrohr war. Diese Sorte ist bis heute das Erfolgsgeheimnis von Depaz Rhum und gilt als besonders kostbar und rar. Der nahegelegene Mount Pelée, ein Vulkan, brach zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus, und das hatte verheerende Konsequenzen. Victor Depaz war der einzige Überlebende der Gründerfamilie und machte sich Jahre später mit Feuereifer daran, das Anwesen wiederaufzubauen und erneut Depaz Rhum zu produzieren. 1917 errichtete er ein neues Château Depaz und eine modernere Brennerei. Die Vulkanasche hat den Boden noch fruchtbarer für den Zuckerrohranbau gemacht.

Man stellt den Agricole-Rum aus dem saisonal in Handarbeit geernteten und gepressten Blauen Zuckerrohr (canne bleue) her. Der Zuckerrohrsaft wird mittels Hefe zum Gären gebracht und anschließend destilliert. Dabei beschränkt man die Produktion auf geringe Chargen, sodass im Grunde jeder Depaz Rum eine Limited Edition ist. Da sich die Destillerie Depaz an die strikten, von den Franzosen überwachten Richtlinien zur Produktion von Rhum Agricole aus Martinique hält, hat die Rummarke den begehrten AOC-Status erhalten. Die Abkürzung steht für Appelation d'Origine Contrôllée und betitelt eine geschützte Herkunftsbezeichnung.

Weitere Informationen zum Depaz Rum aus speziellem Zuckerrohr

Rum von Depaz ist ein mehrfacher Medaillengewinner bei internationalen Wettbewerben wie z. B. "San Francisco World Spirits Competition". Er wird mit viel Liebe zum Detail und in sorgsamer Handarbeit im eher kleinen Stile produziert. Besonders bekannt ist der Depaz Blue Cane Amber Rum, der ein Goldmedaillengewinner ist und sich vielseitig einsetzen lässt. Man kann ihn, wie es nicht unbedingt bei jedem Rhum Agricole der Fall ist, hervorragend zum Mixen von Cocktails und Longdrinks verwenden. Der Depaz Vieux Plantation Rhum Agricole und der weiße bzw. klare Depaz Blanc Rhum sind ebenfalls mixbare Multitalente. Einen Schritt weiter gehen Premium-Produkte, die länger in Eichenfässern reifen durften. Der edle Depaz Rhum Cuvée Prestige beispielsweise ist ein Luxusprodukt in der wunderschönen Flasche und Verpackung, das sich an Kenner richtet und pur genossen wird. Ebenso hat der Depaz Vieux XO Hors d'Age Grande Reserve Rum reichlich Respekt verdient.

Mehr über den Rhum Depaz können Sie hier lesen:

http://www.depaz.fr/