Duncan Taylor

Als Alternative zu den Marken, Serien und Produkten von den Destillerien selbst bieten sich unabhängige Abfüller an. Sie haben häufig in Europa ihren Sitz und machen es sich zum Ziel, Spirituosen aus aller Welt anzubieten. Die im wirklich großen Stil agierenden Unternehmen widmen sich mehreren Kategorien und streben nach einem möglichst breit gefächerten Sortiment. Ein Paradebeispiel hierfür ist Duncan Taylor. Sowohl Rum als auch Whisky als auch andere Spirituosen wie Gin werden von diesem schottischen Betrieb in Umlauf gebracht, sodass es an Auswahl nicht mangelt. Der unabhängige Abfüller Duncan Taylor achtet auf hohe Qualität und lässt mit seinem Portfolio Kennerherzen höherschlagen.
Weiterlesen

4 Artikel

Hochwertige Spirituosen von Duncan Taylor aus Schottland

Im Jahre 1938 wurde die Firma Duncan Taylor vom gleichnamigen Unternehmer in der schottischen Stadt Glasgow gegründet. Ursprünglich handelte er mit Fässern und Spirituosen. Natürlich war er dabei untrennbar mit dem Scotch verbunden, denn Schottland und Whisky gehören unverrückbar zusammen. Im Laufe der Jahrzehnte eignete er sich nicht nur ein beachtliches Sortiment und Fachwissen an, sondern knüpfte wichtige Kontakte. Er pflegte die Bekanntschaft mit etlichen Destillerien und Brennmeistern und genoss bei ihnen einen exzellenten Ruf. Duncan Taylor ließ seine eigenen Fässer zu den Brennereien im ganzen Land transportieren, um sie mit Single Malt und Blends befüllen zu lassen. Meist handelte es sich dabei um "new make spirit", also den ungereiften Vorläufer von Whisky. Er übernahm dann selbst die Lagerung davon. Viele der Destillerien, die damals ihren Alkohol an die Firma lieferten, mussten in der Zwischenzeit schließen, wurden aufgekauft oder gingen in Konzerne auf. So gesehen ist das Lagerhaus voll von Duncan Taylor Whisky mit Sammelwert und Seltenheitswert.

2001 übernahm Euan Shand das Unternehmen. Dieser konnte vor dem Aufkauf wertvolle Erfahrungen bei schottischen Whiskybrennereien wie bei William Teacher & Sons sowie bei der Glendronach Distillery sammeln. Er hat die eigene Firma The Bennachie Whisky Company auf die Beine gestellt und kümmerte sich mit Leib und Seele um die Spirituosen von Duncan Taylor. Später verlegte er den Firmensitz in seine Heimatstadt Huntly und übernahm ein Gebäude, um dort eine Abfüllungsanlage zu etablieren. Ihm hat man es zu verdanken, dass Duncan Taylor heute einer der wichtigsten unabhängigen Abfüller in Schottland ist. Knapp 30 Angestellte arbeiten in dem Betrieb, der demnächst sein 100. Jubiläum feiern wird und nun neben dem Scotch Whisky diverse andere Spirituosen umfasst.

Produktinformationen zu Duncan Taylor Whisky, Rum und Gin

Whisky von Duncan Taylor wird ebenso wie Duncan Taylor Rum meist ohne Filtration und Farbstoffe sowie in Fassstärke abgefüllt. Oft handelt es sich um Einzelfassabfüllungen und damit automatisch um limitierten Genuss mit Premium-Qualität. Jede Limited Edition informiert stolz über ihre Herkunft und ihre Produktionsdetails. Speziell lang gereifter Duncan Taylor Whisky und dunkler, finessereicher Rum aus der Karibik und anderen Ländern lösen Begeisterung aus. Zum Teil werden geschlossene oder beinahe unbekannte Destillerien in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt. Diverse Marken sind ein fester Bestandteil von Duncan Taylor Spirituosen, u. a. Indian Summer Gin, The Duncan Taylor Single Cask Rum, The Duncan Taylor Caribbean Rum, Black Bull Scotch, Scottish Glory, The Big Smoke Blended Whisky, The Rarest und Auld Reekie.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:

http://duncantaylor.com/rum/