Glenfiddich Whisky

Es gibt zwar zahlreiche Whiskymarken aus Schottland, aber unter ihnen stechen einige besonders hervor, weil sie es auf die vorderen Plätze der internationalen Rangliste geschafft haben. In diesem Zuge muss unbedingt die Glenfiddich Distillery erwähnt werden. Feiner Glenfiddich Whisky aus der Speyside spricht, je nach Abfüllung, sowohl Kenner als auch Einsteiger an und ist immer für positive Überraschungen gut. Der Topseller verkörpert die Subkategorie an Whisky aus Dufftown und ist damit repräsentativ und faszinierend.
Weiterlesen

13 Artikel

Bekannter Glenfiddich Whisky aus Schottland

Mit einem Gründungsdatum im Jahre 1886 mag die Glenfiddich Distillery nicht ganz so alt sein wie einige ihrer 200-jährigen Konkurrenten, doch auch sie kann bereits auf eine Erfolgsgeschichte von über 125 Jahren stolz sein. Etabliert wurde die Brennerei von William Grant, und Whisky-Kenner wissen, welch bedeutende Rolle er und seine Familie einst beim Scotch spielten und noch immer spielen. Die Destillerie Glenfiddich in Dufftown ist einer von wenigen Betrieben in der Stadt innerhalb der Whiskyregion Speyside, die eine eigene Stilrichtung zum Ausdruck bringen. Der in der Nähe fließende Fluss Fiddich hat dem Betrieb seinen Namen verliehen.

Der internationale Durchbruch gelang der Brennerei Glenfiddich in den 20er-Jahren, als die USA von der Prohibition heimgesucht wurde. Als einer von wenigen Betrieben kurbelte sie die Produktion an und fasste auf dem Markt Fuß. Kaum war die Prohibition aufgehoben, wuchs die Nachfrage nach hochwertigem, gereiftem Whisky rasant an, und davon profitierte die Destillerie. Mitte des 20. Jahrhunderts erweiterte die Familie Grant das Produktionsgelände um wichtige Gebäude und schraubte die Produktion erneut in die Höhe. Als in den 60er- und 70er-Jahren viele kleinere schottische Unternehmen eine Krise durchlebten und schließen mussten, konzentrierte man sich bei William Grant & Sons auf Werbeaktionen für den Glenfiddich Whisky und errichtete ein Besucherzentrum. Die Firma nahm das Premium-Segment ins Visier, und seither gab es für den Whisky von Glenfiddich kein Zurück mehr. Ein wenig später war das Unternehmen Grant eines der ersten, welche mit Geschenkverpackungen und Dosen arbeitete und den Travel Retail bzw. Duty-Free-Bereich mit speziellen Abfüllungen bereicherte. Kein Wunder also, dass Glenfiddich Single Malt Scotch Whisky aus Dufftown sich zum globalen Spitzenreiter entwickelt hat.

Mehr Informationen zum Glenfiddich Whisky aus der Speyside

Heute wird Glenfiddich Whisky in riesigen Mengen in mehr als 180 Ländern der Welt verkauft und ist in zahlreichen spannenden und hoch bewerteten Abfüllungen erhältlich. Rund ein Drittel der weltweiten Verkaufszahlen an Single Malt entfallen allein auf diese angesehene Marke. Die fünfte Generation der Grant-Familie kümmert sich gegenwärtig um die Produktion. Beinahe 30 copper pot stills (Brennkessel aus Kupfer) dienen der Whiskydestillation, und diese sind etwas kleiner als bei den Wettbewerbern, was den Speyside Malt zu einer Besonderheit macht. Neben den regulären Abfüllungen an Dufftown Whisky sind es vor allem die extralang gereiften Premium-Produkte, die dem Glenfiddich Whisky einen so ausgezeichneten Ruf eingebracht haben. Mit einem Alter von 21, 30, 40 oder sogar 50 Jahren sind diese alten, edlen Tropfen ein echtes Highlight für Sammler und werden pur genossen sowie gefeiert. Für die Lagerung von Glenfiddich Single Malt Scotch Whisky aus der Speyside kommen amerikanische Bourbonfässer, spanische Sherryfässer und karibische Rumfässer zum Einsatz.

Weiterführende Informationen zum Glenfiddich Whisky erhalten Sie hier:

http://www.glenfiddich.com/de/