Glenmorangie Whisky

Faszinierenderweise gehören viele Whiskymarken mit der Vorsilbe "Glen" zu den globalen Topsellern. Man nehme nur einmal Glenlivet und Glenfiddich. Komplett wird das berühmte Trio an Giganten aus Schottland mit dem Glenmorangie Whisky. Auch er genießt einen ausgezeichneten Ruf und hat für jeden das Richtige zu bieten. Die renommierte Glenmorangie Distillery hat in den Highlands ihren Sitz und verfügt über rekordverdächtig hohe Brennapparate, die sonst keine Brennerei ihr Eigen nennt. Das ist Grund genug, ihren hochwertigen Scotch zu probieren.
Weiterlesen

8 Artikel

Beliebter Glenmorangie Whisky aus Schottland

Mit einer Erfolgsgeschichte von mehr als 150 Jahren zählt die Glenmorangie Distillery zu den alteingesessenen schottischen Whiskyherstellern. Sie hat in der gleichnamigen Ortschaft in Tain ihren Sitz, wo sie im Jahre 1843 von William Matheson (dem ehemaligen Manager einer anderen Destillerie) gegründet wurde. Sie ging aus der familiengeführten Morangie Farm und dazugehörenden Brauerei hervor und wurde rasch in eine profitable Brennerei umgewandelt. Die Destillerie Glenmorangie wurde von ihrem Hauptabnehmer aufgekauft und von der Familie Macdonald erfolgreich geleitet. Doch die Prohibition und die Große Depression setzten dem Betrieb zu, sodass die Produktion zeitweise stillgelegt wurde.

Ab Mitte des 20. Jahrhunderts ging es endlich wieder aufwärts und man steigerte die Whiskyproduktion. Als die Belieferung mit Wasser zu einem Verhängnis wurde, kaufte man kurzentschlossen rund 2,4 km2 Land in der Umgebung auf (inklusive der Wasserquelle Tarlogie Springs). 1990 fügte man der Brennerei Glenmorangie vier Brennapparate hinzu. 2009 gesellten sich vier weitere Brennapparate hinzu, sodass man gegenwärtig mit insgesamt zwölf Apparaten im großen Stile destilliert. Pro Jahr schafft es der Betrieb auf circa sechs Millionen Liter Alkohol, was zu zehn Millionen Flaschen an abgefülltem Scotch führt. Etwa sechs Millionen davon werden in Großbritannien verkauft. Seit den 80er-Jahren steht die Whiskymarke Glenmorangie im Herstellungsland an der Spitze. Ihr Anteil am weltweiten Whiskymarkt liegt bei beachtlichen 6 %, und sie befindet sich unter der Leitung des französischen Luxusgüterkonzerns Louis Vuitton Moët Hennessy.

Wissenswertes zum Glenmorangie Single Malt Scotch Whisky aus den Highlands

Das Unternehmen Glenmorangie Company Ltd. ist einer der unangefochtenen Marktführer beim Scotch und steht sowohl für Qualität als auch für Quantität. Dabei hat man u. a. die Ardbeg Distillery aus der Insel Islay ins Portfolio aufgenommen. Kennzeichnend für das Angebot an Glenmorangie Whisky ist, dass man sich aufgrund der 8 m hohen Brennapparate auf einen sehr leichten Single Malt spezialisiert hat. Für die Reifelagerung von Glenmorangie Scotch Whisky verlässt sich die Firma auf die verschiedensten Fasstypen, und darin liegt die besondere Faszination der Abfüllungen wie Glenmorangie Lasanta, Quinta Ruban und Nectar d'Or. Auch diese klangvollen Produktbezeichnungen sind ein Markenzeichen des Betriebs. Die speziellen Wood Finish Whiskys und die übrigen Qualitätsprodukte dürfen ausnahmslos in Fässern aus Weißeiche lagern, die aus Holz der betriebseigenen Wälder in den USA gefertigt wurden und mit Bourbon von Heaven Hill oder Jack Daniels befüllt waren. Auch Sherryfässer und Portweinfässer kommen für die Veredelung von Glenmorangie Whisky zum Einsatz. Diverse Limited Editions mit begrenzter Auflage und Premium-Qualität haben inzwischen ihren Weg auf den Markt gefunden. Das breit gefächerte Sortiment unterteilt sich in die Serien Core Range, Prestige Range, Private Edition Range und Legend Collection.

Weiterführende Informationen zum Glenmorangie Whisky erhalten Sie hier:

https://www.glenmorangie.com/de/age-gate