52 Artikel

Rumsorten aus Guatemala gehören zu den sogenannten Premiumspirituosen. Daher dürfen sie in keiner gehobenen Hausbar fehlen. Rum aus Guatemala reift über einen sehr langen Zeitraum heran. Oft dauert es über 20 Jahre, bis der Tropfen Geschmack und Aroma vollständig entfalten kann. Für die besonderen Geschmackssorten ist die Lagerung in verschiedenen Fässern verantwortlich. So gibt es zum Beispiel Rumsorten, die ihren unverkennbaren Charakter in spanischen Sherryfässern erlangen. Auch in Guatemala ist das Brennen von Rum eine Familientradition. Häufig werden die Rezepturen wie der eigene Augapfel gehütet. Geschmacklich werden die Rumsorten aus diesem Land teilweise von der Note des Virgin Cane Honey geprägt. Die Rumsorten versprühen angenehme Düfte, die jeden Liebhaber schwach werden lassen. Der Duft von Schokolade oder Kaffee weckt die Lust jedes Feinschmeckers. Die eine oder andere Rumsorte aus Guatemala wird von einigen Kennern geschmacklich mit der Spirituose Cognac verglichen. Im Mundraum kommt während des Genusses vor allem das Zuckerrohr zur Geltung. Süße Akzente von Vanille, Karamell und Honig streicheln den Gaumen auf eine wunderbare Weise. Am besten schmeckt der Rum aus Guatemala pur. Aber auch auf Eis oder mit einer Zitrone verfeinert lässt er sich genießen. Der Abgang ist frisch und weich und verbleibt für viele Stunden im Mundraum.