Hansen Rum

Rum aus Deutschland? Ja, das gab es lang, und das gibt es genau genommen noch immer. Bei dieser faszinierenden und längst nicht zum Allgemeinwissen gehörenden Thematik führt am Hansen Rum kein Weg vorbei. Damals wie heute spielt er eine wichtige Rolle. Deutscher Rum wäre ohne die Firma Hansen nicht das, was er einst in Flensburg war und heute im geringeren Stile nach wie vor ist. Hohe Qualität und ein ebenso hoher Wiedererkennungswert kennzeichnen das renommierte, alteingesessene Rumhaus aus dem Norden der Bundesrepublik, das mit einigen unvergleichbaren Premium-Produkten den Shop bereichert.
Weiterlesen

5 Artikel

Typisch deutscher Hansen Rum aus Flensburg

Die Anfänge des Unternehmens sind auf Hans Hansen zurückzuführen. Er war seines Zeichens Weinhändler, entdeckte jedoch die Liebe zu den Spirituosen bzw. zum Rum aus der Karibik. 1869 legte er den Grundstein für das Flensburger Rumhandelshaus Hansen, das bald Geschichte schreiben sollte. In den Jahrzehnten danach erlebte der Hansen Rum aus Flensburg gemeinsam mit anderen Marken einen erstaunlichen Boom. Um dies zu verstehen, muss man einen kurzen Blick auf die nationale und internationale Geschichte werfen: In jenem Jahrhundert gehörte Flensburg zum dänischen Königsreich und war ein Dreh- und Angelpunkt des Handels. Der Seehandel brachte Güter aus der Neuen Welt in die Alte Welt. Auf so manch einer Reise vom Flensburger Hafen in die Karibik zu den Danish West Indies (den dänischen Jungferninseln wie St. Croix und St. Thomas) transportierten mächtige Segelschiffe hochwertige europäische Güter in die Kolonien. Auf dem Rückweg gelangte u. a. Rum nach Flensburg. Das Rumhaus Hansen und die Konkurrenz in Scharen nahmen sich diesen Rum zu Herzen. Um hohe Zölle zu entgehen, wurde der rohe Rum mit seinem hohen Alkoholgehalt mit Wasser zu einem Rum Verschnitt vermischt. Der deutsch Inländer Rum bzw. Flensburger Rum Verschnitt entstand auf diese Weise und war lang untrennbar mit der angesehenen Marke Hansen Rum verbunden.

Der Hansen Präsident Rum entwickelte sich zum Kultobjekt und zu einem Qualitätsprodukt mit vorbildlichem Charakter. Benannt ist er nach Hindenburg. Das berühmte Rum Handelshaus Hansen konnte sich dank dieses exklusiven, charaktervollen Aushängeschildes gegen Dutzende bis Hunderte von Handelshäusern behaupten. Doch ein Niedergang der Flensburger Rumhäuser war unvermeidbar, nachdem sich die globale Lage änderte. Langsam, aber sicher, geriet der Rum Verschnitt in Vergessenheit. Fast alle Rumhäuser in Flensburg wurden geschlossen. Der Hansen Inländer Rum wurde in den 90er-Jahren von der Firma Dethleffsen (im großen Stil agierender deutscher Spirituosenvertreiber) aufgekauft. Dethleffsen wiederum ging wenig später in die bekannte Berentzen-Gruppe AG auf. Kurz nach der Jahrtausendwende hauchte das Unternehmen Berentzen dem Rumhaus Hansen neues Leben ein. Auch Marken wie Asmussen Rum und Bommerlunder erlebten in diesem Zuge ein Revival.

Mehr Informationen zum vorzüglichen Hansen Rum aus Deutschland

Die Basis für Hansen Rum von Berentzen ist in der Regel Rum aus Jamaika mit einer hohen Trinkstärke. Der edle Hansen Präsident Rum stellt dabei nach wie vor den Star im Sortiment dar und lässt die Vergangenheit wieder aufleben. Der sahnige, weder zu sanfte noch zu intensive Genuss offenbart süße und würzige Noten. Für Drinks und für einen typisch norddeutschen Grog sind auch der mildere Hansen Blau Rum und der starke Hansen Rot Rum ideal.