Isle of Skye

Man betrachtet Whisky von der Insel Islay als Klasse für sich und fasst die Spirituosen von den übrigen Inseln in den zu Schottland gehörenden Hebriden in der Whiskyregion Islands zusammen. Wer auf der Suche nach vortrefflichem Island Whisky ist, der wird u. a. bei Isle of Skye Whisky fündig. Er wird auf der gleichnamigen Hebrideninsel hergestellt und ist weder ein wirklicher Außenseiter noch ein allseits bekannter Klassiker. Die Isle of Skye Distillery mag nicht sehr viele Abfüllungen auf den Markt bringen, hat jedoch reichlich Aufmerksamkeit und Anerkennung verdient.
Weiterlesen

1 Artikel

Faszinierender Isle of Skye Whisky von den Hebriden

Wie bei einigen anderen Inseln in der Nähe ist auf der Isle of Skye nur eine einzige Whiskybrennerei zu Hause. Sie trägt nicht den Namen der Insel, sondern wird als Talisker Distillery bezeichnet. Aromatischer, leicht rauchiger Whisky mit süßen und würzigen Tönen sowie Torfrauch ist das Markenzeichen der Brennerei Talisker von der Insel Skye. Sie wurde im Jahre 1831 errichtet und gehört damit zu den wirklich alten schottischen Brennereien, die bald ihr 200. Firmenjubiläum feiern. Benannt hat man die Destillerie nach dem Talisker House, das lange der Sitz des jeweiligen Familienoberhauptes des Macleod-Clans war.

Die Isle of Skye selbst ist ein interessanter Produktionsstandort. Sie ist innerhalb der Inneren Hebriden mit einer Fläche von circa 1.600 km2 die größte Insel und beherbergt mehr als 9.000 Einwohner. Die Insel Skye liegt vor der schottischen Westküste im Atlantik, ihre Hauptstadt ist Portree. Der Clan Macleod, der untrennbar mit dem Talisker House und damit mit dem Isle of Skye Whisky verbunden war, ist seit Anfang des 11. Jahrhunderts auf der Insel ansässig und stammt ursprünglich vermutlich aus Norwegen. Die Haupteinnahmequellen der heutigen Insulaner sind die Landwirtschaft, der Tourismus und die Fischerei, wobei die Produktion von Whisky ebenfalls eine wichtige Rolle spielt.

Weiterführende Informationen zum Isle of Skye Whisky aus Schottland

Das Besondere an der Produktion von Isle of Skye Island Whisky ist, dass die Talisker Distillery sich auf zwiebelförmige Kessel bzw. Brennblasen verlässt, die stark Hitze abstrahlen. Das Ende der Brennkessel ist ein langer, sich verjüngender Schwanenhals zum Ableiten des Dampfes. Dieser Dampf kühlt ab und kondensiert. Insgesamt nutzt die Brennerei Talisker für ihren Single Malt Scotch Whisky fünf Brennblasen. Sie bietet unter ihrem eigenen Namen den vorzüglichen Talisker Whisky von der Insel Skye an, der international einen exzellenten Ruf genießt. Im Idealfall betrachtet man ihn etwas gesondert vom namentlich direkt als Isle of Skye Whisky erwähnten Produkt. Dabei handelt es sich nämlich um recht milden, runden und vielschichtigen Inselwhisky, der als Blend zum Genießer kommt. Der inseltypische Isle of Skye Blended Whisky ist in verschiedenen Reifegraden wie 8, 12 und 21 Jahre erhältlich und sollte als Scotch von einem unabhängigen Abfüller angesehen werden. Nicht nur Island Whisky von der Insel Skye, sondern auch Destillate vom schottischen Festland (Highlands und Speyside) finden ihren Weg in den ausgeklügelten Blend. Der Scotch entfaltet durch ausmaritime Beiklänge. Das Unternehmen Ian Macleod Distillers Ltd. ist für ihn verantwortlich. Der unabhängige Abfüller ist seit drei Generationen familiengeführt von einem Mitglied des in Skye ansässigen Klan Macleod.

Mehr Wissenswertes zum Isle of Skye Whisky erhalten Sie hier:

http://www.isleofskyewhisky.com/