Knob Creek

Geht es um typisch amerikanischen Whiskey, dann darf man die Rechnung nicht ohne den Bourbon machen. In dieser Kategorie gibt es einige weltbekannte Topseller, die fast jedem ein Begriff sind. Sie haben dem American Whiskey zwar zum globalen Durchbruch verholfen, machen es jedoch den vielen anderen Herstellern etwas schwer, ebenfalls Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. So gilt z. B. die Whiskeymarke Knob Creek als Geheimtipp, obwohl ein riesiges Potenzial in ihr schlummert. Bisher mag sich auf dem deutschen Markt nur ein Knob Creek Whiskey etabliert haben, aber er ist dafür umso spannender und empfehlenswerter.
Weiterlesen

1 Artikel

Authentischer Knob Creek Whiskey aus Amerika

Wie dies beim Whiskey aus den Vereinigten Staaten zum Teil üblich ist, handelt es sich bei Knob Creek nicht um den eigentlichen Firmennamen. Vielmehr ist dies ein Markenname und bezieht sich auf eine edle Produktserie für das Premium-Segment. Verantwortlich für den Whiskey von Knob Creek ist kein Geringerer als Beam Inc. ? also das Unternehmen, das mit dem Jim Beam Bourbon der internationale Spitzenreiter ist. Genau genommen muss jetzt von dem Firmenzusammenschluss Beam Suntory gesprochen werden, da ein japanischer Konzern an dem Whiskeyhersteller Anteile besitzt. Unter der Regie von Beam wird der Knob Creek Bourbon Whiskey seit 1992 mit viel Liebe zum Detail im small batch hergestellt. Die Produktion in geringen Chargen und nach traditionellen Methoden hebt die Whiskeymarke von der Masse ab.

Der amerikanische Whiskey wird in der Jim Beam Distillery produziert, einer Brennerei mit Sitz in Clermont im US-Bundesstaat Kentucky. Dabei ist die Bourbonmarke Knob Creek eine von vier Whiskeymarken der Firma Beam, die in kleinen Mengen destilliert werden und jeweils einen leicht anderen (oft alten) Whiskeystil verkörpern. Gemeinsam mit Knob Creek werden die Marken Basil Hayden's, Baker's und Booker's in Umlauf gebracht und decken das gehobene Segment sowie Raritäten ab. Kennzeichnend für den Knob Creek Whiskey aus Amerika ist, dass er eine Zeit lang mit einer Altersangabe und einem Mindestalter von neun Jahren vermarktet wurde, inzwischen aber als No Age Statement Whiskey aus Kentucky zum Kunden kommt. Seine etwas eckige Flasche mit Wachssiegel auf dem Deckel passt zu seinem Charakter mit Vintage-Flair.

Weiterführende Informationen zum Knob Creek Bourbon Whiskey aus den USA

Amerikanischer Whiskey von Knob Creek hat bereits diverse Auszeichnungen erhalten, darunter Gold und Doppelgold bei der "San Francisco World Spirits Competition" sowie Bewertungen von über 90 Punkten vom "Beverage Testing Institute" und vom "Wine Enthusiast Magazine". Der klassische Knob Creek Premium Bourbon Whiskey ist das hierzulande bei Kennern hochgeschätzte Aushängeschild der Produktserie, die daneben noch weitere Abfüllungen von hoher Qualität und verschieden hohem Alkoholgehalt umfasst. Mit einer beachtlichen Trinkstärke von rund 50 % vol. hat der Bourbon Respekt verdient und kann gut "on the rocks" getrunken werden. Allgemein wird der Whiskeystil dieser Marke als reichhaltig, süß, holzig und vollmundig beschrieben. Getreide und Eiche gesellen sich oft zu Vanille und zu einem überraschend fruchtigen Beiklang. Die Nachfrage nach dem dunkelgoldenen bis bräunlichen Knob Creek Bourbon ist angeblich so groß, dass sie das Angebot übersteigt. Zumindest wirbt der Hersteller seit 2009 mit dieser Behauptung. Nach wie vor wird eine extralange Lagerung im Weißeichefass praktiziert.

Noch mehr Informationen zu Knob Creek gibt es hier:

https://www.knobcreek.com/