Martell Cognac

4 Artikel

Alteingesessener Martell Cognac aus Frankreich

In der französischen Region Cognac bei der gleichnamigen Stadt wird seit knapp drei Jahrhunderten der feine Martell Cognac hergestellt. Der von der Insel Jersey stammende Schmuggler Jean Martell gründete das Cognac-Haus im Jahr 1715 ? und das erklärt den so britisch klingenden Namen bei einer Spirituose aus Frankreich mit geschützter Herkunftsbezeichnung. Wie entstand die Verbindung zum Weinbrand aus der Charente? Die Ehe mit einer Französin und die zweite Ehe mit einer Tochter von Cognac-Händlern (nach ihrem Tod) erlaubten Martell in der Branche einen schnellen Aufstieg und machten ihn mit der Materie vertraut. Mit ausreichend Fachwissen und einschlägigen Erfahrungen ausgestattet, setzte er sich hohe Ziele und machte sich mit Feuereifer daran, diese zu erreichen. Sein Geschäft war eines der ersten Cognac-Häuser, und die daraus entstandene Marke blickt nunmehr auf eine bewundernswerte Erfolgsgeschichte von 300 Jahren zurück.

Bereits 1720 wurde der Cognac von Martell in Großbritannien sowie in Nordeuropa ausgeliefert und zählte damit zu den ersten exportierten Weinbränden Frankreichs. Schon 1721 wurden 200.000 l an Martell Cognac im Jahr exportiert. Es gab für die Brennerei kein Zurück mehr, obwohl die Konkurrenz immer aktiver wurde. Im Jahre 1753 starb der erfolgreiche Markengründer und Unternehmer. Sein Nachlass ging in den Besitz seiner Frau Rachel und der gemeinsamen Söhne Frederick und Jean über, die sein Erbe weiterführten. Die Abfüllung des Cognacs in Flaschen erfolgte im Jahr 1797. Schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts beherrschte das Unternehmen als eines der Ersten den amerikanischen und den russischen Markt. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde der Martell Cognac auch nach Japan, China und Australien exportiert. Registriert wurde die Firma J & F Martell im Jahr 1807. Heute verkauft das Unternehmen bis zu 22 Millionen Flaschen Cognac im Jahr. Das angesehene Cognac-Haus ist dabei ein Teil von Martell Mumm Perrier-Jouët und gehört damit wiederum zum Spirituosenkonzern Pernod Ricard.

Weitere interessante Informationen zum Cognac von Martell

Dieses bedeutende Cognac-Haus mit seiner beachtlich langen Unternehmensgeschichte bietet verschiedene Abfüllungen an hochwertigem Weinbrand. Der Martel Fine de Cognac VS ist das jüngste Destillat aus eher kurz gereiften Eaux de Vie und hat doch viel zu bieten. Zum Mixen von Cocktails und Longdrinks bietet sich dieser Klassiker ebenso an wie der etwas länger gelagerte, dunklere Martell Medaillon VSOP Cognac. Einen Schritt weiter gehen die noblen, lang gereiften Premium-Produkte in der wunderschönen Flasche wie der Martell Noblige Cognac und der beinahe legendäre Martell Cognac Cordon Bleu XO als ältester Weinbrand im vielgelobten Sortiment. Der Cordon Bleu wurde erstmals 1912 kreiert und ist damit bereits ein Jahrhundert alt.

Noch mehr Informationen zum Martell Cognac gibt es hier:

https://www.martell.com/en-ww/