Martin Miller

Laut Herstelleraussagen hat der faszinierende Martin Miller's Gin in den letzten zehn Jahren mehr Medaillen bei internationalen Spirituosenwettbewerben gewonnen als die Konkurrenz. Ein Grund mehr, um dem Qualitätsprodukt aus Großbritannien eine Chance zu geben. Was hierzulande beinahe noch ein Geheimtipp ist, hat sich im Rest der Welt schon längst etabliert. Die Marke Martin Miller mit Sitz in der englischen Hauptstadt London führt eindrucksvoll vor Augen, dass es möglich ist, auch mit ureigenen Methoden und nicht so üblichen Zutaten einen klassischen Gin voller Potenzial herzustellen.
Weiterlesen

2 Artikel

Vorbildlicher Martin Miller's Gin aus England

Zwar handelt es sich hier nicht um ein altbekanntes Unternehmen oder eine Marke, die sich schon vor Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten etabliert hat, aber man darf den Martin Mille's Gin auf keinen Fall unterschätzen. 1999 ging der Gründer gemeinsam mit zwei Freunden an den Start, und in Rekordzeit konnte er Genießer von sich überzeugen. Als selbsternannter Botschafter für Super Premium Gin legt der Hersteller auf ausgesprochen hohe Qualität und Authentizität Wert. Martin Miller gründete die Firma, und es ist seine Überzeugung, die Produktion von Gin sei sowohl eine Wissenschaft als auch eine Kunst. Das kommt beim Martin Miller's Gin aus Chelsea positiv zum Ausdruck. Die Marke etablierte sich rund ein Jahrzehnt vor dem globalen Gin-Boom, als hochwertiger Wacholderschnaps mit dem gewissen Etwas noch rar war. Somit kann sie als Vorläufer und Vorbild angesehen werden.

Vermarktet wird der Martin Millers Gin mit dem Slogan "romance and adventure in a glass", der sich mit "Romantik und Abenteuer in einem Glas" übersetzen lässt und auf den Punkt bringt, wofür die englische Ginmarke steht. Der Markengründer und Namensvetter Martin Miller mag 2013 verstorben sein, doch sein Erbe und seine Prinzipien leben im Martin Miller's Gin weiter. Zehn Botanicals werden für die Destillation zurate gezogen und beeinflussen damit das Aroma und den Geschmack. Das klare Premium-Produkt in der aussagekräftigen Flasche mit den vielen Goldmedaillen lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass es voller Anspruch und Persönlichkeit steckt. Speziell Kenner mit hohen Ansprüchen kommen bei dem eleganten, charaktervollen Gin aus England auf ihre Kosten.

Wissenswertes zum Super Premium Gin von Martin Miller

Warum wird auf der Firmenwebseite neben England noch Iceland, also Island, erwähnt? Hinter diesem faszinierenden Detail verbirgt sich das Erfolgsgeheimnis von Martin Millers Gin. Getreu dem Motto "England Distilled, Iceland Chilled" wird der Gin in seiner britischen Heimat aus Getreide destilliert und aromatisiert, bevor man ihn nach Island schickt, um dort beim kalten Klima einem Blending unterzogen zu werden. Kristallklares Gletscherwasser aus den eisigen Tiefen wird in einer eigenen Quelle an die Oberfläche geholt und dazu genutzt, den Wacholderschnaps auf seine Trinkstärke herabzusetzen. Der einzigartige Martin Miller's Dry Gin mit Botanicals wie Wacholderbeeren, getrockneten Zitronenschalen, Koriander und anderen Kräutern und Gewürzen zeigt sich dank dieser speziellen Vorgehensweise von der kühlen, frischen Seite. Er wirkt trocken, gut ausbalanciert und unaufdringlich, aber aussagekräftig. Die zweifache Destillation im traditionellen pot still hat dem Martin Miller's Gin genauso gut getan wie das reine Quellwasser aus Island. Für das Mixen von Cocktails und Longdrinks ist der Gin ideal, wobei Fans ihn auch pur auf sich wirken lassen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:

http://www.martinmillersgin.com/