Mascaro Brandy

Seit drei Generationen widmet sich die spanische Familie Mascaró der Herstellung von Wein, Cava und Spirituosen. Sie hat sich insbesondere mit dem Mascaro Brandy Lob von Kennern aus aller Welt verdient und steht für traditionsreichen Hochgenuss. Seit 1946 widmet man sich nicht weit von Barcelona entfernt auf den eigenen Ländereien dem Brennen von Brandy aus hochwertigen Weintrauben und macht dem exzellenten Ruf der spanischen Spezialität alle Ehre.
Weiterlesen

2 Artikel

Ein Brandy mit Geschichte: der Mascaro Brandy

Zu allererst veröffentlichte man einen Brandy, einen Cava und einen Orangenlikör und die damaligen Rezepte sowie Praktiken haben größtenteils bis in die Gegenwart überlebt. Der Mascaro Brandy wird seit Mitte der 60er-Jahre exportiert. Im Laufe der 90er-Jahre überarbeitete man das Sortiment, doch bis heute hält man an so manch einer Tradition fest und verkörpert daher einen Trinkgenuss der stilvollen, zeitlos eleganten und mitunter sogar nostalgischen Art. Von den sagenhaften 170 Hektar Land in Familienbesitz sind mehr als 30 Hektar dem Weinbau gewidmet. Weiße Rebsorten wie Macabeo und Chardonnay werden genauso verkeltert wie die roten Klassiker Garnacha, Merlot und Cabernet Sauvignon. Man verlässt sich bei der doppelten Destillation auf die Charentaise-Methode, wie sie in Frankreich zur Cognacherstellung zurate gezogen wird, weshalb manch ein Mascaro Brandy an einen Cognac denken lässt. Die lange Lagerung in Barriques unterstreicht dies noch.

Was Geschmack und Aroma des Mascaro Brandy angeht, so ist er, z. B. in der Form des rundum gelungenen XO, auf der intensiven und eher würzigen als fruchtigen Seite angesiedelt. Mit süßer Vanille schmeichelnd, üppig und mit vollmundigem Abgang regt der Mascaro Brandy die Sinne an und bleibt lange angenehm im Gedächtnis.