Mezan Rum

3 Artikel

Die unglaubliche Vielfalt des Mezan Rums:

Für sie ist ein Betrieb aus England verantwortlich, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, einige der feinsten Rumsorten aus der Karibik und Lateinamerika zu erwerben, teilweise einer Nachreifung zu unterziehen und Genießern zugänglich zu machen. Das verleiht dem Mezan Rum das gewisse Etwas, das Kennerherzen höherschlagen lässt.

Der Mezan Rum kommt teilweise sogar aus Destillerien, die inzwischen schließen mussten und dank der Premium-Rumsorten eine Chance erhalten, weiterzuleben. Das trifft z. B. auf den Uitvlugt Rum zu, der von einer stillgelegten Destillerie in Guyana bezogen wurde. An dieses Land wendet sich das Sortiment ganz besonders, denn lieferten sich dort einst mehr als 200 Rumbrennereien einen erbitterten Kampf um internationale Anerkennung, ist heute nicht einmal eine Handvoll verblieben. Die gereifte, charismatische Jahrgangsabfüllung von 1998 überzeugt mit einer verführerischen Mischung aus Frucht und Süße. Sie gibt sich genauso tropisch bzw. exotisch wie so manch ein anderer Mezan Rum. Vergleichbar hiermit ist der Enmore 1990, der ebenfalls aus Guyana stammt und sich von der cremigen, rauchigen, herbal würzigen Seite zeigt.

Mit dem Mezan Rum assoziiert man darüber hinaus den Hampden 2000 von der Karibikinsel Jamaika, der seinem Herkunftsland alle Ehre macht. Pikant, kräftig, nussig und voller außergewöhnlicher Nuancen lässt dieser Premium-Rum Sammlerherzen höherschlagen. Gemeinsam mit einem weiteren Mezan Rum aus Jamaika sowie Rum aus Grenada und aus Trinidad spricht er alle Sinne an und gibt der Mühe des Importeurs recht. Es wäre ausgesprochen schade, wenn solch exklusive Genusserlebnisse in Vergessenheit geraten würden.