Moet Hennessy

Nicht immer agiert eine Brennerei unabhängig. Vor allem in den letzten Jahrzehnten hat sich viel geändert. Manche Betriebe mussten im Laufe der Zeit schließen, andere haben sich zusammengeschlossen, und wieder andere sind in Konzerne und Gruppen aufgegangen. Das ist nicht unbedingt etwas Negatives, denn oft schaffen es die großen Unternehmen, ihren Marken und Produktserien den internationalen Durchbruch zu ermöglichen, sie etwas umzuändern oder sie noch erfolgreicher zu machen. Ein Beispiel hierfür ist Moet Hennessy, korrekterweise eigentlich als Moet Hennessy - Louis Vuitton (LVMH) zu bezeichnen. Dieser Luxusgüterkonzern ist ein Zusammenschluss aus mehreren Firmen und hat bei so manch einem populären und prämierten Produkt die Finger im Spiel. Edle Spirituosen wie der Hennessy Cognac sind Moët Hennessy zu verdanken.
Weiterlesen

3 Artikel

Feine Spirituosen von Moet Hennessy - Louis Vuitton aus Frankreich

Drei Firmen sind Teil von LVMH, und jede von ihnen hat viel Aufmerksamkeit und Anerkennung verdient. Zum einen ist das Unternehmen Moët et Chandon ein wichtiges Mitglied des börsennotierten Firmenzusammenschlusses mit Hauptsitz in Paris (Frankreich). Hierbei handelt es sich natürlich um einen weltbekannten Champagnerhersteller. Das renommierte Champagner-Haus Moet & Chandon wurde 1743 in Épernay in der Champagne gegründet und hat sich mit seinem vorbildlichen Schaumwein auf der ganzen Welt einen exzellenten Ruf erarbeitet. Champagner von Moët & Chandon ist somit, seit der Integrierung in den Luxusgüterkonzern LVMH 1987, ein Aushängeschild der Marke.

Auf keinen Fall vergessen darf man bei Moët Hennessy den zweiten Teil des Namens. Die Firma Hennessy ist ebenfalls französischen Ursprungs und widmet sich dem Cognac aus dem Premium-Segment. Hennessy Cognac wird seit der Firmengründung im Jahre 1765 mit viel Liebe zum Detail aus feinen Eaux de Vie hergestellt. Das angesehene Champagner-Haus Hennessy wurde von einem Iren etabliert und seit rund 250 Jahren von der Gründerfamilie geleitet. Schon seit acht Generationen ist der Familienbetrieb Hennessy mit seiner Brennerei erfolgreich, und der Cognac hat dazu beigetragen, dass Moët Hennessy beinahe jedem ein Begriff ist.

Was Louis Vuitton angeht, so handelt es sich dabei um ein 1854 in Paris gegründetes Luxuswaren-Unternehmen, das sich vor allem mit Lederwaren, Handtaschen, Accessoires und hochpreisiger Damenmode einen Namen gemacht hat und dessen Logo bzw. Emblem LV echten Wiedererkennungswert besitzt. Die Spirituosenhersteller agieren quasi als Tochterunternehmen von LVMH und sind nicht nur für die Eigenmarken Moët et Chandon Champagner und Hennessy Cognac zuständig, sondern auch für andere Spirituosenmarken.

Mehr Informationen zu Spirituosen von Moët Hennessy

Naben dem Champagner von Moët & Chandon gibt es noch Champagner der Marken Dom Pérignon, Ruinart, Veuve Clicquot, Mercier und Krug zu entdecken. Sie stehen alle für ein hohes Niveau, eine lange Tradition und Schaumwein von mustergültigem Charakter sowie luxuriösem Flair. Darüber hinaus hat man der Fima Moet Hennessy noch Scotch Whisky von Glenmorangie, Glen Moray und Ardbeg zu verdanken. Hennessy Cognac in begehrten Abfüllungen wie VS, VSOP und XO sowie Hennessy Fine de Cognac und die 2005 etablierte Marke 10 Cane Rum runden das Sortiment von LVMH gemeinsam mit Vodka von Belvedere und Chopin (aus Polen) ab. Wein aus der ganzen Welt ist ebenfalls im beachtlichen Portfolio von Moët Hennessy integriert. Eleganter Davidoff XO Cognac gesellt sich dazu.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:

https://www.lvmh.com/