Prince Hubert de Polignac

Cognac ist eine der Spirituosen, die man auf Anhieb mit Frankreich assoziiert und die dank geschützter Herkunftsbezeichnung auf vorgeschriebene sowie traditionelle Art und Weise hergestellt werden. Viele Cognac-Häuser blicken auf eine jahrhundertelange Geschichte zurück, andere sind vergleichsweise jung. Man nehme nur einmal die Cognac-Marke Prince Hubert Polignac. Das renommierte Cognac-Haus Prince Hubert de Polignac steht interessanterweise für modern präsentierte Weinbrände, die den Kundenerwartungen der Gegenwart gerecht werden.
Weiterlesen

3 Artikel

Feiner Hubert de Polignac Cognac aus Frankreich

Nach einer der ältesten französischen Adelsfamilien benannt, zieht diese Weinbrandmarke viel Aufmerksamkeit auf sich und hat außerdem auch reichlich Respekt verdient. Verantwortlich für den Cognac von Prince Hubert de Polignac ist das Unternehmen H. Mounier, das seinerseits ein Teil der Winzergenossenschaft Unicoop aus der Weinbauregion Charente ist. In der Charente werden in den hierfür bestens geeigneten Lagen die für die Cognac-Herstellung zugelassenen Weintrauben wie Ugni Blanc, Folle Blanche und Colombard angebaut. Damit hat die Firma Mounier Zugriff auf edle Rohstoffe für die Weindestillate, die zu edlem Hubert de Polignac Cognac verarbeitet werden. Seit rund 70 Jahren ist der Betrieb erfolgreich und hat im Laufe der Zeit unzählige Medaillen für seinen Cognac in Formen von VS, VSOP und XO gewonnen.

Das savoir-faire der Destillerie Prince Hubert de Polignac bzw. die Unternehmensphilosophie ist neben der Erfahrung und dem Fachwissen ein treibender Erfolgsfaktor. Das Cognac-Haus wurde 1947 gegründet und ist damit weitaus jünger als so manch ein Konkurrent. Der Gründer war eigentlich als globaler Händler und Diplomat tätig und dabei ein Nachfahre der namensgebenden Adelsfamilie. Er ließ sein Gespür für Genuss und seine Leidenschaft für den Cognac in die Marke einfließen und entwickelte sich zum Botschafter für typisch französische Luxusspirituosen. Der Prince Hubert de Polignac Cognac wird nach wie vor auf kunstvolle Weise in Handarbeit hergestellt und respektiert die damaligen Methoden. Mehr als 250 Winzer aus dem Weinbaugebiet haben indirekt einen Einfluss auf die Spirituosen, wobei die Eaux de Vie im firmeneigenen Keller lagern und schlussendlich in Cognac mit einem zeitgenössischen Stil verwandelt werden. In den 50er-Jahren wurde man zum offiziellen Hoflieferanten des dänischen Königshauses ernannt, und die Dänen wissen die Produkte bis heute noch genauso zu schätzen wie u. a. die Deutschen.

Mehr Informationen zum Cognac von Prince Hubert Polignac

Trotz dem Luxus, den man automatisch mit diesen Weinbränden assoziiert, zeigt sich Prince Hubert de Polignac Cognac in der Regel von der zugänglichen und charmanten Seite. Es ist das Herausstellungsmerkmal des Herstellers, neben Eleganz auf Alltagstauglichkeit und ein moderneres Flair zu achten. Das klassische Einstiegslevel verkörpert der junge Prince Hubert Polignac VS Cognac, der graziös und leicht wirkt. Florale und fruchtige sowie fein süße Noten verwöhnen den Genießer, gern auch in Cocktails und Longdrinks. 2018 gewann der VS Silber bei "The Cognac Masters". Der mittellang gereifte Prince Hubert Polignac VSOP Cognac umgarnt den Genießer mit seinem reichhaltigen Charisma. Er kombiniert eine herzhafte Fruchtigkeit mit einem nussigen Beiklang und einem Hauch von Vanille. Der lang gereifte Prince Hubert Polignac XO Reserve Cognac in der schönen Flasche verzaubert mit subtiler Finesse gepaart mit Komplexität. Er weiß sogar Kenner mit hohen Ansprüchen um den Finger zu wickeln.