Remy Martin Cognac

Das Haus Remy Martin mit Sitz in Cognac ist neben Otard das Einzige der großen alten Handelshäuser, welches von einem Franzosen gegründet wurde. Gründer ist der Charentaiser Winzer Rémy Martin, welcher das Haus im Jahre 1724 gründete. 200 Jahre später wurde Remy Martin Cognac von André Renaud übernommen, welcher von Grund auf eine Sanierung und Umstrukturierung vornahm. Zu Remy Martin Cognac gehören über 150 Hektar Rebfläche und es bestehen Lieferverträge zwischen Remy Martin Cognac und etwa 2.000 Vertragswinzern.
Weiterlesen

3 Artikel

Um die Qualität des Remy Martin Cognac dauerhaft sicherzustellen, ist es zudem eines der wenigen Häuser, welches eine eigene Küferei unterhält. Bei der Herstellung geht Remy Martin Cognac strenger vor, als es die Vorschriften zur Cognac-Herstellung verlangen. So sind beispielsweise die Brennblasen kleiner als vorgeschrieben und auch bei der Länge der Lagerung geht Remy Martin deutlich über die Mindestlänge hinaus. Eine Besonderheit des Remy Martin Cognac ist der Umstand, dass die Weine mit den Sedimenten destilliert werden, was den Brand sehr fruchtig und tief werden lässt.