Ron Espero Rum

Mehr als drei Viertel der globalen Rumproduktion entfällt auf die Inseln der Karibik. Ganz vorn mit dabei ist die Dominikanische Republik. Drei Marken dominieren den Markt: Brugal, Barcelo und Bermudez. Das soll aber nicht bedeuten, es gäbe nicht noch mehr faszinierenden Domingo-Rum. Wie wäre es z. B. mit Ron Espero Rum, der nach wie vor ein Geheimtipp für Kenner ist, in dem jedoch ein großes Potenzial schlummert? Die dominikanische Rummarke Ron Espero steht für hochwertigen, authentischen Genuss mit modernen wie auch traditionellen Zügen und ist im Grunde ein Produkt mehrerer Länder.
Weiterlesen

9 Artikel

Vorzüglicher Ron Espero Rum aus der Karibik

Woher hat diese Rummarke ihren Namen erhalten? Zuckerrohr, das ursprünglich aus asiatischen Ländern wie China stammt, wurde nach der Entdeckung der Neuen Welt durch Christoph Kolumbus in der Karibik und in den lateinamerikanischen Ländern eingeführt. Die erste schriftliche Erwähnung der Rumproduktion stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist auf Barbados zurückzuführen. Seitdem wird auf allen Karibikinseln rege das flüssige Gold aus Zuckerrohr bzw. aus Melasse gebrannt. Im Jahre 1513, also vor der offiziellen Herstellung von"rumbullion", war der spanische Entdecker, Eroberer und Gouverneur Vasco Nunéz de Balboa der erste Europäer, der über den Seeweg bei Panama den Pazifik mit eigenen Augen sah und besegelte. Hoffnung war damals die Motivation für den wagemutigen Seefahrer, die Neue Welt zu erkunden und erschließen. Damals war das spanische Wort hierfür "espero". Eben jene Hoffnung trieb Vasco Nunez de Balboa dazu an, die heutige Karibik zu erforschen. Er ließ sich auf der Insel Hispaniola nieder, auf der nun die Dominikanische Republik liegt. Von ihm wurde außerdem die Siedlung Santa María la Antigua del Darién gegründet, die sich im heutigen Panama befindet. Es handelte sich dabei um die erste permanente Niederlassung von europäischen Siedlern auf dem mittelamerikanischen Festland.

Die Rummarke Ron Espero Rum ist jener Persönlichkeit gewidmet, die damals den Stein ins Rollen brachte. Obwohl das Hauptaugenmerk auf dem Rum aus der Dominikanischen Republik liegt, umfasst die breit gefächerte Produktpalette darüber hinaus auch noch Rum aus Nachbarländern wie Barbados, Jamaika, Guyana und Trinidad. Damit fühlt man sich an das Sortiment von unabhängigen Abfüllern erinnert. Hinzu kommt die Tatsache, dass das Blending und das Abfüllen der hochwertigen Spirituosen durch einen Betrieb in Costa Rica erfolgen. So gesehen ist die Marke Ron Espero multinational. Sowohl Solera-Rum, bei dem kurz, mittellang und lang gelagerte Destillate aus mehreren Fässern miteinander vermählt werden, als auch Vintage-Rum aus einem Fass und einem bestimmten Jahrgang ist im Portfolio von Ron Espero enthalten.

Mehr Informationen zum Ron Espero Rum

Der dunkle Ron Espero Extra Anejo XO Rum umfasst Destillate, die zwischen 12 und 18 Jahren lagern konnten, sodass er sich an Kenner richtet und pur genossen werden sollte. Verschiedene Länder haben an dem Blend teil und tragen mit ihren jeweiligen Stilrichtungen dazu bei, dass der Premium-Rum sich komplex gibt. Ebenso fein sind der fruchtige Ron Espero Creole Caribbean Orange Rum (aromatisierter Rum), der Ron Espero Creole Coco Caribbean Rum mit Kokosaroma, der Ron Espero Anejo Especial 6 Jahre Solera Rum und der Ron Espero Reserva Exclusiva 12 Jahre Solera Rum.

Hier erhalten Sie weiterführende Informationen zum Ron Espero:

https://www.ronespero.com/de/