Rum-Länder-Anguilla

Allgemeines zum Rum-Land Anguilla

Anguilla ist eine Insel, die im atlantischen Ozean liegt. Sie gehört zu den Leeward Inseln, welche sich im karibischen Meer befinden, und befindet sich zwischen Puerto Rico und Venezuela. Es gibt etwa 13.000 Bewohner auf der Insel, wobei es sich hauptsächlich um Mulatten und dunkelhäutige Menschen handelt. Mulatten sind Personen, die sowohl einen weißen Vorfahren als auch einen dunkelhäutigen Vorfahren besitzen. Man bezeichnet sie auch als Afro-Europäer. Die Hauptstadt der Insel Anguilla ist The Valley, wo sich ein Flughafen befindet.

Geschichte der Leeward Insel Anguilla

1650 wurde die Insel von Briten, welche von Saint Christopher kamen, kolonisiert. Vor allem Iren siedelten nach Anguilla um. Was zuvor eine eigenständige britische Kolonie war, die von Großbritannien selbst verwaltet wurde, wurde 1825 einer Umstrukturierung unterzogen. Es wurden drei Einheiten zusammengeschlossen: St. Kitts, Nevis und Anguilla wurden ab diesem Zeitpunkt gemeinsam verwaltet. Darüber waren die Bewohner nicht erfreut und versuchten viele Male eine Petition einzureichen, worin gefordert wurde, dass Anguilla sich von diesem Pakt loslösen konnte, um wieder unter der direkten britischen Verwaltung betreut zu werden. Diesen Bitten wurde aber nicht nachgegeben, weshalb sich die Insel 1969 für unabhängig erklärte. Großbritannien kannte dies nicht an und übersandte Truppen nach Anguilla. Diese wurden aber bereits erwartet, sodass es zu Auseinandersetzungen kam. Im Anguilla Act wurde 1971 beschlossen, dass die Insel künftig abgetrennt wird. Bis dies in Kraft trat, dauerte es noch bis zum 19. Dezember 1980.

Anguilla und der Rum

Anguilla hat sehr wenige Rohstoffe, welche aus der Natur gewonnen werden können. So wurden ehemals der Hummerfang und die Gewinnung von Salz als die wichtigen Wirtschaftszweige der Insel benannt. Heute lebt Anguilla hauptsächlich von Finanzdienstleistungen und vom Tourismus. Der Tourismus und dessen Auswirkungen auf andere Wirtschaftszweige erreichten 2014 einen Prozentsatz von 61,2 % des Bruttoinlandsproduktes. Der Rum ist keine Haupteinnahmequelle und auch kein weltbekanntes Exportgut, sondern vielmehr ein Geheimtipp und ein exotischer Gaumenschmaus für Kenner.

Anguilla ist nicht nur für die schöne Landschaft und die Sandstrände bekannt, sondern bei Rumliebhabern ein Garant für hochwertigen Genuss mit dem gewissen Etwas, hauptsächlich für die besonderen Arten dieses Getränkes. Zwei verschiedene Sorten von Rum aus Anguilla können von überall auf der Erde erworben werden und müssen bei jedem im Schrank stehen, der sich keinen außergewöhnlichen, guten Rum entgehen lassen will – denn ein Rum der Anguilla Distillery gehört zu den Besten der Welt. Diese Sorten werden traditionell aus Melasse hergestellt und haben einen vordergründig fruchtigen und süßen Geschmack. In einer Sage wird sich erzählt, dass sich C.J. Planters, ein Segler aus England, in eine Inselbewohnerin verliebte, welche die Tochter eines Rumproduzenten war. Er heiratete sie und stieg in das Geschäft ihres Vaters mit ein. Planters erbaute Ende des 18. Jahrhunderts die erste Destillerie auf Anguilla und erfreute so sehr viele Piraten und Seefahrer mit seinem Rum.

Pyrat XO Reserve

Einer von diesen Rums ist der Pyrat XO Reserve Rum. Er wird in mundgeblasene Glasflaschen gefüllt, die nummeriert sind und die Produktion im small batch widerspiegeln. Um den Flaschenhals befindet sich der Metallanhänger "Ho-Tie", welcher der Schutzpatron für Barkeeper ist. Der Rum ist süß und offenbart auch einen Unterton von Fruchtigkeit, wobei er nicht sehr würzig ist. Doch sollte er nicht gleich als "ladylike" abgetan werden, denn ganz mild ist dieser Rum nicht. Es sollte nicht vergessen werden, dass es sich hier um echten karibischen Rum handelt. Nach dem Öffnen entfaltet sich der Duft von Orange gemischt mit Vanille. Diese außergewöhnlichen Nuancen finden sich im Geschmack wieder. Tritt die Süße dieser Komponenten zurück, erscheint der Geschmack von Zimt, Tabak und einem Hauch von Eichenholz. Die Konsistenz ähnelt einem Likör. Der Rum wird aus Zuckerrohr-Melasse hergestellt und im pot still destilliert. Seine Reifezeit reicht von 15 bis 40 Jahre, die der Pyrat XO Rum aus Anguilla in Eichenfässern verbringt. Preislich befindet sich dieser Rum aus Anguilla im niedrigeren Niveau, was ihn aber keineswegs zu einem schlechten oder gar billigen Discount-Rum macht. Er wird als Super-Premium-Spirituose präsentiert und eignet sich perfekt für den puren Verzehr als Sipping Rum.

Es gibt nicht nur den Pyrat XO, sondern auch den Pyrat Cask 1623 Rum aus Anguilla. Hierbei handelt es sich um einen sehr aromatischen Anguilla Rum, welcher sowohl Süße als auch Würze zum Vorschein bringt. Er gehört weltweit zu den edelsten Rumsorten, weswegen er sehr begehrt ist. Dieser Rum wird nur in geringer Auflage hergestellt, was auch daran liegt, dass er über 40 Jahre in Limousin-Eichenfässern zum Reifen gelagert wurde. Durch die Lagerung in Fässern erhielt der dunkle Rum seine bernsteinerne Farbe. Wird die Flasche geöffnet, verströmt ein Duft von Orange, Aprikose, Vanille und einem Hauch von Eiche. Lässt man sich den edlen Tropfen auf der Zunge zergehen, so enthüllt sich der Geschmack nach Toffee und getrockneten Früchten. Es folgt ein längerer Abgang, der als weich empfunden wird. Auf dem Etikett der Rückseite befinden sich die Seriennummer und die Unterschrift des Abfüllers. Wie bei der Destillerie Anguilla Rums Ltd. üblich, erhält auch dieser Rum einen Metallanhänger mit dem Schutzpatron "Ho-Tie", welcher für alle Barkeeper ein Segen ist. Geliefert wird dieser einzigartige und hochwertige Rum in einer Glasflasche, die eigens von einem Meister seines Handwerkes mundgeblasen wird. Um die Flasche beim Transport vor äußeren Einwirkungen zu schützen und das edle Getränk zu unterstreichen, wird diese in einer Holzschatulle gelegt und ist damit nicht zuletzt eine edle Geschenkidee für Sammler.

Alles in allem ist Anguilla also ein geheimer Schatz für wahre Rum-Liebhaber. Es ist zwar nur ein Hersteller aktiv, doch seine Produkte verkörpern dafür einen unverkennbaren Stil und haben viel Aufmerksamkeit und Anerkennung verdient.