Spitzmund Gin

Wer versteht, einmal mit Ausnahme der Spirituosenhersteller und Brennmeister, wirklich viel von alkoholischem Genuss? Natürlich Barkeeper, da sie tagtäglich mit den verschiedensten Spirituosen in Berührung kommen. Nicht selten haben sie etwas an der Standardauswahl zu bemängeln und setzen es sich über kurz oder lang in den Kopf, sich selbst einmal an der Spirituosenproduktion zu versuchen. Das ist auch bei dem deutschen Barkeeper Andreas Werner der Fall gewesen, der sich mit dem Spitzmund Gin einen Traum erfüllt hat. Der ambitionierte Kieler beweist mit dem Spitzmund Gin, dass sich klassische Züge und eine individuelle Persönlichkeit voller Wiedererkennungswert keineswegs ausschließen.
Weiterlesen

6 Artikel

Nordisch geprägter Spitzmund Gin aus Deutschland

Den Norden der Bundesrepublik assoziiert man in Verbindung mit dem alkoholischen Genuss eher mit dem Rum und dem Korn, doch auch der Wacholderschnaps hat sich dort vor Kurzem etabliert. Das hat man zum Teil dem hochwertigen Spitzmund Gin zu verdanken, der mit viel Liebe zum Detail in einer kleinen Brennerei in Schleswig-Holstein hergestellt wird. Firmengründer Werner war mit den ihm beim Mixen zur Verfügung stehenden Gins nur mäßig zufrieden und ließ es sich nicht nehmen, selbst zu experimentieren. Das Ergebnis ist ein im small batch destillierter deutscher Gin, der sich hinter der bekannteren Konkurrenz keineswegs zu verstecken braucht.

Spitzmund Gin aus Kiel setzt auf eine moderne Prägung und eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein, und das kommt gut an. Schon die auffälligen Flaschen in Schwarz mit dem Anker für die Verbindung zu Nordsee und Ostsee sowie den bunten Akzenten stellt sicher, dass man den New Western Dry Gin aus dem Hause Spitzmund ernst nimmt. Der Markenname wurde mit ebenso viel Bedacht gewählt wie die markante Produktpräsentation. Er spielt darauf an, dass man mit gespitztem Mund an den Genuss herangeht. Der Spitzmund Gin lässt dabei das Wasser im Mund zusammenlaufen und wird mit dem Slogan ?flüssiger Genuss aus Schleswig-Holstein? vermarktet. Er wird seit 2014 in geringen Mengen in kunstvoller Handarbeit gebrannt und steht für hohe Qualität.

Mehr Informationen zum Spitzmund New Western Dry Gin

Das Ziel ist es, mit einem möglichst breit gefächerten Sortiment für Abwechslung zu sorgen. Aus diesem Grund gibt es neben dem Aushängeschild noch spannenden Limited Edition Gin von Spitzmund. Der interessant andersartige Spitzmund New Western Dry Gin macht den Anfang. Er wurde mit außergewöhnlichen Botanicals wie Pflaume, Apfel, Muskatblüte und Haselnuss aromatisiert, wobei er daneben traditionelle Zutaten umfasst. Außerdem können sich Genießer für den Spitzmund Sherry Cask Reserve Gin aus der limitierten Produktion entscheiden. Er durfte kurz im Sherryfass lagern, was ihn als Cask Aged Gin zu einer Rarität macht. Ein Hauch von Holz begleitet die Noten von Kräutern und Gewürzen gemeinsam mit einer Winzigkeit von Frucht. Genauso vielversprechend exotisch ist der Spitzmund Cognac Cask Reserve Gin. Nicht vergessen darf man den innovativen Spitzmund Gin Rosé Limited Edition mit der passenden Farbgebung bei all dem Schwarz. Das Erfolgsgeheimnis dieses experimentellen Gins ist, dass er nicht etwa mit Roséwein, sondern mit rosafarbenen Erdbeeren verfeinert wurde. Er ist damit vor allem, aber nicht nur, ein Highlight für die Damen der Schöpfung und der erste deutsche Gin mit Erdbeergeschmack. Stilecht getrunken werden die Gins im Spitzmund Tonkrug.

Weiterführende Informationen zum Spitzmund Gin gibt es hier:

http://spitzmund.com/