Weiter einkaufen
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb

The Macallan Whisky

Geht es um Whisky aus der schottischen Produktion, dann führt kein Weg an der Marke Macallan vorbei, denn sie gehört zu den Marktführern und ist fast jedem bekannt. Das Interessante ist, dass die Macallan Distillery nicht nur einer der ältesten legal operierenden Brennereien in der Whiskyregion Speyside war, sondern auch rege Single Malt produziert und als begehrte Komponente in Blends von The Famous Grouse wandert. Sie ist ein gutes Beispiel dafür, dass man durchaus sowohl auf Klasse als auch auf Masse achten kann.
Weiterlesen

9 Artikel

Weltberühmter The Macallan Whisky aus Schottland

Es ist alles andere als ein Geheimnis, dass unzählige Betriebe lang illegal Scotch brannten, bevor sie sich zur Legalisierung gezwungen sahen. Zu den ersten Destillerien, die eine Brennlizenz für Whisky erwarben, gehörte zu Beginn des 19. Jahrhunderts die Macallan Distillery. Sie brachte 1824 den Stein ins Rollen, und nur wenige Whiskybrennereien sind älter als sie. Alexander Reid kümmerte sich mehrere Jahre lang selbst um die Produktion. Nach seinem Tod stieg sein Sohn in seine Fußstapfen und führte das fort, was sein Vater erfolgreich in Gang gesetzt hatte. Nachdem er wiederum ebenfalls verstarb, standen mehrere Besitzerwechsel an, und jeder Besitzer prägte die Whiskymarke auf seine Art und Weise. Ab Mitte des 20. Jahrhunderts legte man so richtig los und erweiterte die Produktion. Erst verließ man sich auf sechs Brennblasen, dann auf zwölf und schlussendlich sogar auf 21. Bis heute kommen sieben wash stills und 14 spirit stills zum Einsatz, sodass die jährliche Produktionskapazität sich auf rund sechs Millionen Liter beläuft.

Gegenwärtig ist die Brennerei The Macallan ein Teil der Edrington Group, die noch bei so manch anderer Whiskymarke die Finger im Spiel hat. Zuvor gehörte sie zur Firma Highland Distillers Limited. Kennzeichnend für die bekannte Destillerie mit beinahe 200 Jahren Erfolgsgeschichte ist, dass erst seit den 60er-Jahren firmeneigener Single Malt erhältlich ist. Bis dahin (und nach wie vor) wanderte der Whisky in Blended Scotch. Seit den 80er-Jahren ist The Macallan Whisky in Großbritannien im wirklich großen Stil vertreten, und auch der Importmarkt wird von ihm beherrscht. Immer wieder macht der Hersteller mit Sortimentserweiterungen und Änderungen bzw. Neudefinierungen auf sich aufmerksam. So wurde ein Teil des Produktportfolios ab 2012 durch die Serie The Macallan 1824 ersetzt, die sich den Abfüllungen ohne Age Statement widmet und deren Spirituosen nach ihrem (der Länge der Lagerung zu verdankenden) Farbton benannt sind.

Mehr Informationen zum The Macallan Single Malt Scotch Whisky aus der Speyside

Ein Erfolgsgrund von The Macallan Scotch Whisky ist die riesige Auswahl. Mit Serien wie Fine Oak und Sherry Oak, die sich der Lagerung im amerikanischen Bourbonfass und im spanischen Sherryfass widmen, überzeugt der Hersteller auf ganzer Linie. Die "1824 Series" Abfüllungen in den Farbschlägen Gold, Amber, Sienna und Ruby wickeln den Genießer ebenfalls um den Finger und sind der moderne Ersatz für Whiskys mit einem Reifegrad von 10, 12, 15 und 17 Jahren. Auch Speyside Malt mit einem Alter von 18 Jahren ist zu haben. Abgerundet wird das Angebot u. a. durch den The Macallan Makers Whisky und den Gordon & Macphail Macallan Speymalt vom unabhängigen Abfüller.

Weiterführende Informationen zum The Macallan Whisky gibt es hier:

https://www.themacallan.com/