Tullamore Dew Whiskey

7 Artikel

Tullamore Dew Whiskey - Begeisterung bei Einsteigern und Kennern

Die Kleinstadt Tullamore war strategisch gut gelegen und wurde deshalb vom Gründer Michael Molloy gewählt. Nach seinem Tod übernahm die Familie Daly den Betrieb und legte einen weiteren Grundstein für die erfolgreiche Whiskeyproduktion nach typisch irischen Standards. Der Nachfolger von Captain Bernard Daly war Daniel E. Williams. Nach seiner Übernahme als Firmenleiter griff man auf die Abkürzung D.E.W. (seine Initialen) zurück, woraus im Laufe der Zeit Tullamore DEW bzw. Tullamore Dew Whiskey aus Irland wurde. In Rekordzeit schaffte man es zu nationaler und sogar internationaler Beliebtheit, weil man den Fokus auf hohe Qualität und authentischen Genuss legte. Leider wurde der Konkurrenzdruck schließlich einfach zu groß, sodass die Destillerie aus dem County Offaly im Herzen des Landes 1963 geschlossen wurde. Die Marke lebte jedoch weiter, denn man verkaufte sie an Powers. Heute gehört der Irish Whiskey zur Unternehmensgruppe William Grant & Sons. Der schottische Brennereikonzern ist u. a. auch für Top-Marken wie Glenfiddich verantwortlich.

Kennzeichnend für Tullamore Dew Whiskey ist, dass er seit der Schließung der ursprünglichen Brennerei in der Midleton Distillery hergestellt wird. Diese ist eine der treibenden Kräfte im Land und für zahlreiche weitere Marken an Irish Whiskey wie z. B. Jameson zuständig. Interessanterweise will man jedoch wieder unabhängiger und lokaler arbeiten, sodass im Mai 2013 mit dem Bau einer neuen Brennerei in der Ortschaft Tullamore begonnen wurde. Sie nahm im September 2014 den Betrieb auf, sodass sich vielleicht leichte Unterschiede bei den ab sofort produzierten Tullamore Dew Whiskeys beobachten werden lassen. Die Kapazität der Destillerie liegt bei 34.000 Litern und in der Lagerhalle haben 100.000 Fässer Platz. 2005 wurde Tullamore DEW mit der begehrten Trophy bei der "International Spirits Challenge" ausgezeichnet. Das kultige Firmenlogo mit den zwei Wolfshunden soll den mutigen, treuen Charakter der Iren widerspiegeln.

Produktinformationen zum Tullamore Dew Whiske, Irland:

Wer Irish Whiskey vom Feinsten sucht, kommt hier auf seine Kosten. Tullamore Dew Whiskey gibt sich typisch irisch, da er dreifach destilliert wird und die gemälzte Gerste nicht über einem Torffeuer (wie oft in Schottland), sondern in einem geschlossenen Darrofen getrocknet wird. Zu den Stars des Sortiments gehört der Tullamore Dew 12 Jahre Irish Whiskey. Er gewann bei der "San Francisco World Spirits Competition" wiederholt Doppelgold und wurde von "Wine Enthusiast" mit 91 Punkte bedacht. Der Klassiker, Tullamore Dew Whiskey, ist ein Standard-Blend mit weichem, mildem Geschmack. Er ist auf der ganzen Welt ein Hit. Sowohl zum Mixen als auch zum puren Genuss eignet sich der Irish Whiskey.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:

https://www.tullamoredew.com/en-gb/