Neuheit im FokusN. Kröger HGSB Dry Gin

Bewertung

7/10
Empfehlenswert
Art
Gin
Herkunft
Deutschland
Inhalt
0,7 l
Preis
~25 Euro
Alter
-
Alkohol
43,2% Vol.
Typ
Dry Gin
Quelle
Weizen
Jetzt entdecken
Geschmacksprofil
Süße 1/5
Würze 4/5
Frucht 2/5
Milde 4/5
Rauch 1/5
Nosing/ Aroma
1/3
(Schulnote 3) Riecht Ok. Bodenständig, einfach und gut.

Frische Brise. Fruchtige Note von Zitrus. Wacholder. Ein wenig Nadelwald.

Am Gaumen/ Geschmack
6/7
(Schulnote 2) Schmeckt gut. Charaktervoll, interessant.

Wacholder. Klar. Deutlich. Wirkt fein und leicht. Wenig Zitrusfrucht. Anschwellender Kieferneindruck, der am Ende bleibt!

Fazit

Nicolas Kröger. Lebenslange Leidenschaft für Spirituosen und das Riechen und Schmecken selbiger. Der gelernte Butler und Bartender wird von seiner Passion angetrieben. Kreiere besondere Spirituosen – scheint es in seinem Kopf zu schallen. Bereits seit seinem 14. Lebensjahr hat er Aromen im Kopf. Mit 15 experimentierte er mit einem kleinen Destillierapparat. Heute ist der Hotelfachmann, Sommelier, bekannt wie ein bunter Hund in Berlins Barszene und Spirituosenproduzent!

Gerade im Bereich des Gins streben täglich neue Abfüllungen auf den Markt. Und Nicolas mag es klassisch und geradeaus bei einem Gin, der in der Bar verwendet werden soll. Keine Wacholderunterdrückung zu Gunsten von irgendwelchen Fruchtnoten, die vielleicht sogar noch künstlich rüberkommen. Genau so ist der N. Kröger HGSB Dry Gin geworden. Kein Schickimicki, kein Weichpudern, keine Reduktion der klassischen Wacholderbeere. Direkt und fein.

Der N. Kröger HGSB Dry Gin setzt vor allem auf direkte Aromen. Gott sei Dank – nicht auf einhundert Botanicals inklusive der Ich-wachse-am-Abrund-der-Weltenscheibe-Blümchen. Du bekommst in Krögers Gin feine und deutliche Wacholdernoten. Darunter eine Spur Nadelbaum, die sich emporhebt und dem Wacholder paroli bietet. Im ersten Augenblick wirkt der Gin besonders frisch, obwohl es ihm an prägnanten Zitrusnoten fehlt. Fehlen im Sinne von nicht-vorhanden, weniger im Sinne von hätten-da-rein-gehört!

Erlebe eine wohltuende Frische mit tollem Wacholderton und feinem Kiefernwald. Dezente Zitruseindrücke liegen im Hintergrund. Klassische Ausrichtung – besonders für den Martini geeignet.

Bronzemedaille. Top Empfehlung für klassischen Gin im Mix!

Hinweis: Für Fans verspielter Aromatik und fruchtbetonter Gins ist der N. Kröger Gin einfach mal nichts. Ich vermisse Koriander – der Gin erinnert mich an einen klaren Wacholderbrand. Er brilliert vor allem in Kombination mit Tonic als klassische Ausrichtung und im Cocktail, wie z.B. dem Martini. Der N. Kröger HGSB Dry Gin kommt außerdem mit einem fairen Preis daher – in der heutigen Zeit hochpreisiger Gins eher eine Seltenheit. Falk Redlich, Geschmacksexperte Rum&CO
Jetzt entdecken
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...