SteckbriefLoch Lomond Original Single Malt Whisky

Bewertung

7/10
Empfehlenswert
Art
Whisky
Herkunft
Schottland
Inhalt
0,7 l
Preis
~20 Euro
Alter
-
Alkohol
40% Vol.
Typ
Single Malt Whisky
Quelle
Gerste
Jetzt entdecken
Geschmacksprofil
Süße 1/5
Würze 3/5
Frucht 2/5
Milde 4/5
Rauch 1/5
Nosing/ Aroma
2/3
(Schulnote 2) Riecht gut. Charaktervoll, interessant.

Ein Hauch Zitrus mit feinen Karamell und Vanillenoten. Hat etwas von Zerealien und Fudge.

Am Gaumen/ Geschmack
5/7
(Schulnote 3) Schmeckt Ok. Bodenständig, einfach und gut.

Einfach. Bisschen brennig. Vergeht. Vanille. Karamell. Zitrus. Nachklang bitter. Schnell weg.

Fazit

Loch Lomond Destillerie – Schon fast Lowlands
Die Loch Lomond Distillery liegt unweit von Glasgow entfernt in den Highlands. Östlich erscheint die Destille Glengoyne auf dem Radar. 1966 gründete die amerikanische Littlemill Company die Whisky-Brennerei. Neben den üblichen Pot Stills verwendet der Betrieb auch Column Stills und bedient damit den Markt der einfachen Grain Whiskys für diverse Blends – bei gleichzeitiger Möglichkeit einen Single Malt zu launchen. Zusätzlich können sie sogar einen Single Blend (also einen Blend aus einer einzigen Destille heraus) herstellen. Das kann lange nicht jeder!

Produktion bei Loch Lomond
Die Destillerie Loch Lomond verfügt über 2 traditionelle Pot Stills. Zusätzlich arbeiten sie mit weiteren sechs Pot Stills, die sie Lomond Stills getauft haben, da sie im Bereich des Halses Böden eines Coffey Stills enthalten. Im Jahr 1993 erweiterte die Destillerie ihre 8 Pot Stills um eine Column Still. Kontinuierliche Grain Whisky Produktion ist nun erlaubt! So sieht sich die Destille im Zuge der gesteigerten Whisky-Nachfrage eher im Bereich der Blends und Starter Malts (10-12 Jahre). Die Flexibilität des Unternehmens zeigt sich deutlich in den verschiedenen Marken: Loch Lomond. Inchmurrin. Inchmoan. Craiglodge, Cfroftengea, Glen Douglas, Inchfad, etc. Der Blend High Commissioner Blended Scotch Whisky und der Vodka Glens Vodka sind wichtige Standbeine der Loch Lomond Destillerie.

So schmeckt der Loch Lomond Original Single Malt Whisky im Glas
Riech erst einmal an der Flasche, direkt aus dem Hals. Das macht Lust auf mehr. So kommst du vor allem an die vanilligen und karamelligen Aromen. Mit ein bisschen Zitrus hinten dran. Erst im Glas weicht er weiter auf und zeigt seinen, sagen wir recht einfachen Charakter. Kannst du den Whisky denn pur trinken. Ja, kannst du. Müssen? …ne, eher nicht. Auch im Glas duftet der Single Malt gut. Zerealien, Honig, Zitrus in einem Gemisch aus Karamell-Vanille. Im Mund wird er brenniger und der Whisky entblößt seine kleinen Schattenseiten.

Silbermedaille! Schöner Malt für Cocktails!

Hinweis: Der Loch Lomond Original Single Malt Whisky ist ein Single Malt. Soweit, so klar. Für den puren Genuss – ehrlich gesagt – ist er jetzt echt nicht die Kelle. Beim Einsatz in Longdrink und Cocktail zeigt er deutlich, dass es sich dort lohnt, einen Single Malt einzusetzen. Und wenn du nun schreist: „Keinen Whisky mixen“, bitte. Ich finde, ein Cocktail ist nur so gut, wie sein schwächstes Mitglied!
Falk Redlich, RumSchnacker im Team Rum & Co.
Jetzt entdecken
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Ron Cihuatan 12 Jahre Solera Reserva Especial Rum 40% 0,7l + Glas

Ron Cihuatan 12 Jahre Solera Reserva Especial Rum 40% 0,7l + Glas

statt 45,90 €37,90 €

Grundpreis: 54,14 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung