Die Qual der Wahl: Beliebte Liköre

Lust auf süßen Genuss, der die verschiedensten Geschmacksrichtungen und Farben annehmen kann? Dann solltest Du Liköre kaufen, denn kaum eine Spirituosenkategorie bietet so viel Spielraum und Auswahl. Welche Liköre gibt es, und welche Besonderheiten haben Liköre?

Was sind Liköre?

Kurz und gut fasst man in dieser Oberkategorie all die aromatischen Spirituosen zusammen, die einen hohen Zuckergehalt aufweisen. Mindestens 100 g Invertzucker pro Liter sind ein Muss. Was den Alkoholgehalt angeht, gibt es für jeden das Richtige. Milde Liköre besitzen eine Trinkstärke von kaum mehr als 10 % vol. und hochprozentige Liköre schaffen es auf mehr als 40 Volumenprozent. Das allein sorgt für Abwechslung und wirkt sich nicht zuletzt auf die Lagerung von Likör bzw. die Haltbarkeit von Likör aus. Wie lange halten Liköre? Je hochprozentiger das Destillat, desto länger ist es haltbar. Manche Abfüllungen sind jahrzehntelang haltbar, andere hingegen nur ein bis zwei Jahre.

Was für Liköre gibt es?

Möchtest Du Liköre online kaufen, stehen dir diverse Unterkategorien zur Verfügung: Kräuterliköre, Gewürzliköre und Halbbitterliköre sowie Bitterliköre haben viel gemeinsam. Etwas gesondert davon betrachtet man die Fruchtliköre. Sahneliköre sind ebenfalls eine Klasse für sich dank ihrer cremigen Weichheit. Sie erkennst Du im Englischen an dem Ausdruck "Cream" oder im Französischen durch den Titel "Crème de". Klar, dass wir die Nussliköre nicht vergessen dürfen, die auf Haselnuss, Walnuss, Mandel und Co. basieren. Unterschieden wird davon abgesehen in Whiskylikör, Rumlikör und zahlreiche weitere Sorten. Likör auf Whisky-Basis und Likör auf Rum-Basis ist besonders angesagt, dicht gefolgt vom Likör mit Gin und Likör mit Vodka oder Cognac.

Wie trinkt man Liköre?

Fruchtliköre lassen sich ebenso gut pur genießen wie als Bestandteil von Cocktails und Longdrinks. Gut gekühlt, aber nicht zu kalt, entfalten sie ihren fruchtigen Charme, wobei sie zum Teil zu Desserts passen. Dasselbe gilt für Sahneliköre, die sich zum Verfeinern von Süßspeisen, Eis und Fruchtigem anbieten sowie gern mit Kaffee, Kaltgetränken und Heißgetränken aller Art kombiniert werden. Für das Mixen von Drinks eignet sich darüber hinaus Eierlikör, der bei den Deutschen ausgesprochen populär ist. Die noch beliebteren Halbbitterliköre und Kräuterliköre kannst Du gern pur trinken, wobei auch sie in Mixgetränken eine tolle Figur machen. Die Trinktemperatur sollte weder zu warm noch zu kalt sein. Ein Kräuterlikör macht je nach genauen Zutaten und Geschmack als Digestif nach der Mahlzeit Sinn. Andere bevorzugen ihn oder andere Likörsorten als Aperitif vor dem Essen. Du siehst, es gibt etliche Gründe, warum Du verschiedene Liköre kaufen solltest.

Kräuterschnaps
© fotolia/TwilightArtPictures

Welche Kräuterliköre gibt es?

Das ist eine Frage, auf die wir mehrere Antworten parat haben! Wir Bundesbürger sind einem leckeren Kräuterlikör bzw. Kräuterschnaps nie abgeneigt – und das mag zum Teil daran liegen, dass wir ihn auch selbst herstellen. So kommt der kultige Jägermeister aus Deutschland und hat längst den Rest der Welt erobert. Er wurde mit etlichen natürlichen Aromastoffen verfeinert und wird nie aus dem Trend kommen. Frankreich liefert mit dem Chartreuse in der grünen und gelben Variante einen alten Klassiker mit unglaublich vielen Zutaten. Und dann darf man auf keinen Fall den Einfluss von Italien vergessen, denn typisch italienische Likörsorten wie Amaretto, Amaro, Limoncello und Sambuca sind weltbekannt. Wir stellen dir jetzt einmal zwei unserer persönlichen Favoriten vor, denn sie sind vielseitig einsetzbare Topseller und gehören auf jeden Fall auf Listen wie die besten Liköre bzw. die beliebtesten Liköre.

Frangelico Hazelnut Liqueur

Aus Bella Italia kommt dieser Frangelico Likör im Mönchskutten-Look bzw. in der braunen Flasche zu unseren Kunden. Er ist ein Kulthit mit exzellentem Ruf. Der Frangelico Hazelnut Liqueur ist ein Haselnusslikör von vorbildlichem Charakter. Der nussige Geschmack ist dem feinen, herben Haselnussdestillat zu verdanken, das mit Zucker, Kakao und Vanille verfeinert wird. Der Haselnussgeschmack und die schokoladige Note machen Lust auf mehr und haben diverse Frangelico Rezepte inspiriert.

Frangelico Haselnuss Likör Rezept: Eierlikör selbstgemacht

Für einen nussig angehauchten Eierlikör kannst Du diesen Likör selber machen. Du benötigst 8 große Eier (nur das Eigelb), 270 ml Frangelico Hazelnut Liqueur, 100 g Zucker, 250 g Kaffeesahne und ein Päckchen Vanillinzucker. Diese Zutaten wandern alle in einen Mixtopf, und dann wird gemixt, was das Zeug hält. Bist Du mit dem Mischen fertig und hat dein selbstgemachter Likör eine cremige Konsistenz, füllst Du ihn in eine vorher mit gekochtem Wasser heiß ausgespülte Glasflasche. Stell die gut verschlossene Flasche etwa eine Stunde lang auf den Kopf und lass den Eierlikör mit Frangelico abkühlen. Bewahre den Likör im Kühlschrank auf und brauch ihn nach dem Öffnen in zwei bis drei Tagen auf.

Frangelico Haselnussschnaps Rezept mit sommerlicher Note: Frangelico Lime Cocktail

Für 2 Gläser brauchst Du 125 ml des Nusslikörs, 1 Limette oder 1 kleine Limone, 75 ml Limettensirup und Eiswürfeln sowie zwei Limetten extra. Erst reinigst Du die Limette und presst den Saft heraus. Misch ihn mit dem Limettensirup sowie mit dem Frangelico Nusslikör. Schneide die anderen beiden Limetten mit Schale in Scheiben und verteile diese in zwei Cocktailgläser mit Eis. Gib nun den Cocktail darauf. Wenn Du magst, kannst Du ihn zusätzlich mit Mineralwasser oder Soda auffüllen.

Likör Licor 43 Cuarenta y Tres 31%

Der Licor 43 mit dem spanischen Namen ist ein weiterer Lieblingslikör. Er fällt schon mit seiner sonnig gelben Farbe auf. Der Likör aus Spanien wird vor allem mit Milch genossen und hebt sich daher von der Masse ab. Für den Licor 43 Cuarenta y Tres Likör spricht, dass er mit 43 Kräutern und Gewürzen inklusive Vanille aromatisiert wurde. Ob in den Klubs auf Mallorca oder in den Bars beim Spanienurlaub, der Likör Licor 43 Cuarenta y Tres ist trendig und sündhaft lecker. Wir trinken selbst gern einen Likör 43er mit Milch, und das nicht nur auf dem Ballermann.

Licor 43 mit Milch –
ein 43er Likörrezept, das Urlaubsstimmung erzeugt

Für dieses klassische Rezept benötigst Du 2 cl Licor 43 Likör und 2 cl Milch (gut gekühlt). Die kalte Milch wandert zuerst ins Longdrinkglas. Dann gibst Du den 43'er dazu. Geschüttelt wird nicht, sondern nur leicht gerührt. Auf Eis verzichtest Du auch und trinkst den Licor 43 mit Milch einfach per Strohhalm. Manche streuen zum Garnieren ein bisschen Zimt darüber, andere kombinieren das Cocktailrezept Licor 43 mit Milch und Orangensaft oder Licor 43 mit Milch und Maracujasaft.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Deal der Woche
Tonka Gin 47% 0,5l + 2x Goldberg Tonic Water 0,15l

Tonka Gin 47% 0,5l + 2x Goldberg Tonic Water 0,15l

statt 36,10 €29,90 €

Grundpreis: 37,37 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung