Das Trio an der Spitze von Weinbrand: Cognac, Armagnac, Brandy

Weinbrand ist nicht gleich Weinbrand. Sicherlich werden Weinbrände in jedem Fall aus Trauben hergestellt, aber es gibt bei der Herstellung der jeweiligen Weinbrandsorten ebenso viele Unterschiede wie Gemeinsamkeiten. Frankreich gilt als klarer Spitzenreiter, aber neben typisch französischen Spezialitäten wie Cognac und Armagnac gibt es noch den feinen Brandy aus dem Rest der Welt. Was zeichnet die jeweiligen Weinbrandarten aus?

Cask Strength Whisky: Genuss mit extra Kraft

In der Spirituosenwelt begegnet man bestimmten Fachbegriffen. Klar muss man kein Experte sein, um einen Rum oder Whisky zu genießen, aber es bringt trotzdem Vorteile, wenn man zumindest einige häufig genannte Begriffe kennt. So versteht man z. B. auf Anhieb, was für ein Produkt sich hinter einem Titel verbirgt. Man nehme nur einmal den Cask Strength Whisky, der sich beim Scotch ebenso eingebürgert hat wie bei anderen Whiskys. Was bedeutet dieser Ausdruck?

10 Dinge, die Du über Single Malt wissen solltest

Die Spirituosenwelt wäre einfach nicht dieselbe ohne bestimmte Fachbegriffe. Beim Whisky fällt z. B. oft der Begriff Single Malt. Mit dem ewigen Single-Dasein hat das so gar nichts zu tun. Aber was verbirgt sich hinter der Bezeichnung, die viele von uns übersehen oder bei Scotch als Selbstverständlichkeit ansehen? Hier gibt es 10 Fakten zum Single Malt Whisky.

Die Zuckerung von Rum: ein Blick hinter die Kulissen

Rum darf ausschließlich aus einem Rohstoff hergestellt werden: Zuckerrohr. Wer daher meint, Rum sei automatisch süß, der irrt sich. In der Regel wird aus dem Zuckerrohr Melasse gewonnen. Dieses Beiprodukt durchläuft bei der Herstellung von Rum eine alkoholische Gärung und anschließend eine Destillation. In seltenen Fällen gärt stattdessen Zuckerrohrsaft. Aber das bedeutet nicht, dass man hinterher eine süße Spirituose erhält. Daher werden manche Destillate gezuckert. Hier gibt es Informationen zur Zuckerung von Rum.

Der Geburtsprozess von Scotch und Co: Informationen zur Whisky-Herstellung

Whisky ist eine der bekanntesten und beliebtesten Spirituosen. Vor allem der Scotch aus Schottland und der Irish Whiskey aus Irland haben sich rund um den Globus etabliert, aber auch der Bourbon aus Amerika. Gemeinsam sind den Spirituosen neben den Charakterzügen auch die meisten Arbeitsschritte bei der Herstellung von Whisky. Es gibt aber auch Unterschiede, weshalb wir nicht nur einen allgemeinen Überblick bieten, sondern auch einige Details beleuchten.

Top News aus der Spirituosenwelt – im August

Bei der International Whisky Competition 2020 in Amerika konnte sich der Paddy Irish Whiskey gegen die Konkurrenz durchsetzen und wurde zum „Best Blended Irish Whiskey“ gekürt. Verantwortlich für die Herstellung des Klassikers sind die Cork Distilleries. Das Erfolgsgeheimnis von Paddy Old Irish Whiskey aus Irland ist, dass er nach der dreifachen Destillation rund sieben Jahre lang in drei verschiedenen Fassarten lagert: Sherryfässer, Bourbonfässer und Rumfässer beherbergen ihn und machen ihn zu einem charmanten, weichen, facettenreichen Genuss. Bei der IWC 2020 gab es noch weitere Medaillengewinner.

ENSŌ – ein revolutionärer Blend aus Japan

Whisky aus dem Land der aufgehenden Sonne ist sehr gefragt. Kenner wissen seine Ausbalanciertheit und die fein abgestimmte Aromenvielfalt äußerst zu schätzen. So verwundert es nicht, dass japanischer Whisky mittlerweile eine echte Rarität geworden ist. Der Grund liegt darin, dass es gar nicht so viele Destillerien in Japan gibt.

Trink-Trend: Weniger Alkohol, voller Genuss – mit Small Gin

Nachhaltigkeit, gesteigertes Umweltbewusstsein, gesunde Ernährung mit Superfoods und saisonalen Zutaten – Healthy Living ist weit mehr als eine Modeerscheinung. Immer mehr Menschen folgen diesem bewussten Lebensstil und achten genau darauf, was sie verzeh-ren. Ihnen geht es darum, das eigene Körpergefühl wahrzunehmen und die Gesundheit ste-tig zu verbessern. Langweilig soll es aber keineswegs werden. Es geht darum, gerne und abwechslungsreich zu genießen – jedoch vollwertig und mit Mehrwert für die Energiebi-lanz. Der Spaß soll auf keinen Fall zu kurz kommen.

Cashew mal ganz anders mit Mim Cashew Brandy

Cashewnüsse kennen die meisten – aber nicht jeder weiß, dass sie eigentlich gar keine Nüsse sind! Genau genommen handelt es sich um die Samen der Cashew-Äpfel, und genau diese sind auch das Erfolgsgeheimnis von Mim Cashew Brandy. Neugierig geworden? Wir enthüllen die spannenden Fakten zu der vielversprechenden Neuheit aus Afrika!

Pisco Sour – Chile oder Peru?

Pisco Sour – der absolute Wahninns-Cocktail aus Südamerika! Falls du dich emotional in Urlaubsstimmung nach Peru oder Chile katapulieren möchtest – lass dich auf diesen verführerischen Drink ein! Im Kern ist eine Abwandlung eines Whiskey Sour – im Glas eine spektakuläre Inspiration von Genuss! Doch mit welchem Pisco schmeckt er am Besten? Chile oder Peru?

Alkoholisches im Honigglas: coole Spirituosen von O’Donnell

Manchmal entführen Spirituosen in die Vergangenheit, obwohl sie auch für modernen Genuss stehen. Ein Paradebeispiel hierfür ist der O’Donnell Moonshine, der mit viel Liebe zum Detail in Großbritannien hergestellt wird, aber eine Zeitreise in die amerikanische Geschichte erlaubt. Wie stellt er das an – und warum kommt er im Einmachglas statt in der Flasche zum Kunden?

Urlaub in exotischen Gefilden mit Rum aus Fidji

Das Reisen ist derzeit ein eher heikles Thema. Umso mehr erfreuen sich Spirituosen Beliebtheit, die vom Charakter her in exotische Gefilde entführen. Das trifft theoretisch auf jeden Rum aus der Karibik zu, der ja den Markt dominiert. Aber auch die Geheimtipps können Urlaubsstimmung bieten. Wie wäre es z. B. mit Rum aus Fidji, der sich mühelos mit den karibischen Klassikern messen kann?

Deal der Woche
Jaguara Premium Dark Rum 45% 0,7l

Jaguara Premium Dark Rum 45% 0,7l

statt 36,50 €29,90 €

Grundpreis: 42,71 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung