Das Känguru unter den Rums:

australischer Rum der Beenleigh Artisan Distillery

Down Under ist nicht nur eine faszinierende Urlaubsdestination mit ureigener Flora und Fauna, sondern überzeugt in den letzten Jahren auch zunehmend mit Spirituosen aus Australien. Das verdanken wir nicht zuletzt der Firma Beenleigh Artisan Distillery, die mit ihrem Rum aus Australien auch Genießer hierzulande um den Finger wickelt.

Australian Rum von der ältesten Destillerie des Landes

Wir assoziieren Rum meist mit den Inseln der Karibik, aber inzwischen gibt es auf der Welt kaum einen Ort, an dem die Spirituose nicht ebenfalls produziert wird. Das Besondere an der Beenleigh Artisan Distillery ist, dass sie sich für ihren Rum auf Zuckerrohr aus dem eigenen Anbau verlässt. Ihre Anfänge liegen im späten 19. Jahrhundert, als zwei ausgewanderte Engländer 120 ha fruchtbares Land in Flussnähe im Bundesstaat Queensland aufkauften. Sie nannten ihre Farm Beenleigh nach der Heimat und begannen mit dem Anbau von Zuckerrohr. Aus der anfallenden Melasse der Zuckergewinnung brannte wohl der eine oder andere in der Gegend Rum. So stieß man im Jahre 1884 auf einen Kupferbrennkessel. Er legte angeblich den Grundstein für die Produktion von Beenleigh Rum. Das macht die Beenleigh Artisan Distillery zur ältesten, immer noch aktiven, Destillerie Australiens!

Beenleigh Rum aus Australien: mit Liebe zum Detail hergestellt

Einige Faktoren machen den Erfolg von Rum der Beenleigh Artisan Distillers aus. So verlässt sich die Brennerei auf einen besonders geformten, alten Brennapparat. Er ist ein wenig mit den Destillen für Demerara Rum aus Guyana vergleichbar und stellt als vat still ein Unikat dar. Ebenso profitiert der australische Rum vom lokal angebauten Zuckerrohr und vom reinen Regenwasser des Betriebs. Die Beenleigh Artisan Distillery geht in kunstfertiger Handarbeit vor und beschränkt sich zugunsten hoher Qualität auf geringe Produktionsmengen. Für die Lagerung bevorzugt die Destillerie amerikanische Bourbonfässer, doch mehr und mehr wagt sie auch Experimente mit anderen Fassarten.

Beenleigh Rum

Zum Kennenlernen empfehlen wir den Beenleigh Double Cask Rum, der fünf Jahre lang in Weißeichefässern aus Amerika sowie in kleinen Brandyfässern (Weinbrand) reifen durfte. Der Goldmedaillengewinner bei der San Francisco World Spirits Competition besitzt einen modernen Charakter voller fruchtigem, floralem und süßem Charme. Ebenfalls interessant ist der Beenleigh XO Rare Rum, der spezielle (unterschiedlich gelagerte) Jahrgangsrums in sich vereint. Ein seidig weiches Mundgefühl zeichnet das komplexe Highlight aus. Der exotische Beenleigh Tawny Barrel Rum wurde stattdessen von besonderen Likörweinfässern beeinflusst. Davon einmal abgesehen ist weißer Rum der Beenleigh Artisan Distillery bestellbar, mit dem man Cocktails und Longdrinks mixen kann. Alternativ bietet sich aromatisierte Spiced Spirituosen auf Rum-Basis oder Rumlikör an.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en)
Loading...