Das Beste zum Schluss: Desserts mit Spirituosen

Wohl jeder ist sich dessen bewusst, dass Spirituosen vielseitig einsetzbar sind und z. B. unglaublich viele Möglichkeiten für das Mixen von Cocktails bieten. Auch das Backen und Kochen mit Spirituosen macht Spaß und bietet mehr Spielraum als nur Wein. Aber wusstest Du schon, dass auch die eine oder andere leckere Nachspeise mit Spirituosen möglich ist? Wir haben für dich drei Rezepte für Desserts mit Spirituosen gefunden, die vor allem im Sommer – aber eigentlich das ganze Jahr – schmecken.

Rezept für Desserts mit Rum

Mokka-Rum-Creme

Zutaten (4 Portionen)

3 Eier (Eiweiß und Eigelb)

250 ml Kaffee

2 EL Rum (z.B. hier: English Harbour Rum 5 Jahre)

100 g Zucker

5 Blatt Gelatine

125 ml Sahne

1 Päckchen Vanillezucker

Schokolade oder Mokkabohnen zum Dekorieren

So bereitest Du die Nachspeise mit Rum zu:

Schlag das Eigelb gemeinsam mit dem Zucker und dem Vanillezucker zu einem steifen, dicken Schaum. Füg schrittweise den kalten – am besten starken – Kaffee sowie den Rum hinzu, bis Du eine braune Creme erhalten hast.

Gib die Gelatine-Blätter nach dem Einweichen in Wasser und dem Abtropfen in eine Suppenkelle und halte diese in kochendes Wasser. Warte, bis sich die Gelatine auflöst, und rühre sie dann unter deine Kaffee-Rum-Mischung. Stell die Schüssel in den Kühlschrank und lass das cremige Gelee abkühlen und fest werden. Warte, bis Du durch das Mokka-Gelee mit dem Löffel eine Linie ziehen kannst. Nimm dann die Schüssel aus dem Kühlschrank und heb den Eischnee sowie die steif geschlagene Sahne unter. Füll dein Rum-Dessert in Schälchen oder Gläser und verziere das Ganze mit einem Sahnehäubchen und Mokka-Bohnen oder für Torten geeigneter Schokoladen-Dekoration.

Alternative: Es kann stattdessen eine Schoko-Rum-Creme mit Kakao statt Kaffee werden, oder Du fügst der Mokka-Creme mit Rum ein wenig Kakao bei. Diese sommerliche Nachspeise mit Spirituosen bietet viel Raum für Kreativität, da Du z. B. auch den Rum durch Rumlikör in einer passenden Geschmacksrichtung ersetzen kannst.

Kaffeebohnen

Rezept für Desserts mit Gin

Gin-amisu (Tiramisu mit Gin)

Zutaten (4 Portionen)

5 Eier

120 g Zucker

500 g Mascarpone

4 EL Sloe Gin (z.B . hier: Monkey Sloe Gin)

200 ml Kaffee

220 g Löffelbiskuits

Dunkle Schokolade (gerieben)

Tiramisu

So bereitest Du die Nachspeise mit Gin zu

Schlag den Zucker und die Eier 3 bis 4 Minuten lang über einem Wasserbad cremig. Das Wasserbad soll dazu dienen, dass die Eiermasse pasteurisiert wird. Lass den Eierschaum auf Zimmertemperatur abkühlen. Rühr anschließend die Hälfte der Eiermasse und die Mascarpone vorsichtig glatt, bis Du eine homogene Masse erhalten hast. Heb dann die andere Hälfte des Eischaums unter.
Gib den kalten Kaffee und den roten Sloe Gin in eine kleine Schüssel.

Tunke die Löffelbiskuits nacheinander darin ein und beschichte eine passende Nachtischform damit (gern auch eine Auflaufform aus Glas oder eine Kuchenform).

Auf jede Schicht streichst Du einen Teil der Mascarpone-Creme, bevor die nächste Schicht darüber kommt. Du solltest am Schluss je 2 oder 3 Schichten Löffelbiskuits und Mascarpone haben.

Das sommerliche Gin-Dessert muss nun im Kühlschrank abgedeckt kaltgestellt werden, und das mindestens 4 bis 5 Stunden lang. Noch besser schmeckt diese Gin-Nachspeise am nächsten Tag. Vor dem Servieren kommen Schokoladenraspeln oder ein wenig Kakao auf die oberste Schicht der Tiramisu-Creme.

Alternative: Es muss kein Sloe Gin sein, obwohl der beerig fruchtige Geschmack perfekt zur typisch italienischen Tiramisu passt. Stattdessen empfiehlt sich ein anderer fruchtbetonter Ginlikör oder ein Gin mit deutlicher Zitrusnote.

Rezept für Desserts mit Whisky

Cranachan

(Schottische Nachspeise mit Whisky, Himbeeren und Sahne)

Zutaten (4 Portionen)

400 g Himbeeren

150 g Frischkäse (fettarm)

5 EL Haferflocken

2 EL Honig

150 ml Schlagsahne

2 EL Scotch Whisky (z.B. hier: Claymore Scotch Whisky)

So bereitest Du die Nachspeise mit Whisky zu

Heize den Grill im Ofen auf höchster Stufe vor und bedecke das Grillgitter mit Alufolie. Verteile die Haferflocken darauf und röste sie unter dem Grill 3 Minuten lang, bis sie eine goldene Farbe aufweise. Du solltest dabei ein- bis zweimal umrühren. Stell die goldenen Haferflocken beiseite und lass sie rund 15 Minuten lang auskühlen.
In der Zwischenzeit kannst Du die Schlagsahne und den Frischkäse in einer Schüssel zu einer dicken Creme steif schlagen. Rühr dann den Whisky und den Honig unter, bevor Du 4 Esslöffel der gerösteten Haferflocken unterziehst.
Heb dir einige Himbeeren zum Garnieren des Whisky-Desserts auf und baue nun in 4 Schälchen oder Dessert-Gläsern abwechselnd Schichten aus Himbeeren und Creme auf.
Fang mit den Himbeeren an und hör mit der Creme ganz oben auf. Bestreu jetzt jedes Glas mit den restlichen Haferflocken und den beiseite gestellten Himbeeren. Serviere die Whisky-Nachspeise entweder sofort oder stell sie eine Stunde vorher im Kühlschrank kalt.

Alternative: Natürlich kannst Du statt Himbeeren andere frische Früchte oder Beeren verwenden, aber dann ist das Dessert mit Spirituosen eben keine typisch schottische Nachspeise mehr. Wir empfehlen milden, nicht getorften Single Malt Scotch Whisky ohne rauchigen Beiklang, obwohl auch Irish Whiskey passen würde.

Himbeeren
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden