Drei neue Piratenschätze: Die Chamarel XO Serie mit rarem Rum

Wir haben auf der Hanse Spirit 2018 eifrig nach neuen Schätzen gesucht. Dabei haben wir uns u. a. beim Stand von Rhum Chamarel um den Finger wickeln lassen, denn wir sind ohnehin ein Fan der Spirituosenmarke. Wir hatten die Chance, uns vor Ort über die spannende neue Serie Chamarel XO Rum zu informieren und wollen diese nun unbedingt mit dir teilen.

Chamarel Rhum – mit Liebe zum Detail hergestellt und speziell gereift

Die Rhumerie de Chamarel hat auf der Insel Mauritius ihren Sitz, die im Indischen Ozean liegt, aber näher bei Afrika als bei Indien liegt. Sie hat sich auf den sogenannten Single Domain Rum spezialisiert. Was bedeutet das? Schlicht und einfach, dass die Firma Rhumerie de Chamarel als einige der letzten und wenigen Hersteller von Rum ihr eigenes Zuckerrohr anpflanzt. Der feine Rohstoff von den eigenen Plantagen wird in liebevoller Handarbeit verarbeitet, nachdem das Zuckerrohr von Juli bis Dezember manuell geerntet wurde. Innerhalb von vier Stunden erfolgen der Transport und die Weiterverarbeitung. Der frisch gepresste Zuckerrohrsaft wird gefiltert und in Edelstahltanks gefüllt, um darin zu gären. Es handelt sich also bei Chamarel Rhum um Rum aus Zuckerrohrsaft, der mit dem Rhum Agricole verglichen werden kann.

Zuckerrohr

Der Chamarel Rum aus Mauritius wandert nach der Fermentation je nach dem gewünschten Endergebnis in eine der Brennanlagen der Destillerie wie z. B. ins Barbet column still aus Kupfer. Per Cognac-Methode erfolgt eine doppelte Destillation im Säulensystem. Ein Großteil der Destillate wanderte dann in Fässer aus französischer oder amerikanischer Eiche, um zu reifen. Und genau hierin liegt das Erfolgsgeheimnis der Chamarel XO Serie mit dem Chamarel XO Moscatel Cask Finish Rum, dem Chamarel XO Sauternes Cask Finish Rum und dem Chamarel XO Single Malt Cask Finish Rum. Diese limitierten Sondereditionen wurden nämlich nach der regulären Lagerung in einen anderen Fasstyp umgefüllt, um darin nachzureifen und ein faszinierendes Geschmacksprofil zu entwickeln. Wir finden, die Mühe hat sich definitiv gelohnt!

Chamarel XO Serie für alle, die raffinierten Premium-Rum kaufen wollen

Wir kennen das ja aus so vielen Bereichen im Leben: Wenn jemand dazu bereit ist, extra zu investieren und einen Schritt weiter zu gehen, dann liefert das erstaunliche Ergebnisse. Das trifft auf den Chamarel XO Rum in den finessereichen drei Limited Editions zu. Jede Abfüllung reifte erst mehrere Jahre und wurde dann einem veredelnden Finishing in einem Weinfass oder Whiskyfass unterzogen.

Der Chamarel XO Moscatel Cask Finish Rum lagerte als alter XO Rum sechs Jahre, bevor er ein weiteres Jahr im Muskateller-Weinfass nachreifen konnte. Der Wein hat den Rum beeinflusst, ohne ihm seine ursprünglichen Züge zu nehmen. Wer es fruchtig und süß mag, Sherrynoten sucht und nichts gegen einen floralen Beiklang hat, der wird sich in diesen edlen Tropfen verlieben. Der Chamarel XO Moscatel Cask Finish Rum sollte pur getrunken werden.

Der Chamarel XO Sauternes Cask Finish Rum weist ebenfalls weinige Nuancen auf, denn er lagerte im siebten Jahr in einem ehemaligen Sauternes-Weinfass. Statt Sherrynoten weist er Töne von Süßwein aus dem Bordeaux auf, die unverkennbar sind. Der Chamarel XO Sauternes Cask Finish Rum begeistert mit Zitrusfrüchten, Würze, Nüsse und Süße. Auch er ist ein sinnlicher sipping Rum.

Der Chamarel XO Single Malt Cask Finish Rum ist eine Hommage an den Rum aus Zuckerrohrsaft und an den Whisky aus Schottland. Zwölf Monate reifte er in Eichenfässern nach, in denen jeweils zehn und zwölf Jahre alter Single Malt Scotch abgefüllt war. Exotisch und mysteriös mit einem rauchigen Unterton und Nuss, Frucht sowie blumiger Frisch, verzaubert der Chamarel XO Single Malt Cask Finish Rum.

 

Unser Tipp: Wir empfehlen übrigens nicht nur den Rum der Chamarel XO Serie, sondern auch Klassiker der Brennerei wie den Chamarel Premium Gold Rum und den Chamarel XO Rum.

 

 

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden