Vodka

Die größten und wichtigsten Destillerien der Spirituosenbranche, Teil 4

Vodka gehört zusammen mit Whisky, Rum und Gin zu den Spirituosen, an denen kein Weg vorbeiführt und die rund um den Globus bekannt sind. Wie die übrigen Kategorien stammt er aus einer Region und hat dennoch inzwischen in vielen anderen Ländern Fuß gefasst. Aus diesem Grund rücken wir heute die fünf größten und wichtigsten Hersteller von Vodka in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, die sich nicht alle in Osteuropa befinden.

Smirnoff

Die klare Nummer 1 ist seit vielen Jahren die Vodkamarke Smirnoff, sowohl in den USA als auch im Rest der Welt. Auf den Markt gebracht wird der allseits bekannte und beliebte Smirnoff Vodka vom britischen Spirituosenkonzern Diageo. 2019 und in den Vorjahren schaffte man es auf Verkaufszahlen von rund 26 Millionen Kisten (mit je 9 l Inhalt). Genau genommen ist dies der russische Vodka schlechthin. Smirnoff begann Mitte des 19. Jahrhunderts in einer Destillerie in Moskau, und seitdem hat sich so einiges geändert. Man klassifiziert ihn immer noch als Vodka aus Russland, obwohl nun mehrere Brennereien rund um den Globus die Produktion übernehmen. Smirnoff Vodka steht nicht nur für den mixbaren Klassiker, sondern auch für Flavoured Vodka in leckeren Geschmacksrichtungen. In mehr als 130 Ländern weiß man die Vodkamarke zu schätzen, und sie gilt seit spätestens 2014 als internationaler Bestseller.

Destillerie

Absolut

Es muss nicht immer Russland oder Polen - der Ursprung der Vodkaherstellung - sein. Das beweist die Vodkamarke Absolut von einer alteingesessenen Firma in Schweden. Sie gehört zu den größten und wichtigsten Destillerien der Spirituosenbranche und hat in Åhus ihren Sitz. Mit Verkaufszahlen von mehr als 11 Millionen Kisten schafft es der Absolut Vodka auf der Basis von schwedischem Weizen oft an die zweite Stelle. Sein Erfolg hat nicht zuletzt damit zu tun, dass der Hersteller als einer der ersten das Experiment mit aromatisiertem Vodka wagte. Heute gibt es so viele verschiedene Sorten an Flavoured Vodka, dass jeder auf seine Kosten kommt. Des Weiteren verzichtet der Produzent unter der Regie von Pernod Ricard auf künstliche Zusatzstoffe und meist sogar auf Zucker. Anders als die meisten Konkurrenten verzichtet man auf eine Filtration und nutzt stattdessen ein ausgeklügeltes Destillationsverfahren für hohe Reinheit.

Absolut Vodka

Nemiroff

Und noch eine Alternative zu all den russischen und polnischen Vodkas: Die Vodkamarke Nemiroff kommt aus der Ukraine, und die Herstellung erfolgt nach wie vor dort in abgeschiedener Lage. Die natürlichen Voraussetzungen und das raffinierte Verfahren machen den Nemiroff Vodka zu einem Klassiker mit vorbildlichem Charakter. In den letzten Jahren expandierte man den Exportmarkt und beliefert bis zu 80 Länder. Die Destillerie schafft es auf rund 5 Millionen Kisten im Jahr und bietet neben dem Flaggschiff noch aromatisierte Varianten wie Honey & Pepper an. Zur Popularität der Marke trägt bei, dass sie der offizielle Sponsor der UFC (Ultimate Fighting Championship in Amerika) ist. Trotz vergleichsweise weniger Auswahl spielt der Hersteller ganz vorn mit.

Grey Goose

Grey Goose

Vodka aus Frankreich gefällig? Dann ist die Marke Grey Goose die richtige Anlaufstelle. Kaum ein Vodka eignet sich so gut zum Mixen von Drinks und ist dabei gleichzeitig ein solcher Trendsetter. Das Spannende daran ist, dass die Destillerie sich auf Weizen und auf die Cognac-Methode der Destillation verlässt. Der französische Vodka wird seit den 90er-Jahren im großen Stil hergestellt, sodass sein Produzent inzwischen zu den bedeutendsten Vodkaherstellern gehört. Seit 2004 übernimmt Bacardi die Verantwortung für den Grey Goose Vodka, den es auch in aromatisierten Versionen zu kaufen gibt. 1998 kürte das amerikanische Beverage Testing Institute das Flaggschiff zum "schmackhaftesten Vodka der Welt". In Amerika allein verkaufte man Jahre später mehr als 1,5 Millionen Kisten, international sind es jährlich nicht ganz 4 Millionen.

Belvedere

Polnischer Vodka der traditionellen Art ist von Belvedere erhältlich. Die Firma Polmos Zyrardow bietet ihn seit den 90er-Jahren an und stützt sich dabei auf die eher selten zum Einsatz kommende Getreidesorte Roggen. Belvedere Vodka wird eher nicht aromatisiert und hat sich vor allem mit den regelmäßig veröffentlichten Sonder-Designs beliebt gemacht. Das Auge genießt mit, wobei die Spirituose selbst auch als elegant und hochwertig gilt. 2015 wählte man die Kultmarke zum offiziellen Vodka des James Bond Films "Spectre".

Belvedere

Bei der International Spirits Challenge wurde die Destillerie - inzwischen unter der Leitung des gigantischen Luxusgüterkonzerns LVMH - mehrfach zum Vodka-Produzenten des Jahres auserkoren. Ketel One und Soplica sowie Stolichnaya sind weitere bedeutende Vodkaproduzenten aus Polen.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Taste DeLuxe Marzipan Rumlikör 40% 0,7l + Vanille Mini 40% 0,02l

Taste DeLuxe Marzipan Rumlikör 40% 0,7l + Vanille Mini 40% 0,02l

statt 29,90 €21,90 €

Grundpreis: 30,42 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung