Feuer und Flamme für Rum Fire

Cocktail-Fans brennen für diesen Overproof Rum von Hampden Estate

Sein Name spricht Bände: Hampden Estate Rum Fire bringt Genießergaumen zum Leuchten. Diesen zündenden Effekt verdankt der ikonische Overpoof Rum seinem explosiven Geschmacksprofil. Ebenso hoch aromatisch wie hochprozentig, fängt Rum Fire den Charakter der berühmten Jamaika-Rums in seiner vielleicht reinsten Form ein – und hebt Cocktails auf ein neues Level.

Seit Mitte des 18. Jahrhunderts produziert sie Rum: Hampden Estate ist eine der ältesten aktiven Destillerien der Welt. Bis heute erschafft sie ein unverwechselbares Aromaprofil, das die berühmte Trelawny-Region auf Jamaika maßgeblich geprägt hat. Dessen Grundlage? Einzigartige und zum Teil geheime Methoden.

Komplexität nach Methode

Die Brennerei aus dem Wallfahrtsgebiet eingefleischter Rum-Liebhaber baut für ihre Rums auf einige wenige Säulen. Das meiste Gewicht trägt dabei die ausgedehnte Fermentation der Melasse mit wilden Hefen. Mehrere Wochen Zeit nimmt sich Hampden Estate für den herausfordernden und daher selten gewordenen Prozess. Der Grund für den Aufwand: Die Art der Gärung ist maßgeblich verantwortlich für den hohen Estergehalt und damit die komplexe, „funky“ Aromatik von Rum Fire und Co.

Verstärkt wird diese durch vier Pot Stills. Als eine von nur rund 20 Rum-Brennereien weltweit destilliert Hampden Estate in den Kupferkesseln, statt den üblicheren Column Stills in Säulenform. Das Ergebnis? Rums mit außergewöhnlicher Charakterstärke. So pur wie in wohl keiner anderen Abfüllung der Jamaikaner zeigt sich diese in der Overproof-Variante Rum Fire.

Rum Fire Drink

Aromafeuerwerk aus Jamaika

Ungelagert, hochprozentig, klassisch: Kein Rum wird auf Jamaika häufiger konsumiert als Overproof Rum. Hinter dem Begriff verbergen sich Rumsorten mit erhöhtem Alkoholgehalt ab mindestens 57,15% vol. Warum so genau? Weil die Royal Navy einen Beleg (engl. „proof“) dafür forderte, dass man ihr für die täglichen Rumrationen keine verwässerten Spirituosen verkauft. Dafür zündete man mit dem Rum getränktes Schießpulver an. Eine gelbe Flamme bildete sich aber nur bei ausreichender Alkoholstärke – und zwar 57,15 Volumenprozenten.

Klar inspiriert von dem feurigen Test: das typisch jamaikanische Etikett von Rum Fire. Ursprünglich hatte Hampden Estate den kräftigen weißen Rum nur für den lokalen Markt kreiert. Diese Zeiten sind vorbei, seitdem Rum-Fans und Mixologen außerhalb Jamaikas in den Genuss der ikonischen White-Overproof-Marke kamen. Bei 63% vol. und hohem Estergehalt von 500 bis 700 gr/hlpa lässt Rum Fire Aromen förmlich explodieren. Von Noten wie überreifer Banane, Mango und Ananas über blumige Einschläge und rauchige Würze bis zum langen, ausgeprägten Finish: Hampdens Rum Fire ist ein voluminöses, vollmundiges und intensiv tropisch-fruchtiges Erlebnis.

Viel Charakter für Cocktails

Zugegeben: Mit seiner knackigen Stärke kann der pure Rum Fire ungeübte Nasen und Gaumen überfordern. Für Erfahrene ist der Blanco mit der breiten Aromapalette auch pur eine spezielle Genusserfahrung. Auf dieser Seite der Welt ist der aussagekräftige Rum aus der Traditionsbrennerei jedoch vor allem als Zutat beliebt, die Cocktails echte Tiefe verleiht.

Für Erleuchtung im Glas sorgt Rum Fire in einer Vielzahl an Drinks – ob als funkiger Twist von Klassikern oder komplexe Basis für Tiki-Kreationen. Selbst überzeugen geht zum Beispiel mit den folgenden beiden Rezepten:

Nuclear Daiquiri

3 cl Rum Fire

2 cl Chartreuse Verte

2 cl Velvet Falernum

2,5 cl Limettensaft

Alle Zutaten mit Eis in einem Shaker kräftig mixen. In eine idealerweise gekühlte Cocktailschale abseihen und auf Wunsch mit Limette garnieren.

RumFire Drinks

Blue Lagoon on Fire

3,5 cl Hampden Rum Fire

2 cl Blue Curacao

9 cl Ananassaft

1,5 cl Limettensaft

1 cl Zuckersirup

Für die Garnitur: Ananas, Maraschino-Kirsche

Alle Zutaten in einem Shaker mit Eis 15 bis 20 Sekunden kräftig mixen. In ein bauchiges, hohes Glas abseihen und mit Ananasscheibe, Ananasblatt und Maraschino-Kirsche garniert servieren.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Santa Teresa Set

Santa Teresa Set

statt 52,80 €42,90 €

Grundpreis: 61,29 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung