Gin und Rum in einem: Tonka Reserve Gin Rum Cask Finish

Vom Whisky sind wir es gewohnt, dass er gern in Fässern gelagert oder nachgelagert wird, die vorher mit anderen Spirituosen (wie Sherry, Portwein oder Wein) befüllt waren. Manchmal darf auch ein Rum in einem solchen Fasstyp reifen. Aber der Gin lagert so gut wie nie. Und noch seltener wird er in ein Rumfass gefüllt. Kein Wunder also, dass der Tonka Reserve Gin Rum Cask Finish überrascht. Wir sind begeistert!

Gereifter Gin? Das ist in!

Kaum jemand weiß, dass auch Wacholderschnaps gelagert werden kann. Er wandert zwar meist jung und klar in die Flasche, aber eine kurze Ruhephase im Holzfass kann Wunder bewirken. Diese besondere, nach wie vor rare Unterkategorie nennt man Barrel Aged Gin, Cask Aged Gin oder schlichtweg Reserve Gin. Durch den meist nur einige Monate dauernden Ausbau im Eichenfass erhält der Wacholderschnaps eine helle, goldene bis bräunliche Farbe. Wie bei Whisky, Rum oder Cognac übt der Holzkontakt natürlich auch einen Einfluss auf das Aroma und den Geschmack aus. War zuvor dann auch noch eine bestimmte Spirituose in dem Ginfass abgefüllt, dann ist der Effekt doppelt so spannend. Der Tonka Reserve Gin Rum Cask Finish erhielt die seltene Chance, in einem ehemaligen Rumfass zu lagern. Eigentlich hätte er diese Besonderheit gar nicht nötig gehabt: Der deutsche Gin an sich ist schon eine exotische Rarität, weil er mit der Tonka-Bohne verfeinert wird. Dieser erinnert vom Duft her ein wenig an die Vanilleschote.

Exklusiv und innovativ: Tonka Reserve Gin Rum Cask Finish

Dieser edle Gin aus Deutschland gehört ins Premium-Segment und hat es verdient, (zumindest zum Kennenlernen) pur genossen zu werden. Für den Tonka Reserve Gin Rum Cask Finish Limited Edition spricht, dass er nach der Destillation und Aromatisierung mit Liebe zum Detail sechs Monate lang veredelt wurde. Die Ruhephase verbrachte der Tonka Gin aus Hamburg in einem karibischen Rumfass aus Barbados, das zuvor bis zu 18 Jahre lang Melasse-Rum von Plantation beherbergt hatte. Er ist nur in limitierter Auflage von insgesamt 1.500 Flaschen erhältlich und hat viel zu bieten. Beim Tonka Reserve Gin Rum Cask Finish darf man sich auf Töne von feinherber Süße freuen, die von der Tonka-Bohne stammt. Dazu gesellen sich Wacholdernoten und ein Unterton von Holz sowie Heu. Das Rumfass-Finishing steuert dem Gin aus Tonkabohne Nuancen von Nüssen und Karamell bei. Da der Gin fassgelagert ist, beglückt er mit einer weichen Textur und Komplexität. Der experimentelle Tonka Gin aus dem Rumfass verleiht Cocktails und Longdrinks das gewisse Etwas, wenn Du ihn doch lieber mixen möchtest.

Sichere dir jetzt deinen eigenen Tonka Reserve Gin
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...