So australisch wie Kängurus

Husk Rum aus Down Under

Die meisten von uns denken beim Rum sofort an die Karibik. Doch mehr und mehr haben sich auch andere Länder und Regionen der Welt etabliert. Australischer Rum beispielsweise wird am anderen Ende der Welt mit viel Liebe zum Detail hergestellt und sollte nicht unterschätzt werden. Um ihn kümmern sich immer mehr Destillerien, sodass es beim Rum kaufen noch mehr Abwechslung zu entdecken gibt. Wie wäre es beispielsweise mit dem Husk Rum, der sich von der Masse abhebt?

Husk Rum aus Australien: von den Koalas abgesegnet

 

Husk Rum ist eine hierzulande noch ganz neue, aber bemerkenswerte Marke aus Australien, die für authentischen und hochwertigen Genuss steht. Die Destillerie befindet sich auf der namensgebenden Husk Farm in North Tumbulgum in New South Wales. Die Firma Husk Distillers gilt als ein Pionier in der Herstellung von Australiens bisher einzigem Virgin Cane Rum, der vom Anbau des Rohstoffes bis hin zum Abfüllen der Flasche von dem Familienbetrieb hergestellt wird. Seit 2012 strebt Husk frei nach dem Motto "farm to bottle" bzw. Farm zu Flasche nach einem neuen Stil an Rum aus Australien - hergestellt aus frischem Zuckerrohrsaft aus Zuckerrohr, das direkt auf dem Anwesen der Husk Farm angebaut wird. Die seltensten und speziellsten Rums aus dem Sortiment der Brennerei tragen das Siegel ACR (Australian Cultivated Rum). Es garantiert Qualität, Integrität und Authentizität: reine und natürliche Rums mit Terroir-Charakter, hergestellt aus 100 % Zuckerrohrsaft statt Melasse, nicht kühlfiltriert und ohne zugesetzte Aromen, Farbstoffe oder Süßstoffe.

Husk Rum Moodbild - Husk Farmhäuser mit angrenzenden Wiesen

Der exotische und rare Husk Rum kann also mit Rhum Agricole verglichen werden. Er wird traditionell in einem pot still auf diskontinuierliche Weise gebrannt. Das Besondere daran? Jeweils Zuckerrohr einer Ernte wird pro Husk Rum verarbeitet, sodass es sich gleichzeitig um Vintage Rum aus einem Jahrgang handelt. Zudem wirken sich die Standortfaktoren auf das Endergebnis aus. Husk Rum aus Australien profitiert von der salzigen Meeresluft, dem fruchtbaren vulkanischen Boden und den unberührten Gewässern an der Nordküste von NSW. Soll es australischer Rum sein, der exklusiv mit einem einzigartigen Charakter begeistert, bist Du hier an der richtigen Stelle.

Husk Rum Moodbild - Husk Rare Blend und Pure Cane stehen neben einem Cocktail auf einem Tisch. Etiketten der Flaschen sind zu sehen

Das verlockende Angebot an Husk Rum

 

Der Klassiker im Sortiment ist der Husk Pure Cane Spirit. Als weißer Rum zeigt er sich von der klaren, kräftigen und jungen bzw. frischen Seite, da er nicht in Eichenfässern gelagert wurde. Das Flaggschiff der Destillerie lässt sich in der Tat mit Agricole Rum vergleichen. Fruchtig, grasig und süß, ist er ein vielseitig einsetzbares Multitalent zum Mixen von Cocktails und Longdrinks. Aus dem Hause Husk Distillers gibt es darüber hinaus eine hochprozentige Variante davon.

Einen Schritt weiter geht der Husk Rare Blend Australian Rum, denn er durfte einige Jahre in Holzfässern reifen. Das Besondere an diesem Blend ist, dass die firmentypischen Destillate aus Zuckerrohrsaft bei diesem Australien Rum auf ebenfalls seltene Destillate aus Zuckerrohrhonig treffen. Dafür hat man sich auf Zuckerrohr aus dem Anbaugebiet Tweed Valley verlassen, das von den speziellen Voraussetzungen an der Caldera-Küste mit Meeresklima beeinflusst wurde. Das Ergebnis ist ein charmanter australischer Rum mit weichem Mundgefühl, der blumige und fruchtige Noten mit einer angenehmen Süße abgerundet.

Lust auf eine Alternative zu diesen beiden Abfüllungen? Wie wäre es dann mit dem nicht minder charismatischen Husk Bam Bam Australian Spiced Rum? Sein Erfolgsgeheimnis ist die Grundlage für die Aromatisierung mit natürlichen Zutaten. So hat sich Husk Distillers auf eine Lagerung in Weinfässern aus der Region verlassen. Im Aroma und im Geschmack darf man sich auf Noten von Vanille, Zimt, Ingwer, Orange, Beeren, Akazie und Meersalz freuen. Die Mühe bei der Herstellung hat sich gelohnt, denn diese prämierte Spiced Spirituose auf Rum-Basis hat bereits mehrere Medaillen erhalten, darunter Gold bei der San Francisco World Spirits Competition 2018. Wie ihre Verwandten kann sie wunderbar gemixt werden.

Husk Rum Moodbild - Husk Bam Bam steht neben einem Cocktail auf einem Tisch. Etikett der Flasche ist zu sehen
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en)
Loading...