Der populäre Klassiker aus Amerika

Jack Daniels Whiskey

Whiskey aus Amerika kann es problemlos mit den Konkurrenten aus Europa aufnehmen. Einige Whiskeymarken haben sich rund um den Globus etabliert und besitzen eine riesige Fangemeinde. Dazu gehört definitiv der Jack Daniels Whiskey aus Tennessee, der von vielen als Klasse für sich betrachtet wird. Was zeichnet ihn aus?

 

Die Besonderheiten von Jack Daniels Whiskey

 

1)Jack Daniels Whiskey aus den USA ist eine Marke von Tennessee Whiskey, die bereits seit 1866 in Lynchburg in Tennessee von der Jack Daniel Distillery hergestellt wird. Die Brennerei gehört seit 1956 zur Brown-Forman Corporation und agiert im großen Stil. Was ist der Unterschied zwischen Jack Daniel's Whiskey und Bourbon? Im Grunde haben beide Whiskeysorten viel gemeinsam, doch schon allein der Produktionsstandort hebt den Whiskey von Jack Daniels vom traditionellen Bourbon aus Kentucky ab. In beiden Fällen verlässt man sich bei der Maische - also bei den Getreidesorten - in erster Linie auf Mais, wobei der Anteil bei Bourbon sogar bei mindestens 51 % liegen muss. Es gibt jedoch Details, die den Jack Daniels Whiskey von regulärem Bourbon abheben. Insbesondere die Filtration, auf die wir später noch näher eingehen, ist ein Unterschied zwischen Jack Daniels Tennessee Whiskey und Bourbon Whiskey. Zudem wird Jack Daniel's Whiskey nach wie vor mit eisenfreiem Höhlenquellwasser produziert.

2)Es gibt schon über 60 verschiedene Jack Daniels Whiskey Arten, die alle in eine von sieben verschiedenen Kategorien fallen. Jeder American Whiskey von Jack Daniels besitzt seine eigenen einzigartigen Eigenschaften, wobei natürlich Gemeinsamkeiten bemerkbar sind. Das sorgt für unglaublich viel Auswahl beim Whiskey kaufen. Die bekannteste Abfüllung der Marke ist Jack Daniels Old No. 7 als Aushängeschild seit jeher. Dies ist ein klassischer amerikanischer Whiskey aus Tennessee, der auch oft als Grundlage für Varianten und limitierte Sondereditionen verwendet wird. Ebenfalls beliebt ist der charmante Jack Daniels Gentleman Jack Tennessee Whiskey, den es hier bei uns auch in mehreren Sets zu kaufen gibt. Exklusiver ist der Jack Daniels Select Single Barrel Whiskey als Einzelfassabfüllung. Es findet sich darüber hinaus sogar eine Roggen-Version unter den vielen Jack Daniels Whiskey Sorten, die Jack Daniels Tennessee Rye Whiskey genannt wird und eine andere Maische-Rezeptur mit einem Hauptanteil an Roggen aufweist.

3)Der Herstellungsprozess von Jack Daniels Whiskey umfasst sieben Schritte: Beschaffung der Zutaten, Maischen (Umsetzung von Stärken in Zucker), Fermentation bzw. Gärung (Umsetzung von Zucker in Alkohol), Destillation, Filtration durch Zuckerahorn-Holzkohle, Lagerung in zuvor unbenutzten Weißeichefässern, und schließlich Abfüllung in die charakteristischen Flaschen mit kantigem Design und markantem Label.

Jack Daniels Moodbild - Jack Daniels steht neben einem Gentleman Jack auf einem Tisch
Holzkohle Moodbild - Brennende Holzkohle

Das Erfolgsgeheimnis von Jack Daniels Tennessee Whiskey: die Filtration

 

Die besondere Filtration von Jack Daniels Whiskey ist bekannt als der Lincoln County Process/Method. Zunächst einmal geht es an die Herstellung von Holzkohle. Die Firma stellt ihre eigene Holzkohle her, indem sie Zuckerahornholz verbrennt. Dieses Verfahren gilt als arbeitsintensiv und erfordert eine genaue Kontrolle der Verbrennungstemperatur. Danach geht es an die Filtration, auch charcoal mellowing genannt ("charcoal" bedeutet Holzkohle): Der neu destillierte Jack Daniels Whiskey aus Tennessee wird Tropfen für Tropfen durch 10 Fuß (also rund 3 m) dicht gepackte Zuckerahorn-Holzkohle geleitet. Dieser Prozess der Filterung durch die Zuckerahorn-Holzkohleschicht dauert drei bis fünf Tage. Durch diese ausgeklügelten und patentierten Filtration erhält der Jack Daniels Whiskey seine außergewöhnliche Geschmeidigkeit. Die Holzkohle entfernt Unreinheiten und verleiht dem Whiskey einen weichen und milden Geschmack.

Neue Produkte für noch mehr Abwechslung

 

Wir haben ja bereits angesprochen, dass es sehr viele Jack Daniel Whiskeys zu entdecken gibt. Statt sich auf den Lorbeeren auszuruhen, veröffentlicht die Destillerie diverse Sortimentserweiterungen, sodass man die bekannte Marke immer wieder neu kennenlernen kann. Zu den neuen Produkten gehören unter anderem die Limited Editions innerhalb der spannenden Sonderserie Bottled in Bond. Sie umfasst Abfüllungen wie Jack Daniel's Tennessee Whiskey Bonded und Jack Daniels Tennessee Whiskey Bonded Rye. Gemeinsam ist ihnen, dass sie nach den strikten Richtlinien des 1894 etablierten Bottled in Bond Act hergestellt werden und damit nicht zuletzt auf die Vergangenheit anspielen.

Vier Kriterien müssen zutreffen, damit sich Jack Daniels Whisky mit dem Prädikat bottled in Bonn präsentieren darf: Jeder Produktionsschritt erfolgt auf demselben Betriebsgelände, es kommt lediglich Getreide aus einem Erntejahr zum Tragen kommt, die Lagerung erfolgt in einem hierfür staatlich zugelassenen Zoll-Lagerhaus, und das Abfüllen erfolgt mit einem Alkoholgehalt von 50 % vol. (100 proof in den Vereinigten Staaten). Das Ergebnis ist jeweils ein recht hochprozentiger und herrlich authentischer, amerikanischer Whiskey, den man sich beim Jack Daniels kaufen nicht entgehen lassen sollte. Der Rye wirkt dabei würziger als Bruder.

Übrigens: Für alle, die auf ein stylishes Design Wert legen, bieten wir noch eine coole Neuheit! Der moderne, elegante Jack Daniels Tennessee Whiskey McLaren 2024 Edt. feiert die Partnerschaft der Brennerei mit dem berühmten Formel-1-Rennstall McLaren und bietet Sammelwert.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...