Top 10 News aus der Spirituosenwelt

Dezember 2021

1

Launch der Nikka Whisky "Discovery" Serie

Nikka gehört zu den Spitzenreitern innerhalb der Kategorie Japanese Whisky und hat schon so manch einen Trendsetter auf den Markt gebracht. Pünktlich zum Jahresende launchte die Firma die Sonderserie Nikka Discovery mit limitiertem Whisky aus Japan, der spannende Entdeckungen ermöglicht. Und zwar entführen die beiden Limited Editions in die zwei zum Unternehmen gehörenden Destillerien. Der Nikka Single Malt Yoichi Non-Peated Whisky verkörpert klassischen, nicht getorften Genuss der Yoichi Distillery. Damit hebt er sich von den sonstigen Abfüllungen der Brennerei ab, die eigentlich mit rauchigem Peated Whisky aus Islay vergleichbar sind. Früchte, Gewürze und Kaffee dominieren. Der Nikka Single Malt Miyagikyo Peated Whisky dreht den Spieß herum und präsentiert sich ausnahmsweise als getorfter japanischer Whisky der Miyagikyo Distillery. Rauch trifft auf Früchte und Blüten. Diese Entdeckungsreisen sollen übrigens den Auftakt der 2024 anstehenden Feierlichkeiten für das 90. Firmenjubiläum darstellen.

2

Tequila ist Top-Luxusspirituose in den USA

Im Oktober 2021 ging in Amerika der Luxury Brand Index (LBI) an den Start. Das Ziel ist es, damit pro Quartal den Luxusspirituosensektor unter die Lupe zu nehmen. Als Luxus-Spirituose werden all die Produkte qualifiziert, die auf dem US-Markt zu einem Preis von mehr als 50 Dollar pro 0,75 l Flasche verkauft werden. Analysiert werden die folgenden sechs Kategorien: American Whiskey, Single Malt Scotch Whisky, Irish Whiskey, Japanese Whisky, Cognac und Tequila. Für das letzte Quartal schaffte es der Tequila auf den ersten Platz unter den Luxus-Spirituosen auf dem amerikanischen Markt. Im Vergleich zum dritten Quartal in 2020 stieg der Verkauf von Luxusspirituosen außerdem um 47 % an. Am deutlichsten wuchsen die Zahlen für den Agavenbrand aus Mexiko mit 83 %, gefolgt von luxuriösem Whiskey aus Amerika mit 39 % Anstieg und Cognac mit 37 %. Der Trend hin zu Premium-Genuss zu Hause und zum Experimentieren mit hochwertigen Cocktails ist laut dem Team mit der Pandemie verbunden.

3

9 Mile Vodka in Musikvideos

Deutscher Vodka mit amerikanischem Flair - das verspricht 9 Mile Vodka aufgrund seiner spannenden Hintergrundgeschichte und seiner besonderen Herstellung durch die zu MBG gehörende Firma Granite Rock Distillery GmbH. Als granitfiltrierter Vodka aus Deutschland bietet er hohe Reinheit sowie ebenso hohe Qualität. Damit hat er interessanterweise die Aufmerksamkeit von Rappern und Stars der Musikszene erheischt. Schon in drei Videos ist der neue Shooting-Star inzwischen zu sehen, und zwar von den bekannten Rappern NGEE, Sun Diego und Jamule (im Musikvideo zum Song "Jung", mit effect® Black Açaí). Das ist umso bewundernswerter, weil die Künstler sich trotz gemeinsamem Stil sehr voneinander abheben. Ein Grund mehr, dem perfekt für Drinks geeigneten 9 Mile Vodka ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken…

4

Buckingham Palace Gin findet seinen Weg nach Deutschland

Die Firma Kirsch Import ist dafür bekannt, zahlreiche Highlights auf den deutschen Markt zu holen. Oft handelt es sich dabei um hochwertigen Whisky, teilweise um limitierte Einzelfassabfüllungen und exklusive Sondereditionen. In dieses Sortiment reiht sich bald der noble Buckingham Palace Gin ein. Er kommt - wie hätte es anders sein können - aus England und präsentiert sich von der königlichen Seite. Der englische Gin erblickte 2020 das Licht der Welt und hat seinen Namen nicht von ungefähr erhalten. So stammt ein Teil der Botanicals aus den Gärten des Palastes. 12 Zutaten kommen insgesamt zum Einsatz, darunter Wacholderbeeren, Maulbeerblätter, Lorbeer, Weißdornbeeren, Kamille und Zitronenverbene. Als dekorativ präsentierter small batch Gin mit nur 1.000 Flaschen pro Charge wird der Buckingham Palace Gin dank Kammer-Kirsch in Zusammenarbeit mit Royal Collection Trust auch deutsche Genießer überzeugen.

5

Sibona ist "Destillateur des Jahres" beim ISW 2021

Schon zum 4. Mal in Folge hat es die traditionsreiche Destillerie Sibona aus Italien zum begehrten Titel "Destillateur des Jahres" beim Internationalen Spirituosen Wettbewerb von Meininger geschafft. Mit 3 Silbermedaillen und 11 Goldmedaillen im Laufe des Jahres 2021 hat der Familienbetrieb die Auszeichnung redlich verdient. Beim Meininger's International Spirits Award (ISW) 2021 setzte sich die italienische Brennerei aus der Weinbauregion Piemont erneut gegen zahlreiche Konkurrenten durch. Sibona hat sich vor allem mit edlen Tresterbränden einen Namen gemacht. Ihr Grappa darf zum Teil in Holzfässern reifen und erhält dabei z. B. in einem Sherryfass den letzten Schliff. Tradition trifft also bei der Antica Distilleria Domenico Sibona S.p.A. auf Innovation - nicht nur beim prämierten Sibona Grappa, sondern auch beim Kräuterlikör.

6

Neuheiten von Mark Reynier: Renegade Rum

Mark Reynier ist ein Spirituosenkenner, dem vor allem eins am Herzen liegt: der Terroir-Gedanke, den wir größtenteils vom Wein aus Frankreich kennen. Er hat ihn unlängst in die Herstellung von Whiskey aus Irland einfließen lassen und mit dem Waterford Whisky ein neues Zeitalter eingeläutet. Pro Edition stammt die Gerste nur von einem landwirtschaftlichen Betrieb oder von einer Parzelle Land mit einzigartigen Bedingungen. Dasselbe Prinzip greift der diesen Monat vorgestellte Renegade Rum auf. Als Rum aus Grenada, einer vulkanischen Insel in der Karibik, hebt sich die Neuheit von der Masse ab. Der Renegade Rum ist zunächst einmal in den Versionen Dunfermline (Pot Still), Dunfermline (Column Still) und Old Bacolet (Pot Still) sowie als Pre-Cask erhältlich. Als weißer Rum mit besonderem Charakter verdient jeder Single Estate Rum innerhalb der 1st Release Serie ungeteilte Aufmerksamkeit.

8

"Destillerie des Jahres" für Lantenhammer beim ISW 2021

Die Destillerie Lantenhammer mit Sitz am Schliersee in Bayern ist eine der Firmen, die so gut wie jede Spirituosenkategorie abdecken. Ob Slyrs Whisky, Vodka, Gin, Edelbrände, Liköre oder andere Spirituosen - es gibt so gut wie nichts, das es nicht gibt. So gesehen verdient der Betrieb den begehrten Titel "Destillerie des Jahres" bei Meiningers Internationalem Spirituosen Wettbewerb 2021. Die bayerische Traditionsbrennerei verteidigt damit ihren Titel aus dem Vorjahr und durfte sich darüber hinaus für ihre Produkte über zahlreiche weitere Auszeichnungen wie u. a. Likör des Jahres, Obstbrand des Jahres und Spirituose des Jahres freuen. 24 Medaillen gab es insgesamt am 8. Dezember bei der Online-Preisverleihung. Übrigens wurden für den ISW diesmal - anders als in letzten Jahren - bei monatlichen Verkostungen rund 1.600 Spirituosen aus aller Welt von einer internationalen Jury mit 79 Juroren bewertet und prämiert.

9

Rum Explorer von Château du Breuil gelauncht

Eigentlich hat sich die Firma Château du Breuil inmitten der Normandie in Frankreich mit einer regionaltypischen Spezialität einen Namen gemacht: Sie kümmert sich um Calvados Pays d'Auge, traditionsreichen Apfelbrandy von hoher Qualität. Ab sofort agiert die Brennerei auch als unabhängiger Abfüller von Rum. Mit der Marke Rum Explorer lädt sie Kunden auf eine genussreiche Entdeckungsreise ein. Kellermeister Philippe Etignard, der auch von Whisky viel versteht, verleiht den Destillaten aus exotischen Gefilden vor Ort durch eine ausgeklügelte Reifelagerung das gewisse Etwas. Neben dem Rum Explorer Caribbean für typisch karibischen Genuss gibt es u. a. noch Einzelfassabfüllungen wie Rum Explorer Trinidad (Bourbonfässer & Madeira-Finishing), Rum Explorer Belize (in Cognacfässern nachgelagert) und Rum Explorer Australia (Cognacfass-Finishing) zu entdecken.

7

Neuer fassgelagerter Gin von Portobello Road

Mit dem Portobello Road No. 171 London Dry Gin macht die Destillerie aus London schon seit einiger Zeit von sich reden. Klassische Botanicals sorgen dafür, dass der Gin aus England ein vielseitig einsetzbares Multitalent mit traditionellem Charakter ist. Um das 10. Jubiläum zu feiern, schickt die Brennerei unter der Regie von Charles Maxwell nun ein weiteres Qualitätsprodukt ins Rennen: Der mit Spannung erwartete Portobello Road Special Reserve 101 Gin ist eine experimentelle Sonderedition in limitierter Auflage. Als Cask Aged Gin bzw. Reserve Gin auf der Basis von Kartoffeln erhielt er die Chance, eine Zeit lang in Eichenfässern zu ruhen. Es handelte sich nicht um eine reguläre Lagerung; vielmehr wollte die Destillerie die Holzfässer wie eine weitere Zutat verwenden. Daher ist der Portobello Road Special Reserve 101 Gin auch klar. Wacholder geht Hand in Hand mit Gewürzen und Zitrusfrüchten.

10

Limitierte Neuheit: Jim Beam Bourbon Cream Liqueur

Kaum eine Firma ist ein solches Synonym für typisch amerikanischen Whiskey wie Jim Beam. Neben den Klassikern in der Form von Bourbon Whiskey aus Kentucky schickt die Destillerie nun auch einen Whiskylikör ins Rennen: Der finessereiche Jim Beam Bourbon Cream Likör basiert auf dem Aushängeschild der Firma, dem Jim Beam Kentucky Straight Bourbon Whiskey aus den USA. Er wurde mit natürlichen Zutaten aromatisiert und gesüßt. Das Ergebnis ist ein weicher Cremelikör mit einem angenehm milden Alkoholgehalt von 15 % vol. Sanft und süß, wird die Limited Edition am besten auf Eis oder in heißer Schokolade getrunken. Der winterliche Jim Beam Bourbon Cream Likör schließt sich dem im Sommer veröffentlichten Jim Beam Orange Likör auf der Basis von Whiskey an.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Legendario Ronssé Punch au Rhum + Highballglas

Legendario Ronssé Punch au Rhum + Highballglas

statt 22,40 €16,50 €

Grundpreis: 23,57 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung