News aus der Welt der Spirituosen

April 2022

1

Zitronige Neuheit: Bombay Pressé

Neben dem kultigen Klassiker Bombay Sapphire Gin aus England gibt es immer mehr Neuheiten und Sondereditionen zu entdecken. Ab sofort kann man z. B. den Bombay Citron Pressé Gin kaufen, der als sommerlicher, englischer Gin eine gehörige Portion Zitrusfrüchte vom Mittelmeerraum mitbringt. Der Flavoured Gin legt das Hauptaugenmerk auf frisch gepresste Zitronen, hocharomatisch und im grünen Zustand zu einer Fusion verarbeitet. Die sonnenverwöhnten Limonen gesellen sich zu den übrigen Botanicals und verleihen dem BOMBAY CITRON PRESSÉ sein mediterranes Profil mit frischer Fruchtigkeit. Er wurde vom Tom Collins inspiriert, eignet sich aber auch zum Mixen anderer Cocktails und Longdrinks. Der zitronig gelbe Bombay Pressé Flavoured Gin kommt ohne künstliche Süßstoffe und ohne Farbstoffe aus. Er passt prima zu Soda, Tonic oder Champagner - vor allem im Sommer.

2

Whisky-Label in Blindenschrift von St. Kilian

Die deutsche Firma St. Kilian Distillers ist dafür bekannt, Experimente zu wagen. Man nehme nur einmal ihre zwei Produktlinien Terence Hill und Bud Spencer, die legendären Schauspielern Tribut zollen. Jetzt hat die Brennerei erneut Geschichte geschrieben: Als erster Hersteller innerhalb der Europäischen Union bietet sie St. Kilian Whisky mit Etikett in Blindenschrift an. Am 30. April organisierte sie ein Event, um den Der Blinde & Der Blonde - Jorgo & Marcus Whisky von St. Kilian vorzustellen. Die Sonderedition entstand in Zusammenarbeit mit Jorgo Papasoglou und Marcus Zölch, die auch "der Blinde und der Blonde" genannt werden. Das Duo war mit den Superstars Bud Spencer und Terence Hill befreundet und hatte an der Kreation der Limited Edition mit Blindenschrift auf dem Label Teil. Dieses Etikett ist EU-weit das bisher einzige seiner Art und sorgt für mehr Barrierefreiheit beim Whisky. Passend dazu sollen vom Verkaufserlös jeder Flasche 5 Euro an den Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. gespendet werden

3

Four Pillars eröffnet "grüne" Destillerie

Die australische Firma Four Pillars nahm im April ihre für rund sieben Millionen australische Dollar konstruierte Brennerei in Betrieb. Sie ist die erste kohlenstoffneutrale Gin-Destillerie des Landes. Unter dem Namen Healesville 2.0 Distillery ist die Destillerie im Yarra Valley in Victoria so konzipiert, dass sie nachhaltig und klimaneutral Gin aus Australien produzieren kann. Das Projekt wurde im Februar 2021 in Gang gesetzt und eher eine Expandierung als eine Neuerrichtung. Die Zertifizierung der Kohlenstoffneutralität hat die Brennerei von Climate Active erhalten. Alle am neuen Standort produzierten Sorten an Four Pillars Gin werden offiziell zertifiziert. Verantwortlich für das Designkonzept auf rund 1.000 m2 war das Team von Breathe Architecture. Upcycelte und recycelte Materialien und Photovoltaikanlagen auf dem Dach machen das Gebäude samt großem Besucherzentrum so umweltfreundlich. Die Brennerei spart außerdem dank Veränderungen bis zu 29 Tonnen Glas im Jahr ein. Mehr als eine Million Flaschen nachhaltiger Gin sollen pro Jahr produziert werden.

4

Sommerliche Sonderedition: Baileys Colada

Ready to drink Produkte - trinkfertige, vorgemischte, alkoholische Getränke - liegen seit einigen Jahren im Trend. Oft imitieren sie Cocktails und Longdrinks, wobei sie die wichtigsten Zutaten bereits enthalten und man sich daher das Mixen sparen kann. Klar, dass auch Giganten wie Baileys von Diageo sich hiervon inspirieren lassen. So erobert bald der Baileys Colada als Limited Edition Likör aus Irland den Markt. Zur Basis aus Irish Whiskey und Sahnelikör gesellen sich Kokosnüsse und saftige Ananas, sodass man sich an die allseits beliebte Piña Colada erinnert fühlt. Der praktische Baileys Colada baut auf dem populären Baileys Original Irish Cream Likör auf, ist jedoch nur in limitierter Auflage pünktlich vor der Sommersaison erhältlich. Süß, cremig, tropisch fruchtig und exotisch mit Kokosnuss, spricht er ab Mai 2022 vor allem (aber nicht nur) die Damen der Schöpfung an. Ein herrlich milder Alkoholgehalt und ein buntes Design runden den positiven Gesamteindruck ab.

5

Exklusives Turnschuh-Design in Zusammenarbeit mit Patron Tequila

Geht es um authentischen Tequila aus Mexiko, führt kein Weg an Marken wie Patron vorbei. Der Topseller genießt inzwischen Kultstatus und gehört zum Spirituosenkonzern Bacardi. In Zusammenarbeit mit dem bekannten Designer John Geiger ist jetzt Spirituosen-Merchandise der etwas anderen Art entstanden: Pünktlich zum bei den Mexikanern bedeutenden Feiertag Cinco de Mayo am 5. Mai gibt es eine limitierte Edition an Patron Tequila Turnschuhen zu entdecken. Die stylishen The Patrón x John Geiger GF-01 Sneakers aus Leder präsentieren sich in einem modernen Look in Weiß und Hellgrün und greifen auf spezielle Materialien zurück. Sie sollen an Agaven und Tequila von Patron erinnern. Die exklusiven Turnschuhe soll auf Geigers Webseite veröffentlicht werden und schließt sich dem Projekt aus dem Vorjahr an, als Patron Tequila und der Designer eine Modekollektion launchten.

6

Sortimentserweiterung: Ramazzotti Aperitivo Fresco von Pernod Ricard

Beim mit Spannung erwarteten Ramazzotti Aperitivo Fresco von Pernod Ricard Deutschland ist der Name Befehl. Er präsentiert sich als typisch italienischer Aperitif voller Frische und baut auf dem kultigen Klassiker aus bekanntem Hause auf. Gemeinsam mit den bereits erhältlichen Produkten wie dem traditionellen Amaro, dem süßen und sahnigen Crema sowie dem lieblich fruchtigen Aperitivo Rosato bietet sich die Neuheit prima dazu an, vor dem Essen getrunken zu werden. Zitrone und Bergamotte liefern gemeinsam mit Orange eine feinherbe Fruchtigkeit, wobei das Hauptaugenmerk auf Zitrusfrüchten aus Italien liegt. Ingwer steuert etwas Würziges bei und Minze aus dem Piemont rundet den milden Aperitif von Ramazzotti ab. Der sommerliche Ramazzotti Aperitivo Fresco mit gelblicher Farbe lässt sich mit Prosecco, mit Tonic oder auf Eis genießen.

7

Hoch hinaufsteigen mit dem neuen Slyrs Mountain Edition Whisky aus Deutschland

Wie bereits in den Vorjahren veröffentlicht die Destillerie Lantenhammer auch 2022 eine Limited Edition im Zuge der ausgeklügelten Mountain Edition Serie. Die Produktlinie ist einzigartigen Sondereditionen vorbehalten, bei denen der Whisky aus Bayern in einer Höhe von 1.501 m auf dem Berg Stümpfling im Umfeld der Brennerei lagern durfte. Dieses Jahr zollt man dem Berggipfel Rotwand Tribut. Es gibt den Slyrs Bavarian Mountain Edition Rotwand Whisky in limitierter Auflage sowohl mit regulärem Alkoholgehalt als auch als Cask Strength Whisky mit 50 % vol. Das gebirgige Produktdesign mit edler Panorama-Kartonage und der besondere Charakter verleihen dem Single Malt Highland Whisky Sammelwert. Bei reiner Bergluft sowie bei extremen Temperaturschwankungen von bis zu 60 C gereift, hinterlässt der Slyrs Mountain Edition Rotwand Whisky mit rauchigen, herbsüßen und würzigen Noten einen bleibenden Eindruck.

8

Versteigerung der weltgrößten Scotch-Whiskyflasche angekündigt

Die größte Whiskyflasche der Welt besitzt ein Fassungsvermögen von 311 l und ist fast 1,80 m hoch. Sie ist mit einem 32 Jahre gelagerten Macallan Whisky aus Schottland befüllt. Der Single Malt der bekannten Brennerei soll am 25. Mai versteigert werden, und zwar vom Auktionshaus Lyon & Turnball in Edinburgh. Die vom unabhängigen Abfüller Duncan Taylor zugänglich gemachte Sonderedition hört auf den Titel The Intrepid und wurde im September 2021 ins Guinness-Buch der Weltrekorde eingetragen. Der Inhalt entspricht 444 regulären Flaschen mit 0,7 l. Zuvor war eine Flasche mit The Famous Grouse Blended Whisky der Rekordhalter mit 228 l. Vermutlich wird The Intrepid einen weiteren Rekord aufstellen können und die bisher teuerste Scotch Whisky Flasche bei einer Auktion werden.

9

Rutte feiert 150. Jubiläum mit speziellem Dutch Dry Gin

Simon Rutte stellte die gleichnamige Destillerie schon 1872 auf die Beine und experimentierte mit weiteren Familienmitgliedern mit Spirituosen wie Gin aus den Niederlanden. Inzwischen blickt die Firma auf 150 Jahre Geschichte zurück. Den runden Geburtstag feiert der holländische Spirituosenhersteller von Genever und Gin mit einer Jubiläumsedition. Der Rutte Dutch Dry Gin schließt sich dem experimentellen Celery Gin der Brennerei an, der inzwischen Kultstatus genießt und dessen Erfolgsgeheimnis die Beigabe von Sellerie ist. Zum 150. Firmenjubiläum profitiert der neue Rutte Gin laut Hersteller von Botanicals aus dem biologischem Anbau: Wacholderbeeren, Sellerieblätter, Angelikawurzel, Koriandersamen, Kardamom und Orangenschalen. Sellerie bleibt die Hauptzutat, die dem Gin seinen unverwechselbaren Charakter samt knackiger Frische und feiner Würze verleiht.

10

Design-Relaunch bei Cognac De Luze

Cognac De Luze aus Frankreich wird schon seit 1822 hergestellt. Es handelt sich um eine Marke von Boinaud, die sich dem traditionellen Weinbrand widmet. Um 200 Jahre Erfolgsgeschichte zu feiern, präsentieren sich die Spirituosen ab sofort im leicht neuen Gewand. Das Logo, das Flaschendesign und die Verpackungen wurden modernisiert. Außerdem setzt man jetzt auf den Slogan "Taste the Finest". Edle Fine-Champagne-Cognacs sind das Markenzeichen von Cognac De Luze. Die Trauben stammen also aus der Grande und Petite Champagne. Das Logo der Marke setzt sich aus zwei Wölfen zusammen. Eine zeitgenössische Linienführung und eine sinnliche Eleganz zeichnen die Optik aus. Darüber hinaus notiert der Hersteller nun die dominierenden Geschmacksrichtungen sowie Food Pairings und Genussempfehlungen auf der Verpackung von VS, VSOP und XO.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Puerto de Indias Erdbeer Gin 37,5% 0,7l

Puerto de Indias Erdbeer Gin 37,5% 0,7l

statt 19,90 €16,90 €

Grundpreis: 24,14 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung