Pairing:

Spirituosen und Käse

Käseplatte mit verschiedenen Sorten Käse
© milanchikov / Fotolia

Käse passt einfach zu allem. Ob zum Frühstück, zum Mittagessen oder zum Abendessen, ob zu kalten Speisen oder warmen Gerichten, und egal in welcher Form, Käse ist ein Hit. Aber wusstest Du, dass auch die Kombination aus Käse und Spirituosen super ist?

So ein Käse…

Eins mal vorweg: Dieses Pairing ist zwar bekannter und beliebter als Du es vielleicht denken magst, aber es ist ein bisschen knifflig: Käse ist nicht gleich Käse. Es kommt auf die Art (Weichkäse, Hartkäse, bestimmte Verarbeitung oder Zutat), den Geschmack und die Spirituose an. Am besten probierst Du einfach selbst aus, wozu dein Lieblingskäse passt. Hier gibt es ein paar Tipps zur Inspiration.

"Gewaschener" Käse mit alkoholischem Kick

Es ist gar nicht einmal so unüblich, bestimmte Käse-Köstlichkeiten zu kreieren, indem der Käse beim Herstellungsprozess mit (Wasser und) einer Spirituose veredelt wurde. So ein "gewaschener" Käse ist vor allem in Frankreich ein Hit. Man legt ihn in ein Spirituosenfass und lagert ihn darin für eine Weile, sodass er einen Hauch der alkoholischen Aromen in sich aufnimmt. Dieser aromatische Käse kann mit der jeweiligen Spirituose kombiniert werden, allen voran mit Calvados (Apfel-Brandy), Tresterbrand aus Trauben, Weinbrand, Edelbrand oder Walnussgeist. Unser Tipp: Camembert passt gut zu Calvados, und Le Timanoix Käse gut zu Walnusslikör.

Der Klassiker: Käse und Wein

Dir ist vermutlich bekannt, dass Wein und Käse gut zusammenpassen. Das Traumpaar schlechthin ist Käse und Rotwein, denn in der Regel bietet man Käse am Ende einer Mahlzeit an, und zu jenem Zeitpunkt ist ein Weißwein eher die falsche Wahl. Ist der Rotwein aber zu kräftig oder zu trocken, dann geht das Pairing schief. Besser eignet sich da überraschenderweise ein Weißwein mit ein wenig Restsüße. Stilecht kombinierst Du Produkte aus demselben Land oder sogar aus derselben Region, denn die passen von Haus aus gut zusammen. Oder Du greifst auf den Trunk der Wikinger zurück und lässt Dich angenehm überraschen. Du bist eher ein Fan von Bier als von Wein? Gar kein Problem, so eine gemischte Käse-Platte ist eine tolle Idee zu einem leckeren Bier!

Der Charmeur: Käse und Likör

Lust auf Geschmacksexperimente? Wir schwören auf die Kombination aus Likör und Käse. Es muss kein Walnusslikör oder anderer Nusslikör sein; auch Fruchtliköre lassen sich (ein bisschen wie Marmelade) zu Käse-Delikatessen genießen. Wie wäre es z. B. mit einem einfachen Aperitif, wie z.B. dem Berentzen Cranberry, den Du mit Weißbrot/Baguette und fermier-Käse ergänzt? Blauschimmelkäse und Liköre mit fruchtigem Geschmack sind ebenfalls einen Versuch wert. Fruchtbrände und Aperitif-Spirituosen auf Wein-Basis sind eine tolle Alternative hierzu. Unser Tipp: Trink einen Williamsbirnenbrand zu Käse wie Roquefort oder traue Dich und nimm den Chamarel Coffee Rum-Likör!

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden