Für eine virtuelle Reise nach England: Plymouth Gin

Geht es um Spirituosen mit geschützter Herkunftsbezeichnung, denken die meisten von uns an Cognac oder Tequila, vielleicht auch an Wein und Schaumwein wie Champagner. Aber auch unter den Gin Sorten finden sich solche regional bzw. lokal begrenzten Produkte. So gibt es den Plymouth Gin aus der gleichnamigen Stadt in England, der eher zu den Geheimtipps zählt. Was macht ihn interessant?

Heimatverbundener englischer Gin

Beim Plymouth Gin ist der Name Befehl. Hergestellt wird er ausschließlich in der namensgebenden Stadt und in ihrem Umfeld. Plymouth befindet sich im Südwesten von England und beherbergt rund 250.000 Einwohner. Als Hafenstadt spielte Plymouth in der Vergangenheit eine bedeutende Rolle, und auch der Plymouth Gin ist geschichtsträchtig und blickt auf eine lange Tradition zurück. Man nehme nur einmal den bekannten Hersteller von Plymouth Gin: Die alteingesessene Firma Black Friars Distillery ist seit 1793 aktiv, wobei ihre Wurzeln noch weiter zurückreichen: Der Firmenname spielt auf den Dominikanerorden der Blackfriars an, die bereits seit dem 15. Jahrhunderts in der Region ansässig waren und in ihrem Kloster auch Spirituosen brannten. Nicht nur diese Entstehungsgeschichte und die regionale Prägung haben dem Plymouth Gin der Black Friars Distillery zu viel Ansehen verholfen. Er ist zudem eng mit der britischen Marine verbunden, denn die Flotte der oft in dem Hafen der Stadt eingekehrte Royal British Navy betrachtete ihn als ihr (inoffizielles) Hausgetränk. In der Vergangenheit wurde der Plymouth Gin außerdem in erstaunlich großen Mengen hergestellt.

 

Das Spannende am Plymouth Gin aus England ist, dass er - ähnlich wie echter Navy Gin - nur von einer einzigen Brennerei produziert wird. Die Blackfriars Distillery wechselte zwar im Laufe ihrer Unternehmensgeschichte mehrmals ihren Besitzer, doch sie achtet nach wie vor auf das traditionsreiche Rezept und eine hohe Qualität für den Plymouth Gin. Inzwischen obliegt die Leitung der Destillerie dem Spirituosenkonzern Pernod Ricard. Seit 2012 präsentiert sich die bei internationalen Spirituosenwettbewerben wie der "San Francisco World Spirits Competition" mehrfach prämierte Ikone daher auch im neuen Design. Man nennt den Hersteller nun Plymouth Gin Distillery, um das erfolgreiche Produkt in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu rücken.

Plymouth Gin im Kurzporträt

Willst Du stilvollen Gin kaufen, der als Klasse für sich betrachtet werden sollte, kommst Du beim Plymouth Gin auf die Kosten. Er bietet weniger deutliche Wacholdernoten, verzichtet auf bittere Pflanzenextrakte, und ist nicht zu trocken. Harmonisch, feinwürzig und erdig, gibt sich Gin aus Plymouth meist weich. Laut der Blackfriars Distillery aus dem Stadtteil The Barbican dienen sieben Botanicals seiner Aromatisierung bei einer dreifachen Destillation. Der neutrale Alkohol wird mit Wacholderbeeren, Koriandersamen, Kardamom, süßen Orangen, Iriswurzel und Angelikawurzel verfeinert. Ausschließlich das reine Dartmoor-Wasser kommt zum Einsatz.

Einen Cocktail mit Plymouth Gin, bitte!

 

All die oben erwähnten Faktoren haben dazu geführt, dass der Plymouth Gin für Cocktails gern verwendet wird. So finden sich allein im "Savoy Magazin" mehr als 20 Cocktails mit Plymouth Gin, bei denen er explizit im Rezept erwähnt wird. Manche schätzen ihn als Ersatz des süßlichen Old Tom Gin oder als Alternative zum klassischen Dry Gin. Der London Dry Gin ist übrigens ebenfalls nach einer englischen Stadt benannt, darf aber überall auf der Welt nach bestimmten Vorschriften hergestellt werden. Der Mindestalkoholgehalt von Plymouth Gin liegt wie bei seinen Mitstreitern bei 37,5 % vol., wobei es für den Exportmarkt eine Version mit 47 % vol. gibt. Interessanterweise bietet die Black Friars Distillery darüber hinaus Varianten wie den Plymouth Navy Strength Gin und den Plymouth Sloe Gin Likör. Es mangelt beim Plymouth Gin kaufen also nicht an Auswahl. Du kannst damit coole Longdrinks und Cocktails mixen wie z. B. Gin & Tonic, Plymouth Duff, Gimlet, Fino Martini, Pink Buck, Sky Juice, Douglas Martini, Gibson Martini, The Dartmore Martini, Lounge Martini, und Tuxedo.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Marianne de Paraguay Oak Aged Rum 40 % 0,7l

Marianne de Paraguay Oak Aged Rum 40 % 0,7l

statt 39,90 €32,50 €

Grundpreis: 46,43 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung
Sta Home Sale