agriculture-70956_640

Rhum Agricole: die faszinierende Alternative zu klassischem Rum

Auf der Suche nach mehr Auswahl? Nach neuen Herausforderungen? Nach einem nach wie vor raren Rum für fortgeschrittene Rum-Fans? Dann empfehlen wir den Rhum Agricole. Wie das h im Namen es nahelegt, ist der Agricole-Rum französisch geprägt.

Was ist Rhum Agricole?

Aus dem Französischen übersetzt handelt es sich dem Namen nach um "landwirtschaftlichen Rum", der das Gegenstück von industriell produziertem Rum (Rhum Industriel oder Rhum Traditionnel genannt) darstellt. Der Titel macht Sinn, denn oft basiert der Agricole Rum auf lokal oder national angebautem Rum.

Teilweise ist die Brennerei an eine Zuckerrohrplantage angeschlossen.Die Produktion von Rhum Agricole erfolgt im eher kleinen Stil durch die Brennerei selbst und hat sich an bestimmte Vorschriften zu halten. So erhält der Rum aus Martinique den AOC-Status ("Appellation d'Origine Contrôlée") mit geschützter Herkunftsbezeichnung, den man von Wein aus Frankreich kennt.

Wie wird Rhum Agricole hergestellt?

Der größte Unterschied zwischen Rhum Agricole und Rum ist der Rohstoff für die Maische und anschließende Gärung sowie Destillation. Regulärer Rum wird aus Melasse destilliert. Darunter versteht man eine zuckerhaltige Masse, die bei der Zuckergewinnung übrigbleibt. Agricole Rum hingegen wird aus Zuckerrohr gebrannt. Man zerkleinert und presst den geernteten Rohstoff und lässt den Zuckerrohrsaft mithilfe von Hefe gären. Nach dieser Fermentation geht es an das Destillieren im pot still oder column still. Der Rum aus Zuckerrohrsaft weist daher leicht andere Eigenschaften auf als der klassische Melasse-Rum. Er wird wie sein Gegenstück als weißer Rum (Rhum Blanc) oder als gereifter, goldener bis brauner Rum veröffentlicht. Man unterscheidet z. B. in Altersstufen wie Ambre, Vieux und Très Vieux (aufsteigendes Alter). Für die Reifung kommen sowohl amerikanische als auch französische Eichenfässer infrage. Beim Rhum Agricole ist es bisher nur selten beobachtbar, dass er in zwei Fasstypen oder in Sherryfässern lagert. AOC-Rum aus Martinique besitzt nach der Destillation einen Alkoholgehalt von rund 70 % vol. und wird schließlich nach dem Verdünnen mit einer Trinkstärke von 40 bis 55 % vol. ins Rennen geschickt. Ab einer Reifelagerung von drei Jahren in Holzfässern darf er sich Rhum Vieux nennen.

Wo wird Rhum Agricole produziert?

Zwei besondere Länder innerhalb der französischen Antillen in der Karibik sind die Hauptproduktionsstandorte von Agricole Rum: Martinique und Guadeloupe mit Inseln wie Marie-Galante. In geringerem Maße wird er zudem in La Réunion, Haiti, Französisch-Guyana und Mauritius hergestellt. Auch in einigen mittel- und südamerikanischen Ländern wird Rum aus Zuckerrohrsaft destilliert, doch man darf ihn genau genommen nicht als unter französischer Kontrolle hergestellten Rhum Agricole bezeichnen. Je nachdem, von welchen Zahlen man ausgeht, macht der Agricole Rum nur 3 bis 10 % der globalen Gesamtproduktion aus. Der Rum aus Martinique und der Rum aus Guadeloupe ist fast ausschließlich Rhum Agricole und stammt von mehreren Brennereien.

Rhum Fass
Lerne die Welt des Rhum Agricole kennen - mit unserem Probierfass!
Destillation

Wie entstand Rhum Agricole?

Es ist unklar, wer diesen Rum-Stil erfunden hat. Er machte erstmals im 19. Jahrhundert auf sich aufmerksam, weil ab 1811 die Zuckergewinnung aus Zuckerrüben Fuß fasste. Da bedeutete, dass in den Zuckerfabriken der französischen übersee-Departements der Karibik plötzlich statt Melasse frischer Zuckerrohrsaft im Überfluss vorhanden war. Manche Länder wagten sich an seine Destillation und haben über die Jahrhunderte an jener Tradition festgehalten.

Warum Rhum Agricole trinken?

Agricole Rum steht für eine wahre Aromen-Explosion. Das liegt zum Teil daran, dass die Hersteller besondere Zuckerrohrsorten aussuchen können, und zum anderen daran, dass der wirklich frisch destillierte Zuckerrohrsaft bestimmte Wildhefen und Bakterien beinhaltet, die ihm erstaunlich viele und kräftige Aromen verleihen. Die Behauptung, Rhum Agricole aus Guadeloupe oder Martinique sei schlichtweg intensiv fruchtig, ist somit ein Irrglaube.

Welche Marken, wenn man Rhum Agricole kaufen will?

Rhum Agricole gilt als High-End-Spirituose voller faszinierendem Charakter. Wenn Du Agricole Rum kaufen möchtest, gibt es mehr Auswahl, als man es vermuten könnte. Bis zu 14 Destillerien sind in Martinique aktiv, und in Guadeloupe kommt man ebenfalls auf mehr als 10 Brennereien. Betriebe wie Habitation Clement, Saint-James, Depaz, Longueteau, Bielle, Damoiseau, Reimonenq und Bellevue haben inzwischen den internationalen Durchbruch geschafft. Wenn Du dir einen Überblick über diesen Rum für Profis machen möchtest, eignet sich dazu das Rhum-Agricole-Fass im Shop zum Probieren.

Entdecke unsere Auswahl an Agricole!
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Pyrat XO Reserve 40% 0,7l + Pyrat Tikibecher

Pyrat XO Reserve 40% 0,7l + Pyrat Tikibecher

statt 47,80 €27,50 €

Grundpreis: 39,29 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung