K1024_8

Rumtopf ansetzen - so gelingt dein Rezept ganz einfach

Hast du schon von Omas Rumtopf genascht? Eis Dessert mit Rumtopf Früchten probiert? Das schmeckt sowas von lecker und ist dabei kinderleicht selbst zu machen!
Im Grunde besteht dein Rumtopf Rezept aus Früchten, einer großen Menge Zucker und einem hochprozentigem Rum. Falls du einen Rumtopf ansetzen möchtest, dann findest du mit unserem Rezept eine zügige Alternative; ein schneller Rumtopf eben! Du brauchst dir keinen fertigen Rumtopf kaufen – selbst ist der Mann bzw. Frau!

Du brauchst:
• Einen Rumtopf; aus Keramik oder Steingut (mit einem Fassungsvermögen von 7+ Litern)
• Verschiedene Früchte der Saison (Start im Juni, alle 4 Wochen bis Oktober ca 500 Gramm)
• Braunen Rum (54%+); je Fruchtsorte ca. 0,5l
• Zucker (Kristall oder braunen); 500g für die ersten beiden Fruchtsorten, danach je 250g

Beispiel-Zutaten für ein Rumtopf Rezept:

Juni: Erdbeeren oder Himbeeren, 700 ml Rum, 500 g Zucker

Juli: Kirschen oder Brombeeren, 500 ml Rum, 250 g Zucker

August: Birne oder Aprikose, 500 ml Rum, 250 g Zucker

September: Pflaumen oder Weintrauben, 500 ml Rum, 250 g Zucker

Oktober: Holunder oder Zwetschgen, 500 ml Rum, 250 g Zucker

November: Apfel oder Quitten, 500 ml Rum, 250 g Zucker

Dezember: 350 ml Rum

*Die Angaben der Rum-Menge kann schwanken.

rumtopf-1271681_1920

Hier sind einige Obstsorten aufgeführt, die du gut verwenden kannst:

Ananas (geschält, ohne Kerne und in mundgerechten Stückchen), Äpfel (geschält in Stückchen ohne Kerne und Gehäuse - werden hart), Aprikosen (Abgezogen, entsteint und geviertelt), Birnen (geschält in
Stückchen und ohne Kerngehäuse), Blaubeeren (neigen zum Zerfall), Brombeeren (werden hart), Erdbeeren, Himbeeren, Holunderbeeren, Johannisbeeren (gibt eine saure Note in den Rumtopf), Kirschen, Mirabellen (entsteint und halbiert), Pflaumen (entsteint und halbiert), Quitten (ohne Stein – halbiert), Stachelbeeren (saure Noten für den Rumtopf), Wassermelonen (nur das Fleisch ohne Kerne in mundgerechten Stückchen), Weintrauben (halbiert – ohne Kerne), Zwetschgen (entsteint und in Hälften)

Rezept - So setzt du deinen Rumtopf an:

• Gib die ersten Früchte (Erdbeeren sind wirklich eine gute Wahl) mit 500 Gramm Zucker in eine Schüssel und vermische sie gut. Anschließend lass sie 1-2 Stunden ziehen.

Tipp: Vorsichtig beim Vermengen; damit die Früchte nicht zu Matsch verarbeitet werden.

• Fülle die Früchte (inklusive Zucker) in den Topf und gib so viel Rum darüber, dass die Früchte komplett unter der Oberfläche verschwinden und noch eine Daumendicke platz hat.

Tipp: Die Früchte dürfen nicht an die Oberfläche kommen, sonst werden sie
schlecht. Deshalb gerne einen passenden Teller oben auf legen, damit alle Früchte nach unten gedrückt werden.

• Verschließe den Topf gut. Nutze dafür gerne Folie und verschließe ihn luftdicht. Lagere ihn kühl und trocken.

Tipp: Schaue hin und wieder in den Topf. Es könnte sein, dass der Rum-Pegel sinkt. Gieße Rum nach, wenn du das feststellst.

• Alle 4 Wochen mit weiteren Früchten der Saison genau so vorgehen. Ab der zweiten Fruchtlage gibst du weniger Zucker zu; lediglich 250 Gramm pro Obstsorte. Es ist auch weniger Rum nötig – pass die Menge ganz individuell an.

Tipp: Die Rum-Menge kann durch Verdunstung und Einziehen in die Früchte ganz unterschiedlich variieren, deshalb
keine Panik!

• Ungefähr 3 Wochen nach der letzten Fruchtzugabe gieß noch einmal eine halbe Flasche Rum nach.

Tipp: Oder eine entsprechende Menge; halt dich an den Plan des daumendicken Abstandes des Obsts zur Oberfläche!

• Warte noch eine Woche und der Rumtopf ist fertig! Viel Vergnügen beim Genießen
deines eigenen Rumtopfs!

Tipp: Wenn du Anfang Juni startest, dann ist dein Rumtopf Rezept kurz vor Dezember superlecker fertig!

strawberries-3359755_640

Das musst du beachten, damit dein Rumtopf Rezept gelingt!

• Verwende nur einwandfreies und reifes Obst!
• Wasche die Früchte stets ordentlich sauber und trockne sie komplett – Sauberkeit ist das A und O beim Rumtopf!
• Niemals den Rumtopf umrühren – er wird sonst matschig
• Verwende nicht weniger als 250 g Zucker je Fruchtsorte!

Genieße deinen eigenen Rumtopf mit diesen Rum-Sorten:

STROH 80 Original 80 %
Old Pascas Jamaica Rum Overproof 73%
Harpoon Jamaica Rum Overproof 73%
Plantation Rum Overproof O.F.T.D. 69%

Ob auf Vanille-Eis, Streuselkuchen oder mit Sekt aufgegossen. Dein selbst gemachter Rumtopf ist immer lecker!

apple-3363887_640
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden