Sommergetränke Schnack

Endlich ist es wieder Zeit für einen Rum & Co Schnack! Was erwartet uns diesmal Spannendes? Der Sommer steht vor der Tür und was gibt es da Schöneres, als auf der Terrasse einen leckeren Drink zu genießen? Deshalb finden im heutigen Schnack einige spannende, sommerliche Getränke zusammen, die den Sommer noch genussvoller werden lassen.

Mit dabei: Marc, unser Projektpitcher, Jana, unsere liebe Personalerin und die zwei Grazien aus dem Marketing, Anna & Rieke. Auf geht’s!

Rieke: Hallo und herzlich willkommen zu unserem heutigen Schnack. Ich freue mich wie immer sehr, dass ihr dabei seid und Lust habt ein wenig mit mir zu probieren. Heute gibt es Sommer im Glas mit verschiedenen Spirituosen – gemixt oder pur! Seid gespannt, was euch so erwartet.
Jana: Ich weiß noch gar nicht, was mich erwartet – ich bin sehr gespannt und freue mich!
Anna: Heute starten wir mit einem Pampelle Spritz. Hierfür mixen wir 2 Teile Pampelle Ruby L’Apero mit 3 Teilen Schaumwein & einem Teil Sodawasser. Wer mag genießt das Ganze mit Eis.

Pampelle Ruby L'Apero

PAMPELLE RUBY L’APERO

Anna: Der Pampelle kommt aus Deutschland.
Jana: Was genau ist das?
Rieke: Das ist so ein ‚Aperol‘-Verschnitt – also ein fruchtiger Aperitif.
Anna: Genau, ähnlich wie ein Wermut zum Beispiel.
Jana: Ja, das riecht auch sehr ähnlich.
Rieke: Artisanal Ruby Red Grapefruit Infusion steht noch auf der Flasche, das klingt spannend.
Anna: Das riecht total gut. Voll nach Grapefruit.
Jana: Und richtig frisch.
Anna: Ja, das finde ich auch. Marc, was riechst du?
Marc: Den Schaumwein.

Jana: Keine Grapefruit?
Marc: Nur minimal.
Rieke: Für mich ist die Grapefruit die Hauptnote.
Anna: Und ein bisschen rote Früchte.
Marc: Dann lasst uns probieren. Prost!
Anna: Das schmeckt hammer lecker.
Marc: Joa, sehr bitter.
Jana: Ich finde auch es ist ein guter Aperitif und schön fruchtig und frisch.
Rieke: Ja für mich ist der auch super frisch und man schmeckt die Fruchtigkeit und Bitterkeit der Grapefruit gut heraus. Lecker!
Jana: Ohja.

v.l.n.r.: Rieke, Marc, Jana & Anna
v.l.n.r.: Rieke, Marc, Jana & Anna

Anna: Weiter geht es mit dem Puerto de Indias.

PUERTO DE INDIAS ERDBEER GIN

Anna: Daraus machen wir jetzt quasi eine Erdbeerbowle. Mit einem alkoholfreien Rosé & Soda – jeweils 2 Teile. Von dem Gin nehmen wir 1 Teil.
Rieke: Der Puerto de Indias kommt aus Spanien und ist mit frischen Erdbeeren verfeinert.
Marc: Und super im Preis-Leistungs-Verhältnis.
Jana: Im ersten Moment riecht das nach Erdbeer-Kaugummi. Meine Kinder lieben das und da muss ich direkt dran denken.
Anna: Auch nach Blumen finde ich.
Rieke: Ich finde den auch nicht so wahnsinnig künstlich – das geht bei Erdbeer-Sachen immer recht schnell finde ich.

Puerto de Indias Erdbeer Gin

Jana: Stimmt – ich bin ganz gespannt.
Marc: Ich schließe mich dem an.
Rieke: Ich finde den fruchtig und frisch.
Jana: ich bleibe bei dem Erdbeer-Kaugummi.
Anna: Das ist auch deutlich weniger süß als erwartet – das finde ich super.
Rieke: Und es schmeckt gut nach Erdbeeren.
Marc: Für mich ist das relativ schwach, ich würde glaube ich etwas mehr Gin mit rein machen.
Anna: Das schmeckt sehr wenig nach Gin, ich habe bei diesem Drink kaum Wacholder. Wie ist das denn bei dem puren Gin?
Jana: Ich rieche mal dran. Am Anfang wieder Erdbeeraroma, aber dann kommt auch ein Hauch Wacholder durch.
Anna: Ja, das finde ich auch – mehr nach Gin.
Jana: Kann ich mir super im Gin & Tonic vorstellen, wenn man fruchtigen Gin mag!
Rieke: Ohja, das kann ich mir auch gut vorstellen.

Marc: Lasst uns mit dem Aelred Nectarine weitermachen.

AELRED NECTARINE APERITIF

Anna: Servir sur glace – auf Eis servieren. Das bekomme ich gerade noch hin mit meinem Französisch.
Marc: Wie viel Alkoholgehalt hat der?
Anna: 12% Vol.
Rieke: Das ist ja nicht soo viel.
Jana: Den gibt es jetzt pur?
Anna: Yes, auf Eis.
Jana: Wahnsinn, der Geruch kommt direkt in die Nase – sehr intensiv nach Nektarine.
Rieke: Aber sowas von, richtig fruchtig.
Anna: Auch wieder nicht künstlich. Für mich riecht da nach dem orangenen Wassereis.
Rieke: Ich rieche auch ganz minimal Ananas.
Jana: Das riecht nach Eistee – Pfirsich-Eistee.
Marc: Ich hab noch eine Note im Hintergrund, die ich nicht identifizieren kann. Aber der riecht fruchtig, süß und sehr nach Nekatrine.
Anna: Kommen wir zum Probieren.

Jana: An Süße mangelt es dem Getränk nicht, das hätte ich nicht erwartet.
Anna: Ein wenig als wären das karamellisierte Nekatrinen.
Rieke: Das schmeckt ein bisschen nach so einem Exotik-Kaugummi.
Jana: Ich kann mir vorstellen, wenn man das mit etwas Sprudelwasser oder Tonic mixt, wird das richitg gut!
Marc: Lasst uns das doch mal probieren.
Jana: Ich könnte das als Nachtisch-Alternative trinken.
Rieke: Also mir schmeckt der gut, total fruchtig, aber auch sehr süß. Ich denke ich würde das auch eher mit Wasser trinken.
Anna: Mit Tonic ist das total super!
Jana: Das finde ich auch.
Rieke: Es ist immer noch schön fruchtig und süß, aber deutlich frischer.
Jana: Das würde ich mir auch zuhause hinstellen und dann zum Beispiel mal mit einer Freundin auf der Terrasse trinken.
Jana: Was haben wir denn als nächstes?

Aelred Nectarine Aperitif

SEARS CITRUS GARDEN (alkoholfrei)

Rieke: Eine alkoholfreie Alternative zum Gin – zitronenfrisch.
Jana: Das wird immer mehr mit den alkoholfreien Alternativen, das finde ich total cool.
Anna: Ja, das stimmt.
Rieke: Da sind unter anderem Botanicals wie Zitronengras, Orangenschale und Basilikum drin – da bin ich mal gespannt.
Jana: Oh, das klingt sehr gut und ist genau meine Richtung.
Anna: Die Flasche ist richtig schön! Und es riecht wie Tee.
Rieke: Und ein bisschen auch nach Rosmarin.
Marc: Ja total.
Rieke: Die Zitrusfrüchte kann ich auch riechen.
Anna: Und Zitronengras.
Jana: Ich finde es riecht ein bisschen fernöstlich – würzig.
Rieke: Ganz hinten rieche ich einen Hauch Basilikum.
Marc: Cheers.

Rieke: Der ist nicht ganz so vollmundig wie Gin mit Alkoholgehalt, aber hinten raus kommen die Zitrusfrüchte und ein wenig Rosmarin.
Jana: Womit wollen wir das Mixen? Mit Tonic?
Anna: Ja, genau!
Jana: Ich vermute, dass man mit Tonic nicht mehr viel von dem Sears hat.
Anna: Ja, das stimmt. Man schmeckt fast nur Tonic und einen minimalen Hauch von Zitrusfrucht.
Rieke: Das ist total schade, weil man so eine Alternative ja eigentlich nicht pur trinkt. Alkohol ist nun mal ein Geschmacksträger, der hier nicht enthalten ist. Vielleicht sollte man damit lieber Cocktails mixen.
Jana: Ja genau als Zugabe.
Rieke: Dann kommt jetzt der Bombay.

BOMBAY PRESSÉ

Anna: Ganz neu im Sortiment.
Rieke: Mediterranean Lemon Infusion. Mit 37,5 % Vol.
Jana: Ich bin ganz gespannt.
Anna: Die Flasche sieht ein wenig nach Limoncello aus.
Rieke: Das stimmt, aber ich finde die super cool. Die passt total!
Marc: Der riecht richtig doll nach Zitrone.
Anna: Ohja.
Jana: Aber auch ganz klar Wacholder. Anhand der Flasche hätte ich noch mehr Dominanz der Zitrone erwartet.
Anna: Ja, man riecht schon relativ viel Wacholder.
Rieke: Ich finde man riecht diese Säure, wenn man eine Zitrone aufschneidet.
Anna: Der riecht nach Italien Urlaub.
Jana: Ja!
Rieke: Super zitronig mit ein bisschen Wacholder und Kräutern.
Anna: Ich gebe euch mal ein bisschen Tonic dazu.
Anna: Oh, für mich ist der einfach ultra sauer – ich kann das leider gar nicht gut ab.
Marc: Ich finde den auch recht sauer.
Rieke: Ohja, am Anfang finde ich, ist es ein bisschen würzig und beim Schlucken wird es kurz sauer – ist auch pur sehr gut.
Jana: Ich finde den super frisch. So 2cl aus Eis kann man bestimmt gut mal trinken.
Rieke: Die Mischung aus Wacholder, Würze und Zitrone ist super. Und für Menschen, die nicht so gerne Wacholder im Gin mögen ist der auch gut.

Bombay Pressé

Marc:  Also mit Tonic riecht man noch Zitrus. Und der eigentlich Gin-Geruch verschwindet nicht.        Anna: Schmeckt richtig geil. Das mag ich.     Jana: Ich auch. Ein super Sommer-Getränk. Mit und ohne Tonic.     Anna: Genau, der hat was!     Rieke: Für Leute, die Gin (& Zitrone) mögen, ist der klasse.     Marc: Dann bleibt und jetzt ja nur noch einer. Auf den Remedy freue ich mich schon.

REMEDY PINEAPPLE

Jana: Pineapple ist entweder richtig gut oder das Gegenteil.
Anna: Wir haben hier einen Spirit Drink auf Basis von karibischem Rum mit Ananas verfeinert. Eine Drink Empfehlung ist mit Limonade, das werden wir gleich mal probieren.
Marc: Aber erst einmal pur oder?
Rieke: Ja.
Jana: Das riecht erstmal gut nach Rum und wenn man ein wenig wartet, dann kommt ein Hauch Ananas. Aber gar nicht künstlich.
Marc: Je länger das atmet, umso mehr kommt die Ananas bzw. die Fruchtnote heraus.
Anna: Frucht habe ich auch total.

Rieke

Rieke: Ich finde das riecht ganz doll nach Ananas.
Anna: Lustig, ich rieche fast gar keine Ananas.
Jana: Ich auch nicht.
Marc: Ein bisschen würzig riecht der auch und ansonsten wie ihr schon sagt, rieche ich Ananas und Rum.
Anna: Prost. Ich schmecke jetzt aber die Ananas. Und Anna mag keine Ananas.
Marc: Das schmeckt nur nach Ananas.
Anna: Es ist auch nicht mega süß.
Jana: Ich schmecke tatsächlich auch kaum Ananas.
Anna: Total fruchtig, ich schmecke gerade noch etwas Mango.
Rieke: Ich schmecke total Ananas und die Rum Basis.
Anna: Der ist total gut gemacht und hält, was er verspricht.

Jana: Also ich mag den auch sehr gerne. Ein bisschen Rum und ein bisschen Ananas, das mag ich.
Anna: Mit Limonade schmeckt das auch super.
Rieke: Ich probiere das mal mit Tonic, das finde ich ganz spannend. Ich rieche immer noch die Ananas. Im Geschmack kommt jetzt halt so ein bisschen Mediterranes dazu – das schmeckt aber super. Quasi ein Rum & Tonic.
Jana: Ich finde den Remedy spannend, um mal wieder etwas zum Mixen zu haben. Normalerweise trinke ich Rum eher pur, aber den hier würde ich mir auch hinstellen.
Anna: Aber der Remedy geht auch pur.
Rieke: Ja auf jeden Fall. Vielleicht auf Eis.

Remedy Pineapple

RESÜMEE

Rieke: Welche dieser Spirituosen war denn euer Favorit? Was würdet ihr Abend auf der Terrasse mit Freunden trinken oder euch einfach so gerne in eure Hausbar stellen?
Anna: Dann fange ich mal an. Ich hab es nicht anders erwartet, aber für mich ist der Pampelle Ruby L’Apero mein Favorit. Der Bombay Pressé ist richtig gut gelungen, meiner Meinung nach. Der Aelred Nectarine ist cool, besonders mit Tonic. Der Remedy ist für mich persönlich nichts, aber ich glaube, der kann viele begeistern!
Jana: Also ich finde den Pampelle auch gut. Der Bombay ist richtig gut, den würde ich in mein Repertoire aufnehmen und mit einer Freundin auf der Terrasse trinken. Der Aelred Nectarine hat mich mit der Süße ein wenig geschockt. In Verbindung mit Tonic allerdings sehr gut. Der hat mich am meisten positiv überrascht. Ich mag Rum und ich mag Remedy und würde mir auch diesen kaufen.
Marc: Der Pampelle ist mir einfach zu bitter. Den Bombay kann man gut trinken, mit Tonic oder vielleicht sogar pur. Der Puerto de Indias Erdbeer Gin schmeckt sehr nach Erdbeere, mit Tonic bestimmt super. Mein Favorit Aus dieser Runde ist entweder der Nectarine oder der Bombay.
Anan: Und dein Liebling, Rieke?
Rieke: Ich muss auch sagen, dass ich den Pampelle super finde. Das ist eine gute Alternative zum Original, schmeckt ein bisschen anders und mir sogar besser. Der Bombay ist klasse – für alle die zitronigen Gin mögen ist das die top Wahl. Der Nectarine mit Tonic ist richtig gut – pur schmeckt der nach Pfirsichringen. Das ist mir zu doll, aber wenn man gerne süß trinkt, dann geht der auch pur sehr gut. Den kann man glaube ich auch mit vielen verschiedenen Dingen mixen, wie zum Beispiel Selter, Tonic oder vielleicht sogar Sekt – wie man es mag. Für den Puerto de Indias würde ich mir ein Tonic suchen, das die Süße ein wenig ausgleicht. Der Sears Citrus Garden ist eine super Alternative zum Gin. Wenn ich mir einen aussuchen müsste, würde ich tatsächlich mit dem Pampelle oder dem Nectarine gehen. Die beiden haben mich am meisten überzeugt und an dieses Sommer-Feeling denken lassen.
Anna: Cool!
Rieke: Ja, vielen Dank, dass ihr alle dabei wart, und ich freue mich schon auf das nächste Mal!

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
World´s End Tiki Spiced (Rum-Basis) 40% 0,7l

World´s End Tiki Spiced (Rum-Basis) 40% 0,7l

statt 38,50 €31,50 €

Grundpreis: 45,00 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung