Tasting

Tastings selbst veranstalten: Was esse und trinke ich zum Tasting?

Es gibt Spirituosenhersteller und Händler, die Tastings veranstalten - inzwischen sogar virtuell im Internet. Aber Du kannst auch dein eigenes Tasting organisieren und Freunde dazu einladen. Dabei kommt es auf die Details an. So solltest Du nicht nur geeignete Spirituosen und Gläser oder ein hierfür geeignetes Tastingset bereithalten, sondern kannst Essen und Trinken zum Tasting anbieten. Aber was?

Was esse und trinke ich zu Tastings?

Vorab erstmal: Die Hauptrolle spielen die Spirituosen selbst. Schließlich geht es darum, sie zu verkosten. Ihr Aroma und ihr Geschmack sollen untersucht werden. Also bitte nichts servieren, das zu intensiv schmeckt oder dessen Eigengeschmack den Rest überwältigt. Es macht aber Sinn, bei einer Verkostung von Spirituosen nebenher etwas zum Trinken und Essen anzubieten - aus zwei Gründen: Zum einen brauchen die Nase und der Gaumen zwischen mehreren Produkten/Runden einfach mal eine Pause. Zum anderen könnt ihr so ausprobieren, wie eine Spirituose wie Whisky oder Rum zum Essen passt. So manch ein Food-Pairing bringt ganz neue Facetten des alkoholischen Getränks zum Vorschein.

Die Dos and Don’ts im Überblick

Don’ts:

• zu salzig

• zu süß

• zu scharf/würzig

• zu fettig

• zu viele verschiedene Speisen

• mit leerem Magen Spirituosen verkosten

• direkt nach einer Mahlzeit ein Spirituosen-Tasting durchführen

• zu stark riechendes Essen oder ein Raum mit Essensgeruch

Tasting

Dos:

• Zum Trinken beim Tasting ist stilles Wasser die beste Lösung. Bitte auf Kohlensäure verzichten. Wenn Du bei einem Rum-Tasting, Gin-Tasting oder Whisky-Tasting mehrere Spirituosen probieren willst, solltest Du den Mundraum zwischen den Runden mit einem Schluck Wasser ausspülen und die vorhandenen Geschmacksnoten neutralisieren. Also mindestens ein Glas Wasser pro Teilnehmer griffbereit halten.

• Toll ist auch eine Schale/kleine Schüssel mit Kaffeebohnen für das Tasting. Wenn man an ihnen kurz riecht, dann "löscht" das quasi die Aromen einer Spirituose aus dem Geruchssinn und man kann nach einer Weile das nächste Nosing beginnen.

• Zum Neutralisieren ist auch Brot bei der Spirituosenverkostung eine gute Idee. Bitte nichts zu körniges oder gewürztes, sondern möglichst Baguette, Weißbrot oder Ciabatta/Fladenbrot. Was der Schluck Wasser nicht ausspült, das wird durch einen Bissen Brot meist beseitigt.

• Willst Du den Teilnehmern der Verkostung Snacks anbieten, um besser mit dem Alkohol klarzukommen, eignen sich beispielsweise (nicht stark gesalzene) Nüsse oder Cracker.

Nüsse

• Der eine oder andere will ausprobieren, wie eine Spirituose zu Essen schmeckt. Dafür eignen sich z. B. Pairings wie Käse oder Schokolade. Das mag bei Tequila, Cognac, Whiskey oder anderen Produkten interessante Facetten entlocken und macht nicht zuletzt auch bei einem Wein-Tasting Sinn.

Alles in allem legen wir dir das Folgende ans Herz: Probier aus, was dir/euch am meisten Spaß macht, aber leg das Hauptaugenmerk immer auf die Spirituosen - und gönn der Nase und dem Gaumen kleine Verschnaufpausen!

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
LoneWolf Gin 40% 0,7l

LoneWolf Gin 40% 0,7l

statt 28,90 €23,90 €

Grundpreis: 34,14 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung