Tequila Sunrise

Tequila Sunrise: Wirklich frischer Mega-Cocktail

Dieser unwiderstehlich Klassiker unter den Cocktails ist auf der ganzen Welt beliebt! Insbesondere den Damen unter den Genießern gefällt der Longdrink häufig besonders gut. Stehst du auch auf einen leichten, fruchtigen und zugleich milden Cocktail? Dann ist der Tequila Sunrise genau das Richtige für dich! Lass dich dabei bitte nicht von den oft sehr süßen und klebrigen Discoversionen ins Bockhorn jagen. So sollte ein guter Tequila Sunrise eben nicht schmecken! Erfahre hier, wie du das Rum&Co eigene Rezept mit einem verführerischen Twist deinen Partygästen kinderleicht servieren kannst und was der Tequila Sunrise mit den Rolling Stones zu tun hat!

Tequila Sunrise: Der Ursprung dieses klassischen Cocktails

Eine Spur zum Tequila Sunrise führt über das Arizona Biltmore Hotel. In den Dreißigern wird er sehr populär – doch wie es der Zufall will kommen diese Quellen einzig und allein aus dem Biltmore selbst. Außerdem weicht das Rezept des Biltmores vom simplen Tequila, Orangensaft und Grenadine deutlich ab – jedoch können diese Bestandteile aus den Siebzigern ganz einfach zu Bobby Lozoff zurückverfolgt werden – dem Bartender des Trident in Sausalito, Kalifornien.

Rolling Stones, Keith Richards & Tequila Sunrise – Tequila Sunrise Tour

Die Eagles machten den Drink mit ihrem Hit „Tequila Sunrise“ 1973 unsterblich. Den Erfolg verdankt der Cocktail allerdings tatsächlich den Rolling Stones. Auf ihrer Tour 1972 führt sie eine Party ins Trident in Kalifornien. Du kannst dir denken, welcher Bartender dort gerade Dienst schiebt. Bobby Lozoff. Und Mick Jagger bestellt eine Margarita – Bobby empfiehlt ihm statt dessen einen Tequila Sunrise, seine Eigenkreation. Von diesem Moment an lieben die Stones diesen unwiderstehlichen Drink und geben ihrer aktuellen Tour den Spitznamen: The cocaine and Tequila Sunrise tour, die Keith Richards schließlich auch so in seinen Memoiren explizit benennt!

Tequila Sunrise

Der Aufstieg des Cocktails Tequila Sunrise

Der Drink ist praktisch ganz einfach zu mixen. Nimm einen Tequila Blanco, pack O-Saft dazu und gib einen Schuss Grenadine Sirup oben drauf. Fertig! In dieser Form gewinnt der megaleckere Cocktail während und nach der Tour der Rolling Stones groß an Popularität. Der O-Saft sorgt für fruchtige und gleichzeitig erfrischende Elemente. Der Tequila brilliert darin mit dem Aroma des O-Safts. Und der Sirup steuert den wichtigen Teil Süße hinzu. Spätestens jetzt solltest du dir einmal überlegen, diesen leckeren Drink auszuprobieren. Doch damit nicht genug! Für dich haben wir das Rezept noch einmal unter die Lupe genommen und unseren Geschmacksexperten und Rum-Schnacker Falk Redlich rangelassen. Mit ein paar Handgriffen erweitert er die bereits perfekte Grundlage und schafft für deinen Gaumen einen besonderen Twist!

Rezept: Tequila Sunrise – so bringst du den Spaß ins Glas

4 cl Maracuja Saft

4 cl O-Saft (mild)

3 cl Jose Cuervo Especial Tequila Reposado

2 cl Johns Natural Cordial Lime Juice

2 cl Johns Grenadine Sirup

Keine Angst – geht ganz einfach! Schenke den gekühlten Maracuja und Orangensaft in das Glas (wenn du magst, mix den Saft vor, geht dann schneller). Wenn du das gut findest, pack zuvor noch etwas Eis in das Glas – empfehlen tun wir das so nicht. Jetzt den Tequila oben drauf kippen. Nun schnappst du dir den Lime Juice und lässt ihn ruhig in deinen Drink fließen. Zum Abschluss noch einmal den Grenadine-Sirup oben sanft in den Drink laufen lassen. Fertig!

Nicht umrühren!

Tipp: Jetzt kommt ein Tipp an die Genießer. Wenn du magst, dann schnappst du dir einen Strohhalm (gerne einen wiederverwendbaren). Stecke ihn ganz tief ins Glas und beginne dort mit dem Saugen. Während des Trinkens ziehst du den Strohhalm langsam nach oben. So kommst du von dem süßen Grenadine durch den Saft bis hin zum Lime Juice. Dadurch erlebst du einen Weg von süß über fruchtig zu ganz leicht sauer. Phänomenal!

Rummige Grüße, Falk Redlich, RumSchnacker im Team Rum & Co

Hol' dir den Tequila Sunrise nach Hause - mit dem passenden Set:
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 6 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Marianne de Paraguay Oak Aged Rum Cask Strength 54 % 0,7l

Marianne de Paraguay Oak Aged Rum Cask Strength 54 % 0,7l

statt 54,90 €39,90 €

Grundpreis: 57,00 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung