News aus der Spirituosenwelt

Top 10 News - aus der Spirituosenwelt

1

Neuheit: Highland Park Viking Tribe Whisky

Die Highland Park Distillery ist die am nördlichsten gelegene schottische Brennerei. Sie hat auf den Orkney-Inseln ihren Sitz und ist für charaktervollen Inselwhisky bekannt. Immer wieder denkt sich die Destillerie Sonderserien und dekorativ präsentierten Scotch aus, der an die Wikinger erinnert. So auch der diesen Monat angekündigte Highland Park Viking Tribe Single Malt Scotch Whisky, der in der schicken schwarzen Flasche zum Kunden kommt. Dieser Island Whisky in limitierter Auflage soll auf der einen Seite intensiv und auf der anderen Seite zugänglich sein. Ein Kontrast aus Zitrusfrüchten und Vanille wird durch einen vergleichsweise hohen Alkoholgehalt und eine pfeffrige Würze ergänzt. Der Highland Park Viking Tribe rundet dies mit einem rauchigen Beiklang ab.

2

Skandinavien trifft auf Karibik beim Linie Aquavit Double Cask Rum

Ganz im Norden Europas, in Norwegen, wird der Linie Aquavit seit langer Zeit hergestellt. Die traditionelle Kräuterspirituose präsentiert sich ab sofort auch in einer neuen Fassung, welche die Brücke zu karibischen Gefilden schlägt. Der LINIE Aquavit Double Cask Rum erhielt nämlich die Chance, nach der zwölf Monate dauernden Lagerung in Sherryfässern weitere fünf Monate in Rumfässern nachzulagern. Zu diesem Zweck hat man Fässer von Plantation Rum bezogen. Vanille und diverse Gewürze treffen bei der spannenden Sonderedition auf einen fruchtigen Unterton. Das Erfolgsgeheimnis des Linie Aquavit Double Cask Rum ist nicht nur das Rumfass-Finishing, sondern er überquerte wie bei der Marke üblich während einer Schiffsreise zweimal den Äquator und wurde dabei vom Meer geprägt.

Entdecke Linie Aquavit im Shop:
3

Keksteig trifft auf Rum beim neuen Cookie Dough

Mit dem Cookie Dough infused Rum schließt das Berliner Drink Syndikat eine Marktlücke. Die innovative Neuheit von Jens Hoffmann und Erik Pfauth stellt die erste eigene Spirituose des Duos dar. Zu diesem Zweck haben sich die beiden etwas ganz Besonderes ausgedacht: Rum, der so aromatisiert wurde, dass er an Keksteig und cookies denken lässt. Der Drink Syndikat Collection Cookie Dough Rum umfasst als Blend 8 Jahre gelagerten Rum aus Barbados und 14 Jahre gereiften Rum aus Panama. Dieser Verschnitt wurde mithilfe der Brennerei von Nikolas Kröger mit echten Vanilleschoten, handgemachtem Karamell und einem aus frischem Keksteig gewonnen Destillat verfeinert. Der milde Cookie Dough infused Rum gibt sich daher cremig bis teigig und herrlich süß. Er passt zum Dessert und eignet sich zum Mixen von Drinks.

Sichere dir den Cookie Dough Rum:
4

Speziell gelagerter Glenmorangie Barrel Select Release Malaga veröffentlicht

Zum ersten Mal in der Firmengeschichte hat die bekannte Glenmorangie Distillery aus Schottland einen Whisky mit Malaga-Finishing auf den Markt gebracht. Der mit Spannung erwartete Glenmorangie The Barrel Select Release Malaga lagerte zunächst acht Jahre lang in amerikanischen Bourbonfässern. Danach wanderte er für vier Jahre in Malaga-Weinfässer aus Andalusien in Spanien. Die Bodegas, die diesen regionaltypische Süßwein produzieren, liefern nur selten ihre Fässer an andere Destillerien, sodass die Limited Edition ungeteilte Aufmerksamkeit verdient. Der neue Glenmorangie Malaga Whisky verdankt der Nachlagerung im Likörweinfass des süßen Typs Dulce seinen Charme. Süße (Milchschokolade, Honig) und fruchtige Noten umgarnen die Sinne. Trockenobst, Ingwer und Zimt unterstreichen das weihnachtliche Profil.

Hol' dir Highland Park Whisky nach Hause:
5

Neues Design für Nemiroff Vodka

Die ukrainische Marke Nemiroff beweist schon seit Langem, dass nicht nur Russland und Polen vorzüglichen Vodka zu bieten haben. Diesen Monat hat die Firma einen Relaunch gewagt, der die Abfüllungen auf dem Einstiegslevel moderner aussehen lässt. Das neue Design für den Nemiroff Original (in Grau), den Nemiroff Delikat (in Dunkelblau) und den Nemiroff Ukrainian Honey & Pepper (in Rotbraun) beinhaltet u. a. eine viereckige statt rechteckige Flaschengrundfläche, um griffiger zu sein. Die Schriftart, Farben und grafischen Elemente der Etiketten wurden ebenfalls modernisiert. Der Deckel aus einem umweltfreundlichen Material läutet ebenfalls ein neues Zeitalter ein. An den Spirituosen in den Flaschen hat sich jedoch nichts geändert. Unlängst kaufte Nemiroff Vodka übrigens die Nemyriv Distillery auf.

6

Glenkinchie Distillery wiedereröffnet

Nach einer umfangreichen Renovierung und Expandierung öffnete die Glenkinchie Distillery in den schottischen Lowlands am 29. Oktober wieder ihre Türen. Bereits 2018 hatte der britische Spirituosenkonzern Diageo eine Modernisierung und einen Upgrade der Besucherzentren angekündigt. Das betraf auch weitere Brennereien wie Caol Ila, Clynelish und Cardhu. Die Glenkinchie Distillery hebt sich von jenen ab, weil sie Lowland Malt liefert und damit der Tiefland-Sitz von Johnnie Walker Blends ist. Eine signifikante finanzielle Investition und einige Highlights wie ein Garten sollen nun zahlreiche Whisky-Touristen anlocken. Das klassische Brennereigebäude aus rotem Backstein wurde in ein Besucherzentrum umgewandelt, das von regionaltypischen Pflanzen und einem Obstgarten umgeben ist. Neue Tasting-Räume und eine Bar werden ebenfalls in Betrieb genommen, gemeinsam mit diversen Tourangeboten und interessanten Aktivitäten.

7

Diageo kauft Chase Distillery

Die englische Firma Diageo - u. a. für Topmarken wie Johnnie Walker zuständig - hat diesen Monat verlauten lassen, dass sie die Chase Distillery kaufen wird. Der Kaufpreis wurde noch nicht publik gemacht. Die Brennerei wurde 2008 von William Chase gegründet und befindet sich in Herefordshire in England. Als Single Estate Spirituosenhersteller kümmert sich die Destillerie um diverse Spirituosen auf der Basis von eigenen Rohstoffen und regionalen Zutaten. Sieben Sorten an Gin, vier Sorten an Vodka und ein Holunderblüten-Likör sind bisher Teil des interessanten Portfolios. Das Motto der Chase Distillery ist "grain to glass" - es erfolgen also alle Arbeitsschritte vom Anbau des Rohstoffes bis hin zum Abfüllen vor Ort. Außerdem agiert der Betrieb nachhaltig. Beheizt werden die Brennapparate per Dampf eines Biomasse-Verbrenners, und Abfallprodukte der Kartoffel-Maische dienen als Dünner und Viehfutter der Farm. All dies und der Erfolg der Gins haben Diageo den Anstoß gegeben, die Brennerei zu übernehmen.

8

Neue biologisch abbaubare Flaschen von Bacardi

Um den Rum-Giganten Bacardi führt kein Weg herum. Das beweist er diesen Herbst mit einer Innovation, die sich ausnahmsweise der Verpackung statt der Spirituose an sich widmet. Bacardi hat sich mit Danimer Scientific zusammengeschlossen. Das Unternehmen ist ein Spezialist in der Fertigung biologisch abbaubarer Flaschen und Verpackungen. Für die neuen Rumflaschen kommen ölige Materialien wie Palmensamen, Soja und Raps zum Einsatz. Diese auf Polymer basierenden Flaschen werden nach dem Entsorgen innerhalb von 18 Monaten biologisch abgebaut, ohne Schadstoffe wie Mikroplastik zu hinterlassen. Bis zu 80 Millionen Kunststoffflaschen will Bacardi im Zuge dieser nachhaltigen Aktion pro Jahr ersetzen. Den Anfang soll der Bacardi Rum machen, gefolgt von anderen Markenprodukten des Unternehmens wie Grey Goose Vodka, Bombay Sapphire Gin, Dewar's Scotch Whisky und Patron Tequila. Als Alternative entwickelt Bacardi 100 % Polymer-basierte Papierflaschen aus der nachhaltigen Forstwirtschaft.

Sichere dir Bacardi Rum im Shop:
9

6. Signature Edition der St. Kilian Distillers veröffentlicht

Ende Oktober erblickte die mittlerweile sechste Signature Edition der deutschen Firma St. Kilian Distillers das Licht der Welt. Passend dazu nennt sich der Single Malt Whisky SIX (six ist Englisch für 6). Er basiert auf Gerste aus Franken und wurde von der Brennerei aus Rüdenau noch fränkischer gemacht: Der deutsche Whisky lagerte nach der Destillation 2016 und 2017 bis 2020 in Spätburgunder-Rotweinfässern, die von einem Weingut aus Unterfranken bezogen wurden. In jener idyllischen Region Churfranken hat ja auch die Destillerie ihren Sitz. Mit dem SIX Whisky wagt sie das Experiment der dreifachen Lagerung, denn der limitierte Single Malt reifte nicht nur in Pinot-Noir-Weinfässern (Anteil von 30 %), sondern auch in Bourbonfässern (25 %) und Rye-Whiskeyfässern (45 %) aus Amerika. Trauben und Getreide treffen bei der Signature Edition auf eine angenehme Würze. Nur rund 6.500 Flaschen der diesjährigen Sonderabfüllung sind erhältlich.

Entdecke die St. Kilian Signature Edition:
10

Meininger Award für Cointreau

Die Pandemie macht den diesjährigen Meininger Awards einen Strich durch die Rechnung, doch das Event wurde im Oktober nachgeholt. In diesem Zuge kürte man am 13.10. Rémy Cointreau zum besten Spirituosenunternehmen der Welt. Er wird ohnehin als international erfolgreichster Orangenlikör angesehen und zementiert mit dieser Auszeichnung seinen Platz an der Spitze. Schon seit rund 170 Jahren wird Cointreau hergestellt, wobei man den Orangenlikör je nach Sorte sogar mit Cognac verfeinert. Mit dem prestigereichen Meininger Award ehrt man die Prinzipien des Herstellers wie Qualität und Innovation. Als Klassiker schaffe es die Spirituose immer wieder, die Cocktail-Welt neu zu definieren und die Kreativität anzuregen.

Jetzt Cointreau im Shop kaufen:
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Puerto de Indias Erdbeer Gin 37,5% 0,7l + Highball Glas

Puerto de Indias Erdbeer Gin 37,5% 0,7l + Highball Glas

statt 24,90 €16,90 €

Grundpreis: 24,14 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung