News

Top 10 news aus der Spirituosen-welt - Januar 2019

1

Tomatin Whisky ins Portfolio von Kammer-Kirsch integriert

Die Destillerie Kammer-Kirsch mit Sitz in Baden-Württemberg stellt nicht nur selbst feine Spirituosen her, sondern agiert auch als unabhängiger Abfüller. Außerdem kümmert sie sich um den Import und Vertrieb diverser Marken aus dem Ausland. Ab 2019 ist sie hierzulande für die schottische Whiskymarke Tomatin verantwortlich. Seit über 100 Jahren kümmert sich die Tomatin Distillery in den Highlands um hochwertigen Whisky aus Schottland. Er soll die "softe" Seite von Highland Malt verkörpern und ist in etlichen Versionen erhältlich, wobei sowohl Bourbonfässer als auch Sherryfässer für die Lagerung zum Einsatz kommen und Tomatin als einer von nur noch wenigen Betrieben nach wie vor eine eigene Küferei besitzt. Seit geraumer Zeit machen vor allem die Abfüllungen mit klangvollem Namen auf sich aufmerksam, darunter der Tomatin Legacy. Außerdem sind diverse Whiskys mit Age Statement erhältlich. Sogar ein Scotch in Cask Strength ist erhältlich. Die traditionsreiche Firma Kammer-Kirsch ist bereits für andere Whiskymarken verantwortlich: Arran, BenRiach, GlenDronach, Loch Lomond und Glenglassaugh.

2

Neuer Markenauftritt von Asbach

2017 feierte die deutsche Weinbrandmarke Asbach ihren 125. Geburtstag. Das nahm man als Anlass, die Markenidentität einmal genau zu studieren und an ihr zu feilen. Ab 2019 präsentiert sich das traditionsbewusste deutsche Unternehmen mit noch mehr Individualität. Kaum ein deutscher Weinbrand ist – national wie international – so bekannt wie Asbach Uralt, und darauf will man aufbauen. Passend dazu gibt es jetzt den zeitgenössischen Slogan "Meine Regeln. Mein Asbach." und die neue Markenidentität "Kein Asbach ist wie mein Asbach". Der kontemporäre Markenauftritt spiegelt sich in den schnittigen Flaschen genauso wider wie in den geplanten Werbekampagnen mit Fokus auf Social Media. Das Logo wird derzeit für den optimierten Auftritt ab April adaptiert, und das puristische Flaschendesign soll mit einer modernen Typographie für das Label kombiniert werden. Außerdem soll der Asbach-Löwe mehr in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt werden. Passend dazu begeistert derzeit der Asbach Aperitif Rose als charismatische Neuheit, die Roséwein aus Deutschland mit Weinbrand sowie Kräutern und Gewürzen kombiniert.

Entdecke hier unser Asbach - Sortiment!
3

Suntory nimmt einige japanische Whiskys aus dem Sortiment

Schon im Mai letzten Jahres kündigte der Spirituosenkonzern Beam Suntory an, dass ab 2019 der Hakushu 12 Jahre und der Hibiki 17 Jahre aus der regulären Produktion genommen werden. Nun ließ das Unternehmen verlauten, dass noch vier weitere Abfüllungen an Japanese Whisky aus dem Sortiment genommen werden. Diese Streichung betrifft den Chita Single Grain Whisky, den Shirokaku Blended Whisky und den Kakubin Blended Whisky. Betroffen sind davon aber jeweils nur bestimmte Flaschengrößen, wohingegen z. B. Kakubin und The Chita weiterhin in den regulären Flaschen mit 0,7 l erhältlich sein sollen. Als Grund hierfür wurde die steigende Nachfrage nach Whisky aus Japan angegeben. So werde es wohl noch bis zu zehn Jahre dauern, bis die jeweiligen Brennereien ausreichend produzieren können. Im selben Zuge werden immer mehr Stimmen laut, die eine geografische Identifikation oder geschützte Herkunftsbezeichnung für Japanese Whisky verlangen.

4

Bently Distillery als neue amerikanische Brennerei eröffnet

Die Bently Heritage Estate Distillery in Nevada nimmt ab Januar 2019 die Produktion auf. Gegründet wurde die Destillerie von den Inhabern Christopher und Camille Bently. Statt komplett neue Gebäude zu errichten, hat man die historischen Gebäude der ehemaligen Minden Flour Mill und Creamery renoviert und umgestaltet. Zuvor befand sich dort u. a. eine Mühle. Was die Ausstattung angeht, so setzt das Team auf column stills aus Deutschland für den Gin und den Vodka sowie auf wash stills und spirit stills von der schottischen Firma Forsyths für die Herstellung von American Whiskey. Die derselben Familie gehörende Bently Ranch ist ein landwirtschaftlicher Betrieb außerhalb der Ortschaft Minden und wird das Getreide (Roggen, Hafer, Weizen, Gerste und Mais) für die Produktion liefern. Die Verarbeitung des Getreides und das Mälzen vor dem Maischen sollen vor Ort erfolgen. Der Source One Vodka und der Bently Heritage Estate Distillery's Juniper Grove American Dry Gin werden bald als erste Produkte noch vor Bourbon Whiskey veröffentlicht.

5

Moment Karibien Whisky von Mackmyra und Plantation angekündigt

Wenn zwei Größen der Spirituosenwelt zusammenarbeiten, ist Großartiges zu erwarten. So hat sich die schwedische Destillerie Mackmyra für eine Sonderedition an Whisky erneut mit der Maison Ferrand zusammengetan. Das französische Cognac-Haus übersieht den Plantation Rum und hat Rumfässer aus Jamaika sowie Barbados an die skandinavische Brennerei geliefert. Darin wurde ein edler Whisky nachgelagert, der den Titel "Moment Karibien" erhalten hat und karibisch geprägt wurde. 2017 kam die hiermit vergleichbare, saisonale Sonderedition "Mackmyra Vinterdröm" für den Winter auf den Markt, und der Mackmyra Moment Karibien soll ihn ablösen. Etwa 70 % der Destillate für die Sonderedition lagerten in den Rumfässern nach. Man hat den exklusiven Whisky außerdem mit einem geringen Anteil an Destillaten angereichert, die in Kirschweinfässern und Oloroso-Sherryfässern reifen durften. Das Alter des Blends liegt bei 8 bis 12 Jahren. Rund 4.100 Flaschen der Limited Edition sind ab sofort im Handel erhältlich.

6

Dritte "alkoholfreie Spirituose" von Seedlip veröffentlicht

Aus dem Hause der englischen Firma Seedlip gibt es bereits zwei "Spirituosen ohne Alkohol" zu entdecken, den Seedlip Spice 94 Non-Alcoholic Gin mit Gewürzen und Zitrusfrüchten sowie den Seedlip Garden 108 Non-Alcoholic Gin mit Gartenkräutern und floralem Unterton. In beiden Fällen handelt es sich um komplett alkoholfreie Getränke, die an Gin mit seinen Botanicals erinnern sollen und keine so deutlichen Wacholdernoten zum Besten geben. Die britische Brennerei hat bei den trendigen Produkten nicht nur auf Alkohol verzichtet, sondern auch auf synthetische Zusatzstoffe und auf Zucker. Ab Anfang dieses Jahres ist eine dritte "alkoholfreie Spirituose" des Herstellers erhältlich. Der Seedlip Groove 42 ist eine Hommage an Zitrusfrüchte mit dem Hauptaugenmerk auf Mandarinen und Orangen, Zitronengras und Blutorangen. Ingwer gehört ebenfalls zu den Zutaten des Destillats, das im gastronomischen Bereich rasch Fuß fassen wird. Der Produzent empfiehlt das Mischen mit Soda oder Tonic.

7

Ein Whisky-Duo für den guten Zweck

Die deutsche Firma Kirsch bietet ab Januar innerhalb der Sonderserie Sea Shepherd zwei schottische Single Malts an, die einen guten Zweck unterstützen. Ein Teil des Verkaufserlöses des Sea Shepherd Edradour (10 Jahre, Sherry Cask, Fassstärke) und des rauchigen Sea Shepherd Ballechin (15 Jahre) wird an die gemeinnützige Organisation Sea Shepherd gespendet, die sich dem Schutz der maritimen Tierwelt verschrieben hat. In den 70er-Jahren gegründet, ist die Organisation weltbekannt und verlässt sich u. a. auf eine eigene Flotte mit fünf Schiffen, um gegen die Zerstörung von maritimen Lebensräumen sowie das Abschlachten von Meerestieren zu kämpfen. 2010 hat man in Deutschland Sea Shepherd Deutschland e.V. gegründet, und auch in 20 weiteren Ländern wird das engagierte Team unterstützt. Passend hierzu hat Kirsch Whisky das Logo der Organisation mit dem Totenkopf auf dem Label der zwei Limited Editions integriert. Hergestellt wurden die Single Malts von Schottlands kleinster Brennerei, der Edradour Distillery, abgefüllt von Signatory.

8

Feuer bei Mount Gay Rum Distillery ausgebrochen

Am 16. Januar berichteten Online-Medien, dass auf dem Betriebsgelände der Mount Gay Rum Distillery in St. Lucy auf der Insel Barbados ein Feuer ausgebrochen war. Es griff jedoch nur geringfügig auf das Destilleriegebäude aus, und es wurden auch keine Angestellte verletzt. Der Brand vernichtete 150.000 Gallonen (umgerechnet rund 560.000 l) Alkohol in einem Tank, der Feuer fing. Er war zum Brandzeitpunkt nur halb voll, sodass sich der Schaden in Grenzen hält. Das Fabrikgebäude und die übrigen Gebäude befinden sich auf einem weitläufigen Anwesen von knapp 134 ha, welches man 2015 samt Zuckerrohrplantagen aufgekauft hatte, um Single Estate Rum zu produzieren. Die Mount Gay Distillery gehört mit einem Gründungsdatum in 1703 zu den ältesten Rum-Herstellern der Welt und befindet sich seit 1989 unter der Leitung von Pernod Ricard. Vor einigen Monaten löste sie mit dem experimentellen Mount Gay XO The Peat Smoke Expression Rum reichlich Begeisterung aus.

9

Cognac-Ausfuhrzahlen in 2018 erneut gestiegen

Cognac ist in – oder zumindest war es das im Vorjahr. Diesen Monat sind die Ausfuhrzahlen bekannt geworden, und es sieht für den typisch französischen Weinbrand wieder sehr gut aus. Schon zum vierten Mal in Folge sind die Werte gestiegen, sowohl im Hinblick auf das Ausfuhrvolumen als auch auf den Wert. Der Exportanteil von Cognac lag 2018 bei fast 98 %, mit einer Volumenzunahme von 3 % im Vergleich zum Vorjahr und einer Wertzunahme von 2 %. Rund 204 Millionen Flaschen Cognac wurden ausgeführt, was laut Experten zu einem Gesamtumsatz von 3,2 Milliarden Euro geführt hat. Der Hauptabsatzmarkt der edlen Spirituose aus Frankreich war erneut der NAFTA-Raum mit Amerika und Kanada, wobei auch der Marktanteil im Fernen Osten anstieg. Interessanterweise gingen die Zahlen für den europäischen Raum 2018 jedoch zurück. Das allgemeine Wachstum betraf alle Cognac-Kategorien, wobei die alten Qualitäten wie XO letztes Jahr den größten Zuwachs verbuchen konnten.

10

8 Sondereditionen an Diageo Whisky für Fans von "Game of Thrones"

Ab sofort können sich Fans der kultigen TV-Serie "Game of Thrones" auf eine ganz besondere Art von Merchandise freuen. Der britische Spirituosenkonzern Diageo hat acht Limited Editions veröffentlicht, die sich jeweils den sieben Königslanden von Westeros und der Nachtwache widmen. Jede Abfüllung wurde mit einem passenden Design auf dem Label und der Geschenkpackung versehen. Auch vom Charakter her hat Diageo den Whisky jeweils auf das namentlich erwähnte Haus abgestimmt und die Brennerei aus gutem Grund ausgesucht. An der GoT Sonderserie beteiligt sind die Destillerien Cardhu, Dalwhinnie, Glendullan, Lagavulin, Clynelish, Royal Lochnagar, Talisker und Oban. Anlass der Produktlinie, die in Zusammenarbeit mit dem US-Fernsehsender HBO entstand, ist die 8. und letzte Staffel der Serie, die ab April 2019 über den Bildschirm flimmern wird.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
2 Flaschen RumChata Creamlikör 15% 0,7l

2 Flaschen RumChata Creamlikör 15% 0,7l

statt 29,80 €24,90 €

Grundpreis: 17,79 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung
Advenskalener2019